Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Alkohol und Fluchen: England-Star Wayne Rooney festgenommen

Vor Weihnachten  

Alkohol und Fluchen: England-Star Rooney festgenommen

07.01.2019, 08:42 Uhr | sid

England v USA International Friendly Länderspiel Wayne Rooney of England during the International Fr (Quelle: Imago)
Wayne Rooney am Flughafen verhaftet

Der englische Fußball-Star Wayne Rooney ist in den USA wegen Alkohol-Konsums in der Öffentlichkeit festgenommen worden.

Wayne Rooney: Der englische Fußball-Star ist in den USA wegen Alkohol-Konsums in der Öffentlichkeit festgenommen worden. (Quelle: t-online.de)


Vor Weihnachten fällt der englische Fußball-Star Wayne Rooney nach einer Alkoholeskapade auf und wird verhaftet. Es ist nicht Rooneys erstes Vergehen.

Der englische Fußball-Star Wayne Rooney ist in den USA wegen Alkohol-Konsums in der Öffentlichkeit vorübergehend festgenommen worden. Nach Angaben der örtlichen Polizei von Washington habe der frühere Kapitän der Three Lion am internationalen Flughafen Dulles lautstark geflucht und Alkohol getrunken, wodurch er negativ aufgefallen sei. Der Verzehr von Alkohol in der Öffentlichkeit ist in den USA überwiegend verboten.

Geringe Strafe für Rooney

Die Sicherheitskräfte nahmen den 33-Jährigen nach dem Vorfall, der sich bereits am 16. Dezember ereignete, vorübergehend fest und ließen den früheren Torjäger von Manchester United später wieder frei. Angeblich zahlte Rooney für sein Vergehen eine Strafe von 25 US-Dollar. Der 120-malige englische Nationalspieler spielt seit vergangenen Sommer für den amerikanischen Hauptstadtklub D.C. United.

Rooney war bereits in der Vergangenheit wegen Alkoholeskapaden mit dem Gesetzt in Konflikt geraten. Im September 2017 hatte ein britisches Gericht den früheren Superstar wegen Trunkenheit am Steuer ein zweijähriges Fahrverbot und 100 Sozialstunden auferlegt.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal