• Home
  • Sport
  • Fußball
  • Fußball international
  • Özil-Abgang? Jetzt spricht Wenger


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoHier droht jetzt StarkregenSymbolbild für einen TextStörung an russischem AKWSymbolbild für einen TextEurojackpot: Die GewinnzahlenSymbolbild für einen TextBahnrad-EM: Zwei Deutsche triumphierenSymbolbild für einen TextNach Kopfnuss-Eklat: Profi wird bedrohtSymbolbild für ein VideoSchiffswrack im Rhein freigelegtSymbolbild für einen TextErsteigerter Koffer enthält LeichenteileSymbolbild für einen TextVetternwirtschaft auch beim NDR?Symbolbild für einen TextSiebenjährige ertrinkt in WellenbadSymbolbild für einen TextZwei Menschen verbrennen in TeslaSymbolbild für einen TextRaser-Prozess: Bruder tot – milde StrafeSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Star provoziert mit vulgärem SpruchSymbolbild für einen TextZugreise durch Deutschland – jetzt spielen

Özil-Abgang? Jetzt spricht Wenger

t-online, sid, DED

Aktualisiert am 28.11.2017Lesedauer: 1 Min.
Erprobtes Duo: Özil (li.) und Wenger.
Erprobtes Duo: Özil (li.) und Wenger. (Quelle: imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Endlich Klarheit in den Wechselspekulationen um Nationalspieler Mesut Özil bei Arsenal. Gunners-Trainer Arsene Wenger sprach nun über die Gerüchte.

Özil und sein Mannschaftskollege Alexis Sanchez werden den FC Arsenal im Winter nicht verlassen.

Das erklärte Arsenal-Trainer Arsène Wenger am Dienstag auf einer Pressekonferenz. "Ja, natürlich. Das haben wir oft genug gesagt", betonte Wenger auf die Frage, ob Özil und Sanchez bis zum Sommer bleiben. "Solange sie hier sind, werden sie ihr Bestes für den Klub geben. Nach meiner Vorstellung bleiben sie bis zum Ende der Saison. Wenn nicht etwas Unglaubliches passiert, wird sich daran nichts ändern."

"Sie müssen auch ihren Teil dazu beitragen"

Zuletzt hatte es immer wieder Gerüchte gegeben, Özil und Sanchez könnten den derzeitigen Tabellenvierten der Premier League vorzeitig verlassen, weil die Verträge der beiden Spieler im Sommer auslaufen und die Verhandlungen über eine Verlängerung stockten.

Wenger erklärte, er hoffe weiter darauf, dass die beiden Profis bei Arsenal bleiben, fügte aber hinzu: "Ich kann das nicht allein entscheiden. Sie müssen auch ihren Teil dazu beitragen."

Özil wurde in britischen Medien zuletzt unter anderem mit dem FC Barcelona und Manchester United in Verbindung gebracht. Sanchez war bereits im Sommer von Manchester City umworben worden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Kopfnuss-Opfer wird von Liverpool-Fans bedroht
Alexis SanchezArsène WengerDFBFC ArsenalMesut Özil
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website