Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Real Madrid: Nationalspieler Toni Kroos bleibt bei den "Königlichen"

DFB-Star will bleiben  

Kroos dementiert Bericht über Real-Abschied

12.04.2019, 15:49 Uhr | t-online.de, dd

Madrid Spain 06 04 2019 LaLiga 31 matchday 2018 19 Season Real Madrid SD Eibar Toni Kroos R (Quelle: Imago)
Real Madrid unterliegt Valencia

Zinédine Zidane musste seine erste Schlappe in seiner zweiten Amtszeit bei Real Madrid hinnehmen. Valencia hingegen kann den vierten Sieg aus fünf Ligaspielen feiern. (Quelle: Perform/ePlayer)

Tolle Tor-Vorbereitung: Zuletzt entwickelte sich Toni Kroos wieder zum Leistungsträger und sorgte dafür, dass Real das Spiel gegen Eibar drehte. (Quelle: Perform/ePlayer)


Der deutsche Nationalspieler soll angeblich an einen Wechsel denken, heißt es in einer spanischen Zeitung. Doch Toni Kroos widerspricht per Kurznachricht vehement.

Verlässt Toni Kroos Real Madrid zum Saisonende? Die spanische "As" berichtet, der deutsche Nationalspieler wolle einen Tapetenwechsel und habe das Gefühl, mit den "Königlichen" seit seinem Wechsel 2014 alles erreicht zu haben.

Das Problem: Kroos selbst dementierte diesen Teil der Geschichte umgehend via Twitter. Er schrieb von einer "absolut falschen Information".


Laut "AS" sei Real allerdings einem Transfer des Weltmeisters nicht abgeneigt, ein Kroos-Verkauf würde eine hohe Ablösesumme einbringen und dazu Platz im Mittelfeld schaffen – Trainer Zinédine Zidane wünsche sich angeblich Paul Pogba (Manchester United) oder Christian Eriksen (Tottenham Hotspur) als Verstärkungen für die kommende Spielzeit.

Kroos' Vertrag in Madrid läuft noch bis 2022, als möglicher Interessent galt in der Vergangenheit immer wieder Manchester United. Der 29-Jährige war vor fünf Jahren zu Real gewechselt, gewann mit dem Traditionsklub drei Mal die Champions League, vier Mal die Klub-WM und ein Mal die spanische Meisterschaft. Geht es nach ihm, dürften wohl noch einige Erfolge dazukommen.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Jetzt Sky Fußball-Bundesliga-Paket 1 Jahr inkl. sichern!*
bei der Telekom
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal