Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportFußballFußball international

Real Madrid patzt gegen den Nachbarn aus der Vorstadt


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoRätsel um Kriegsschiff gelöstSymbolbild für einen TextAlarm: Marder paaren sich zu TodeSymbolbild für einen Text"Let's Dance": RTL wirft Profitänzer rausSymbolbild für einen TextFahrer dicker Autos sollen extra blechenSymbolbild für einen TextMann fährt bekifft zur PolizeiSymbolbild für einen TextSturmflut-Warnung im NordenSymbolbild für einen TextBaumaterialien verteuern sich starkSymbolbild für einen TextRaúl Richter mit Freundin nackt im NetzSymbolbild für einen TextEx-Bayernstar hat Blitzer-ÄrgerSymbolbild für einen TextVermisste radioaktive Kapsel aufgetauchtSymbolbild für einen TextLehrer soll Schüler missbraucht habenSymbolbild für einen Watson TeaserDSDS: Nächster Bohlen-Eklat enthülltSymbolbild für einen TextSo zeigt sich ein Mini-Schlaganfall
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Real Madrid patzt gegen den Nachbarn aus der Vorstadt

Von sid, t-online
Aktualisiert am 18.04.2021Lesedauer: 1 Min.
Eder Militao (l.): Auch die dynamischen Antritte des Real-Verteidigers vermochten das Remis gegen Getafe nicht zu verhindern.
Eder Militao (l.): Auch die dynamischen Antritte des Real-Verteidigers vermochten das Remis gegen Getafe nicht zu verhindern. (Quelle: Javier Barbancho/Reuters-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Real Madrid verliert im Kampf um die spanische Meisterschaft an Boden. Gegen den Nachbarn Getafe holten die "Königlichen" ohne Toni Kroos nur einen Punkt. Stadtrivale Atlético gewann derweil deutlich.

Spaniens Fußball-Rekordmeister Real Madrid ist im Kampf um die nationale Meisterschaft überraschend gestolpert. Beim Madrider Vorort-Klub FC Getafe kamen die ersatzgeschwächten Königlichen am Sonntagabend nicht über ein 0:0 hinaus, der Rückstand auf Spitzenreiter Atlético Madrid beträgt nun drei Punkte. Real bleibt zwar seit 15 Spielen wettbewerbsübergreifend ohne Niederlage, muss in der intensiven Schlussphase der Saison nun aber auf Ausrutscher des Lokalrivalen hoffen.

Ohne den geschonten Toni Kroos hatte Real sogar noch Glück, die abstiegsbedrohten Gastgeber kamen zu zahlreichen Großchancen und waren dem Sieg näher als der Favorit. In der Abwehr war Madrids Trainer Zinedine Zidane zu einigen Umstellungen gezwungen, mit Blick auf die anstehenden englischen Wochen verzichtete er zu Beginn neben Kroos zudem auch auf Karim Benzema. Der Topstürmer wurde nach 65 Minuten eingewechselt.

Atlético im Torrausch

Zuvor hatte Atlético im Titelrennen nach zuletzt enttäuschenden Ergebnissen ein Signal gesendet. Gegen Schlusslicht SD Eibar feierte der Spitzenreiter ein 5:0 (2:0) und setzte sich mit 70 Zählern von den Verfolgern ab. Real (67) liegt nur knapp vor dem FC Barcelona (65).

Die Doppelpacker Angel Correa (42./44.) und Marcos Llorente (53./68) sowie Yannick Carrasco (49.) sorgten für den klaren Erfolg. Zuvor war Atletico in vier von fünf Spielen sieglos geblieben.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur SID
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Staatsanwaltschaft will Ronaldo als Zeugen
Atlético MadridReal MadridSpanienToni Kroos
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website