Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Weil ein Fan seinen Sohn beleidigte: Porto-Trainer Conceicao flippt aus

Porto-Coach außer sich  

Weil ein Fan seinen Sohn beleidigte: Trainer flippt aus

16.05.2019, 11:52 Uhr | t-online, sid

Weil ein Fan seinen Sohn beleidigte: Porto-Trainer Conceicao flippt aus. Machte eine klare Ansage: Sergio Conceicao. (Quelle: imago images/ZUMA Press)

Machte eine klare Ansage: Sergio Conceicao. (Quelle: ZUMA Press/imago images)

Als Schreckgespenst der DFB-Elf war Sergio Conceicao nach der EM 2000 bekannt. Inzwischen ist der Portugiese Trainer beim FC Porto, knöpfte sich nun aber einen eigenen Fan vor.

Für Trainer Sergio Conceicao vom portugiesischen Fußball-Spitzenklub FC Porto sind Familienbande offenbar stärker als die Liebe zu seinem Klub. Am Mittwoch geriet der 44-Jährige mit einem Fan der eigenen Mannschaft aneinander, weil dieser seinen Sohn Rodrigo beleidigt hatte.

Conceicao wird handgreiflich

Conceicao junior hatte beim U19-Spitzenspiel zwischen Porto und Benfica Lissabon (1:2) das Führungstor für den Nachwuchs des Rekordmeisters Benfica erzielt. Daraufhin hatte es unflätige Kommentare in Richtung von Rodrigo Conceicao auf der Tribüne gegeben. Diese hatte Sergio Conceicao mitbekommen und stellte den Porto-Anhänger zur Rede und wurde sogar handgreiflich.
   

   
Für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ist Conceicao ein Schreckgespenst, denn bei der 0:3-Pleite in der EM-Vorrunde 2000 in Rotterdam gelang ihm ein Dreierpack für die Portugiesen. Die DFB-Auswahl unter Teamchef Erich Ribbeck schied durch die Schlappe vorzeitig aus.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal