Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Schottland: TV-Kamera hält Schiedsrichter-Glatze für Fußball

Kuriose Szene in Schottland  

TV-Kamera hält Schiedsrichter-Glatze für Ball

30.10.2020, 13:01 Uhr | t-online, MEM

Schottland: TV-Kamera hält Schiedsrichter-Glatze für Fußball. Internationaler Fußball: In Schottland hat die Glatze eines Linienrichters Probleme für eine autonome Kamera ausgelöst (Symbolbild).  (Quelle: imago images/MIS)

Internationaler Fußball: In Schottland hat die Glatze eines Linienrichters Probleme für eine autonome Kamera ausgelöst (Symbolbild). (Quelle: MIS/imago images)

In Schottland wurde ein Fußballspiel durch eine autonome Kamera übertragen. Doch die Technik des Geräts verwechselte immer wieder den Ball mit dem Schädel des Linienrichters.

Bei einem Zweitliga-Spiel in Schottland zwischen Inverness Caledonian Thistle und Ayr United kam es für Zuschauer, die die Partie online streamten, zu kuriosen Szenen.

Algorithmus kann zwischen Fußball und Glatze nicht unterscheiden

Da die Partie wegen der Corona-Pandemie weitgehend ohne Zuschauer stattfand, sollte eine autonome Kamera das Bild übertragen. Doch anstelle immer wieder den Ball zu fokussieren, schwenkte die Technik zu einem glatzköpfigen Linienrichter.

In einem Youtube-Video, das ein Zuschauer zusammengeschnitten hat, ist immer wieder zu sehen, wie der Algorithmus die Glatze mit dem Ball verwechselt. Die Kameras der Marke "Pixellot" wurden in Schottland in allen Zweitliga-Stadien montiert. Der Hersteller kündigte Verbesserungen an.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal