Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Razzia beim FC Barcelona – Ex-Präsident Bartomeu festgenommen

Unruhe beim Topklub  

Razzia beim FC Barcelona – Ex-Präsident festgenommen

01.03.2021, 12:27 Uhr | dpa, t-online, dsl

Razzia beim FC Barcelona – Ex-Präsident Bartomeu festgenommen. Josep Maria Bartomeu: Der Präsident des FC Barcelona ist spanischen Medien zufolge verhaftet worden. (Quelle: imago images/Zuma Press)

Josep Maria Bartomeu: Der Präsident des FC Barcelona ist spanischen Medien zufolge verhaftet worden. (Quelle: Zuma Press/imago images)

Die katalanische Polizei hat Räumlichkeiten des FC Barcelona durchsucht und mehrere Funktionäre verhaftet. Das bestätigte die katalanische Polizei. Auch Ex-Klubboss Bartomeu soll inhaftiert worden sein.

Die Polizei hat am Montag Büroräume im Stadion des spanischen Topklubs FC Barcelona durchsucht. Auf Anfrage von Medien bestätigte der Verein von Superstar Lionel Messi und DFB-Nationaltorwart Marc-André ter Stegen nach der Enthüllung des Radiosenders Cadena SER die Aktion der katalanischen Polizei Mossos d'ESquadra. 

Auch ein Sprecher der katalanischen Regionalpolizei bestätigte am Montag der Nachrichtenagentur AFP, ohne jedoch Namen zu nennen. Die Operation werde von Beamten der Abteilung für Finanzkriminalität geleitet, hieß es. Der Grund der Durchsuchung wurde offiziell zunächst nicht mitgeteilt.

Nach Medienberichten soll Ex-Präsident Josep Maria Bartomeu sowie der frühere Geschäftsführer Oscar Grau vorläufig verhaftet worden sein. Das wurde zunächst aber weder vom Verein noch von der Polizei bestätigt.

Nach Angaben von Cadena SER hat die Durchsuchung im Camp Nou mit der "Barçagate"-Affäre zu tun. Vereinsfunktionäre wurden beschuldigt, im vergangenen Jahr eine Verleumdungskampagne gegen Spieler initiiert zu haben, die sich kritisch gegenüber der damaligen Klubführung um Bartomeu geäußert hatten. Bei den Ermittlungen der Justiz geht es dabei um die Vorwürfe der "Korruption" und der "unlauteren Verwaltung".

Die Ermittlungen kommen für Barça‌ zur absoluten Unzeit: Für den 7. März sind die Präsidentenwahlen beim 26-fachen spanischen Meister angesetzt. Fraglich, welchen Einfluss die Razzia auf den Ausgang der wegweisenden Veranstaltung nehmen wird.

Verwendete Quellen:
  • Mit Material der Nachrichtenagentur dpa
  • Eigene Recherche

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal