Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

FC Bayern: Fix! Manchester City schnappt sich Transfer-Ziel Rodrigo

Poker um Rodrigo  

70 Millionen: Manchester City sticht den FC Bayern aus

03.07.2019, 18:40 Uhr | sid

FC Bayern: Fix! Manchester City schnappt sich Transfer-Ziel Rodrigo. Rodrigo (l.) mit Juanfran: Nach nur einer Saison könnte er Atlético schon wieder verlassen. (Quelle: imago images/Action Plus)

Rodrigo (l.) mit Juanfran: Nach nur einer Saison könnte er Atlético schon wieder verlassen. (Quelle: Action Plus/imago images)

Atlético Madrids Mittelfeldspieler Rodrigo hatte auch das Interesse des FC Bayern geweckt. Doch nun steht der Wechsel des Spaniers zu Star-Coach Pep Guardiola kurz vor dem Abschluss.

Der Transfer des spanischen Fußball-Nationalspielers Rodrigo (23) von Atlético Madrid zum englischen Meister Manchester City steht kurz vor dem Vollzug. Wie Atlético am Mittwoch bekannt gab, haben die Citizens die vertraglich festgeschriebene Ausstiegsklausel in der Zentrale der spanischen LaLiga bezahlt. Die Summe soll bei 70 Millionen Euro liegen. Atlético bestätigte zudem, dass der ursprünglich noch bis 2023 datierte Vertrag seitens Rodrigos in der Folge gekündigt wurde.

Atlético verliert Leistungsträger

An dem Mittelfeldspieler war auch der deutsche Rekordmeister Bayern München interessiert gewesen. In der vergangenen Woche war jedoch bereits durchgesickert, dass sich Rodrigo für einen Wechsel auf die Insel entschieden hat.

Der 23-Jährige gehörte bei Atlético in der vergangenen Saison zu den Leistungsträgern. Er kam in 47 Pflichtspielen zum Einsatz und erzielte drei Tore.


Für den FC Bayern setzt sich damit die Serie von Rückschlägen auf dem Transfermarkt fort. Zuletzt soll sich Nationalspieler Leroy Sané gegen einen Wechsel zum Meister entschieden haben, der Berater von Barcelonas Ousmane Dembélé äußerte sich skeptisch über einen Wechsel zu Bayern. Auch der öffentlich angestrebte Transfer des englischen Top-Talents Callum Hudson-Odoi vom FC Chelsea zieht sich bereits seit Monaten hin.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal