HomeSportFußballFußball international

Fußball Bolivien: Spieler adoptiert "flitzenden" Hund


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextIndonesien: 174 Tote nach FußballspielSymbolbild für einen TextUmfrage: AfD und Linke legen zuSymbolbild für einen Text"Masked Singer": Erste Prominente rausSymbolbild für einen TextMutter und Tochter angeschossenSymbolbild für einen TextKönigspaar posiert mit William und KateSymbolbild für einen TextBremen-Fans attackieren Tim WieseSymbolbild für einen TextSo lange muss der Gaspreisdeckel dauernSymbolbild für einen TextAmsterdam: Ende des Cannabis-Tourismus?Symbolbild für einen TextWrestling-Legende ist totSymbolbild für einen TextF1: Kuriose Strafe für MercedesSymbolbild für einen TextUkrainerin vor Augen ihrer Kinder getötetSymbolbild für einen Watson TeaserMeghan ignorierte wohl Queen-AnweisungSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

Fußball-Profi adoptiert "flitzenden" Hund

Von t-online, BZU

Aktualisiert am 03.01.2021Lesedauer: 1 Min.
Raúl Castro (r.) mit "Cachito": Schon bald verbringen die beiden mehr Zeit miteinander.
Raúl Castro (r.) mit "Cachito": Schon bald verbringen die beiden mehr Zeit miteinander. (Quelle: Screenshot YouTube)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

An Heiligabend erregte ein vierbeiniger "Flitzer" Aufmerksamkeit in Bolivien. Denn mitten in einem Erstliga-Spiel störte ein herrenloser Straßenhund das Geschehen. Eine Woche später gibt es eine neue Wendung.

Von einem Spiel der ersten Fußball-Liga Boliviens bekommt man normalerweise nichts mit in Europa. Doch an Weihnachten machte eine Partie tatsächlich auch über die Landesgrenzen hinweg Schlagzeilen: Der Grund war ein Hund, der das Spiel zwischen Nacional Potosi und The Strongest La Paz störte.

Der herrenlose Straßenhund "Cachito", wie er anschließend genannt wurde, verschaffte sich Zutritt zum Stadion in La Paz. Anschließend rannte er nicht nur auf den Platz, er schnappte sich auch einen Fußballschuh eines Ersatztorhüters.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

La Paz-Spieler Raúl Castro trug den Hund daraufhin vom Platz und übergab ihn an einen Ordner an der Seitenlinie.

Nach dem Spiel entschied sich Castro, den Hund zu behalten: "Ich habe das Tierheim kontaktiert und ihnen gesagt, dass ich den Hund gerne adoptieren würde." Weil Castro aber zunächst ein Auswärtsspiel hatte, musste sich "Cachito" noch etwas gedulden. Erst nach seiner Rückkehr nahm der Fußball-Profi den Hund bei sich auf.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • La Nacion: "Hund platzt in ein Spiel und wird nun adoptiert" (span.)
  • Twitter-Video von ABC
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Klopp im Pech: Liverpool stolpert weiter
Von Florian Vonholdt
  • T-Online
Von Alexander Kohne
BolivienEuropaRaúl CastroWeihnachten
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website