Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Neuer Torhüter für Klopp: Alisson wechselt zu Liverpool

"Rekordtransfer perfekt"  

Neuer Torhüter für Klopp – Alisson wechselt zu Liverpool

20.07.2018, 01:00 Uhr | sid, dpa

Neuer Torhüter für Klopp: Alisson wechselt zu Liverpool. Alisson in Brasilien: Nach Informationen der britischen Zeitung "Liverpool Echo" haben die Reds zugestimmt, umgerechnet rund 75 Millionen Euro für Torwart auszugeben. (Quelle: Reuters)

Alisson in Brasilien: Nach Informationen der britischen Zeitung "Liverpool Echo" haben die Reds zugestimmt, umgerechnet rund 75 Millionen Euro für Torwart auszugeben. (Quelle: Reuters)

Er ist ab jetzt der teuerste Torhüter der Welt: Alisson Becker wechselt zum FC Liverpool. Die Reds bezahlen bis zu 72,5 Millionen Euro für den Brasilianer. Er soll offenbar Loris Karius ersetzen.

Der Rekordtransfer des brasilianischen Torwarts Alisson von der AS Rom zum FC Liverpool ist perfekt. Das teilte der Verein des deutschen Trainers Jürgen Klopp mit. "Er ist einer der besten Torhüter der Welt, und er ist eine echte Persönlichkeit", sagte Klopp über den 25 Jahre alten Nationalkeeper. Bei dem Verein aus der englischen Premier League unterzeichnete Alisson einen langfristigen Vertrag, wie die Reds mitteilten. Weitere Details wurden nicht genannt.

Nach Informationen der britischen Zeitung "Liverpool Echo" haben die Reds zugestimmt, umgerechnet rund 75 Millionen Euro für den Torwart auszugeben. Der bislang teuerste Torwart der Welt war der Italiener Gianluigi Buffon, der 2001 für rund 53 Millionen Euro vom AC Parma zu Juventus Turin wechselte.

Rückschlag für Karius

Schon länger war über ein Interesse des FC Liverpool an Alisson spekuliert worden. Der Keeper steht seit zwei Jahren in Rom unter Vertrag. Bei der WM erreichte er mit Brasilien das Viertelfinale (1:2 gegen Belgien). Alisson stand in allen fünf Spielen im Tor.

Die Verpflichtung Alissons ist ein Rückschlag für Loris Karius, der wohl seinen Platz als Nummer Eins im Tor der Reds verlieren wird. Der deutsche Keeper war nach dem Champions-League-Endspiel gegen Real Madrid (1:3) in die Kritik geraten, weil er in Kiew zwei Gegentore verschuldet hatte. Coach Jürgen Klopp nahm ihn danach in Schutz.

Alisson war bei der WM in Russland in allen fünf Spielen der Selecao zum Einsatz gekommen. Dreimal hielt er dabei seinen Kasten sauber. Rekordweltmeister Brasilien scheiterte im Viertelfinale an Belgien (1:2).

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid, dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Telekom Sport: Ihr Ticket für Top-Sportevents
Telekom Sport
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018