Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Primera Division: FC Barcelona gewinnt Spiel eins nach Lionel Messi

Besonderes Tor von Piqué  

Barcelona gewinnt Spiel eins nach Messi

15.08.2021, 22:04 Uhr | t-online, sid

Primera Division: FC Barcelona gewinnt Spiel eins nach Lionel Messi. Martin Braithwaite (l.) feiert einen Treffer gegen Real Sociedad: Der Däne war im ersten Ligaspiel der Matchwinner. (Quelle: imago images/NurPhoto)

Martin Braithwaite (l.) feiert einen Treffer gegen Real Sociedad: Der Däne war im ersten Ligaspiel der Matchwinner. (Quelle: NurPhoto/imago images)

Genau eine Woche nach der letzten Pressekonferenz von Lionel Messi beim FC Barcelona standen die Katalanen wieder auf dem Platz. Und es wurde eine torreiche Partie.

Im ersten Spiel seit dem Abgang von Klubidol Lionel Messi hat der FC Barcelona in Spaniens La Liga einen Heimsieg gefeiert. Die Katalanen gewannen das Auftaktspiel der neuen Fußballsaison am Sonntagabend nach Problemen in der Schlussphase mit 4:2 (2:0) gegen Real Sociedad.

Barça hatte Messi Anfang des Monats nach 21 gemeinsamen Jahren ziehen lassen, der finanziell angeschlagene Klub gab dem argentinischen Superstar aufgrund "wirtschaftlicher und struktureller Hindernisse" keinen Vertrag mehr.

Gerard Piqué (19.) erzielte den ersten Saisontreffer für Barcelona. Sichtlicht berührt lief der Innenverteidiger zur Eckfahne und küsste das Wappen auf seinem Trikot, ehe er die Arme ausbreitete und seinen Kopf hängen ließ.

Gerard Piqué (l.) küsst das Wappen auf seinem Trikot. (Quelle: dpa/Joan Monfort)Gerard Piqué (l.) küsst das Wappen auf seinem Trikot. (Quelle: Joan Monfort/dpa)

Martin Braithwaite legte per Doppelpack nach (45.+2, 59.). Die Gäste aus San Sebastian machten es durch Julen Lobete (82.) und Mikel Oyarzabal (85.) noch einmal spannend, Sergi Roberto (90.+1) traf zum Endstand.

Benzema trifft doppelt für Real

Am Samstag war auch Rekordmeister Real Madrid erfolgreich gestartet. Die Madrilenen siegten beim Debüt des langjährigen Bayern-München-Profis David Alaba bei Deportivo Alaves mit 4:1 (0:0). Der österreichische Nationalspieler bereitete den vierten Treffer der Königlichen durch Vinicius Junior (90.+2) vor.

Torjäger Karim Benzema mit einem Doppelpack (48./ 62.) und Nacho (56.) erzielten die weiteren Treffer für Real, bei denen der Anfang Juli aus der Nationalmannschaft zurückgetretene Toni Kroos aufgrund einer Schambeinentzündung nicht im Aufgebot stand.

Nach Problemen in der ersten Hälfte sorgte Urgestein Nacho, der bereits seit 20 Jahren für Real spielt, für die Vorentscheidung. Joselu erzielte per Foulelfmeter (65.) den Ehrentreffer der Gastgeber.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur SID

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: