Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Copa America: Brasilien wird erst ausgepfiffen – und brilliert dann

Copa-America-Auftakt  

Brasilien wird erst ausgepfiffen – und brilliert dann

15.06.2019, 08:37 Uhr | sid

 (Quelle: Xinhua/imago images)
3:0-Sieg gegen Bolivien: Brasilien-Fans feiern Coutinho

Brasilien ist mit einem 3:0-Erfolg über Bolivien in die Copa America gestartet. Im Anschluss sprachen die Fans der Selecao vor allem über die Stars Philippe Coutinho und Neymar. (Quelle: Omnisport)

Jubel bei Coutinho: Die Fans feierten ihren Star nach Brasiliens 3:0 gegen Bolivien. (Quelle: Omnisport)


Zur Pause wurde die brasilianische Nationalelf beim Copa-America-Auftakt gegen Bolivien noch mit Pfiffen bedacht. Doch dann drehte die Selecao auf.

Dank eines Doppelschlags von Philippe Coutinho hat die brasilianische Fußball-Nationalmannschaft einen erfolgreichen Auftakt bei der Copa America im eigenen Land gefeiert. Zur Pause noch mit Pfiffen in die Kabine verabschiedet, besiegten die hochfavorisierten Gastgeber im nicht ausverkauften Morumbi-Stadion von Sao Paulo die Auswahl Boliviens mit 3:0 (0:0) und machten damit den ersten Schritt Richtung Finale der Südamerika-Meisterschaft am 7. Juli in Rio de Janeiro.

Elfmeter-Tor von Coutinho

Einer mäßigen ersten Hälfte folgte nach Wiederpfiff gleich ein Aufreger, als Schiedsrichter Nestor Pitana (Argentinien), der bei der WM 2018 ebenfalls das Auftaktspiel sowie auch das Endspiel gepfiffen hatte, erst nach Studium der Videobilder auf Handelfmeter für die Selecao entschied. Barcelona-Star Coutinho (50.) verwandelte sicher und erhöhte kurz darauf nach einem sehenswerten Angriff per Kopf auf 2:0 (53.). Den Schlusspunkt setzte der eingewechselte Everton (85.).

Ohne ihren verletzt aus dem Kader gestrichenen Superstar Neymar (Sprunggelenk) merkte man der Elf von Nationaltrainer Tite über weite Strecken die Nervosität an. Und so sorgte selbst der Torreigen im zweiten Durchgang unter den 47.260 Augenzeugen im 67.000 Zuschauer fassenden Stadion, darunter auch Staatspräsident Jair Bolsonaro, nie für richtige Begeisterung.

In der Vorrundengruppe A trifft Brasilien nun am Dienstag in Salvador auf Venezuela. Zuvor spielt Bolivien in Rio gegen Peru. Die jeweils beiden bestplatzierten Teams der drei Vorrundengruppen sowie die zwei besten Tabellendritten ziehen ins Viertelfinale ein.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid


Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Haushaltsgeräte von Samsung kaufen & Prämie sichern
jetzt auf otto.de
Anzeige
Dein Wunschmix: Daten, MIN/SMS wie du es brauchst
Prepaid wie ich will von congstar
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal