Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Premier League: Klopp baut Siegesserie aus – Mourinho unterliegt in Manchester

Premier League  

Klopp-Elf baut Siegesserie aus – Mourinho unterliegt Ex-Verein

Von Cian Hartung, Noah Platschko

05.12.2019, 07:12 Uhr
Premier League: Klopp baut Siegesserie aus – Mourinho unterliegt in Manchester. Jürgen Klopp hatte in den letzten Monaten allen Grund zum Jubeln. Seit 32 Spielen (elf Monaten) sind die Reds in der Premier League ungeschlagen.  (Quelle: imago images/Action Plus)

Jürgen Klopp hatte in den letzten Monaten allen Grund zum Jubeln. Seit 32 Spielen (elf Monaten) sind die Reds in der Premier League ungeschlagen. (Quelle: Action Plus/imago images)

Jürgen Klopps FC Liverpool bleibt nach dem Derbysieg gegen Everton weiter ungeschlagen und Tabellenführer der Premier League. José Mourinho unterliegt bei seinem Ex-Verein aus Manchester – und der FC Chelsea gewinnt dank eines Traumtores.

Der FC Liverpool hat seine Siegesserie ausgebaut. Das Team von Trainer Jürgen Klopp ist nun seit mittlerweile 32 Ligaspielen ungeschlagen und rangiert mit 43 Punkten weiterhin auf dem ersten Platz der Liga. José Mourinho erlitt unterdessen bei seiner Rückkehr zu seinem alten Arbeitgeber Manchester United den ersten Rückschlag als Tottenham-Trainer.

FC Liverpool – FC Everton 5:2

Liverpool-Trainer Jürgen Klopp setzte im Merseyside-Derby gegen Everton auf eine B-Elf: Leistungsträgern wie Mohamed Salah, Roberto Firmino und Jordan Henderson gönnte er eine Pause. Aus dem Liverpooler Sturmtrio stand aber Sadio Mané auf dem Platz, der mit einer starken Vorlage das 1:0 von Sturmkollege Origi einleitete (6.).

In der 17. Minute legte Ex-Bayern-Spieler Shaqiri zum 2:0 nach. Everton kam zwar zwischenzeitlich durch ein Tor von Keane (21.) ran, erlitt aber durch Origis zweiten Treffer (31.) bald schon den nächsten Rückschlag. Das 4:2 durch Evertons Richarlison (45.+ 2) komplettierte eine spektakuläre erste Halbzeit. In der zweiten Hälfte schaukelten die "Reds" die Führung weitestgehend nach Hause. In der 90. Minute legte Wijnaldum mit dem 5:2-Treffer noch einen drauf und ließ keinen der Liverpool-Fans in Anfield mehr am 14. Sieg der Saison zweifeln.


Nach der Partie und dem aufgestellten Rekord von saisonübergreifend 32 Ligaspielen ungeschlagen, lobte Klopp seine Mannen überschwänglich: "Du übergibst den Jungs die Verantwortung auf dem Platz. Was sie daraus machten, war unglaublich", so der Coach nach dem Triumph, der Liverpool weiterhin acht Punkte auf Leicester sowie satte elf Zähler Vorsprung auf Manchester City einbrachte. 

Manchester United – Tottenham Hotspurs 2:1

Mit zwei Siegen im Rücken waren die Spurs zum Liga-Topspiel nach Manchester angereist. Doch bereits nach sechs Minuten wurde die Mourinho-Euphorie gebremst: Manchesters Stürmer Rashford traf zur Führung (6.). Nach der frühen Führung brauchten die Londoner einige Minuten, um sich zu sammeln. Kurz vor der Pause konnte Dele Alli den Ausgleich erzielen (39.).

Spiel ganz fest im Blick: José Mourinho. (Quelle: Reuters/ANDREW YATES)Spiel ganz fest im Blick: José Mourinho. (Quelle: ANDREW YATES/Reuters)

Nach der Pause drehte United nochmals auf. Rashford, der mit Abstand bester Spieler im Old Trafford war, wurde im Tottenham-Strafraum zu Fall gebracht und erzielte im Anschluss per Foulelfmeter das 2:1 (49.). Danach kam Mourinhos Team immer mehr in die Hälfte des englischen Rekordmeisters. Die Spurs konnten sich aber keine zwingenden Torchancen erspielen und mussten sich schließlich geschlagen geben.

FC Chelsea – Aston Villa 2:1

Vor der Saison hatte kaum einer den Höhenflug von Frank Lampard und seinem jungen Chelsea-Team erwartet. Der Vierte der Premier League legte bei Aston Villa einen souveränen Auftritt hin. Stürmertalent Tamy Abraham erzielte die Führung für die Blues (24.). Der zwischenzeitliche Ausgleich durch Trézeguet brachte den Chelsea-Sieg nicht ernsthaft in Bedrängnis.

Traf per Traumtor zum 2:1: Chelseas Jungstar Mason Mount. (Quelle: Reuters/David Klein)Traf per Traumtor zum 2:1: Chelseas Jungstar Mason Mount. (Quelle: David Klein/Reuters)

Kurz nach der Pause kam Lampards Team neu fokussiert aus der Kabine. Mit einem Traumtor von Mason Mount (48.) gingen die Londoner bald nach Wiederanpfiff in Führung. Willian verpasste mit einem Pfostentreffer nach Freistoß sogar noch das 3:1 (60.). Chelsea ließ die Führung nicht mehr aus der Hand und liegt nun weiterhin auf dem vierten Platz in der Premier League.

Alle Premier-League-Ergebnisse im Überblick:

FC Liverpool – FC Everton 5:2

FC Chelsea – Aston Villa 2:1

Leicester City – FC Watford 2:0

Manchester United – Tottenham Hotspurs 2:1

FC Southampton – Norwich City  2:1

Wolverhampton – West Ham 1:0

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Live-Diskussion öffnen (0 Kommentare)

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal