Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Laut Forbes: Lionel Messi ist der bestverdienende Sportler der Welt

Mit weit über 100 Millionen Euro  

Fußball-Star ist der bestverdienende Sportler der Welt

12.06.2019, 08:56 Uhr | sid

 (Quelle: imago/VI Images)
Für alle Ungeduldigen: Bei Minute vier kommt das Messi-Tor für die Ewigkeit

Superstar Lionel Messi hat in der spanischen LaLiga mal wieder gezeigt, was er kann. Der Star vom FC Barcelona trumpfte gegen Real Betis derart auf, dass ihn sogar die gegnerischen Fans feierten. (Quelle: Perform/ePlayer)

Verdient offenbar verdientermaßen viel: Bei Minute vier kommt das Messi-Tor für die Ewigkeit aus dieser Saison. (Quelle: Perform/ePlayer)


Nicht Ronaldo, nicht Federer, nicht LeBron: Lionel Messi ist der Sportler, der im vergangenen Jahr am besten verdient hat. Die Deutschen hinken weit hinterher.

Der fünfmalige Weltfußballer Lionel Messi (31) ist der bestbezahlte Sportler der Welt. Dies geht aus der Liste des renommierten US-Wirtschaftsmagazins Forbes hervor, die am Dienstag veröffentlicht wurde. Demnach verdiente der argentinische Stürmerstar des FC Barcelona in den vergangenen zwölf Monaten insgesamt 127 Millionen US-Dollar (umgerechnet rund 112 Millionen Euro).

Mayweather nicht mehr auf der Spitzenposition

Komplettiert wird das Podium von zwei weiteren Fußballstars. Der wie Messi fünfmalige Weltfußballer Cristiano Ronaldo (34/Portugal) kassierte 109 Millionen Dollar, dem Superstar von Juventus Turin folgt auf Rang drei der Brasilianer Neymar (27) von Paris St. Germain mit 105 Millionen Dollar.

Im Vorjahr hatte der mittlerweile zurückgetretene amerikanische Box-Weltmeister Floyd Mayweather jr. noch das Klassement mit 285 Millionen Dollar klar vor Messi und Ronaldo angeführt.

Nur eine Frau in den Top 100

Bester Nicht-Fußballer im Ranking ist der mexikanische Box-Star Canelo Alvarez (94 Millionen Dollar), Tennis-Ikone Roger Federer (Schweiz) folgt mit 93,4 Millionen Dollar ganz dicht dahinter.

Lediglich zwei Deutsche schafften es in die Top 100: Der viermalige Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel (31/Heppenheim) belegt mit 40,3 Millionen Dollar den 30. Rang, der frühere Fußball-Nationalspieler Mesut Özil (30) ist 57. mit 30,2 Millionen.


Einzige Frau im Ranking ist US-Tennis-Star Serena Williams (37) mit 29,2 Millionen. In der Forbes-Liste werden das Gehalt und Werbeeinnahmen berücksichtigt, die Angaben sind geschätzt.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal