Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Spanien-Fußball: Nach Pokalsieg hofft ganz Barcelona auf Verbleib von Messi

Spanien  

Nach Pokalsieg hofft ganz Barcelona auf Verbleib von Messi

18.04.2021, 12:09 Uhr | dpa

Spanien-Fußball: Nach Pokalsieg hofft ganz Barcelona auf Verbleib von Messi. Spieler des FC Barcelona jubeln mit der Trophäe.

Spieler des FC Barcelona jubeln mit der Trophäe. Foto: Angel Fernandez/AP/dpa. (Quelle: dpa)

Barcelona (dpa) - Der 31. Gewinn des spanischen Pokals ist für Rekordsieger FC Barcelona nicht einfach nur ein Titel mehr. Der erste Erfolg nach einer knapp zweijährigen Durststrecke könnte Superstar Lionel Messi doch noch zum Verbleib bewegen, hoffen nun alle "Barcelonistas".

Clubboss Joan Laporta, erst seit einem Monat im Amt, äußerte sich nach dem 4:0 gegen Athletic Bilbao im Finale von Sevilla sehr optimistisch: "Er will hier bleiben." Messi liebe Barça, "und Barça liebt Leo". Der Jubel von Nationaltorwart Marc-André ter Stegen auf Katalanisch auf Instagram könnte auch als Appell an Messi verstanden werden: "Vereinigt sind wir stark."

Stürmer Antoine Griezmann sieht es ähnlich. "Ich glaube, Messi fühlt sich hier wohl. Er wird sich bald entscheiden. Aber wir sind sehr stolz, ihn hier bei uns zu haben", sagte der französische Weltmeister.

Messi, der nach den Toren von Griezmann (60. Minute) und Frenkie de Jong (63.) mit einem Doppelpack (68./72.) seinen ersten Titel als Team-Kapitän sicherstellte, sagte derweil im Club-TV nichts zu seiner Zukunft nach Ablauf seines Vertrags am 30. Juni. Der sechsfache Weltfußballer räumte aber ein: "Es ist schon etwas sehr Besonderes, Kapitän dieses Vereins, dieses Teams zu sein. Ein ganz besonderer Titel für mich, weil ich den Pokal in die Höhe strecken durfte."

Wie alle seine Kollegen zog der Argentinier, der im Juni 34 wird, nach dem Abpfiff ein T-Shirt mit der Aufschrift: "Der erste (Titel) einer neuen Ära." Er versprach aber, man werde nun im Dreikampf gegen Atlético Madrid und Titelverteidiger Real Madrid "alles tun", um auch den Liga-Titel zu holen. "Er ist weiterhin der König", titelte sogar groß auf Seite eins das Madrider Sportblatt "AS", das normalerweise eine große Rivalität zum Erzrivalen von Real pflegt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal