Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Jérôme Boateng | Ligue 1: So verlief sein Debüt bei Olympique Lyon

Erstes Spiel in der Ligue 1  

So verlief das Debüt von Jérôme Boateng in Lyon

13.09.2021, 12:01 Uhr
Jérôme Boateng | Ligue 1: So verlief sein Debüt bei Olympique Lyon . Jérôme Boateng: Gegen Straßburg lief der Verteidiger erstmals im Dress von Olympique Lyon auf.  (Quelle: imago images/PanoramiC)

Jérôme Boateng: Gegen Straßburg lief der Verteidiger erstmals im Dress von Olympique Lyon auf. (Quelle: PanoramiC/imago images)

Am Donnerstag wurde Jérôme Boateng vor Gericht verurteilt. Wenige Tage später stand der Innenverteidiger erstmals für Olympique Lyon auf dem Platz. 

Er war seit Juli vereinslos, ehe er zu Olympique Lyon in die Ligue 1 nach Frankreich wechselte. Doch zuletzt geriet die sportliche Karriere von Ex-Bayern-Profi Jérôme Boateng in den Hintergrund. Denn der 33-Jährige machte mit einem Gerichtsprozess und einem Urteil wegen vorsätzlicher Körperverletzung auf sich aufmerksam (Mehr dazu lesen Sie hier). Längst ist der Innenverteidiger zu einer umstrittenen Person geworden.

Die Fans von Lyon feierten den Abwehrmann bei seinem Debüt in der 61. Minute am Sonntag gegen Racing Straßburg dennoch. Boateng kam beim Stand von 1:0 für Teamkollege Sinaly Diomandé aufs Feld, hob beide Zeigefinger gen Himmel und startete ins Spiel. Die Anhänger des Klubs applaudierten mit Standing Ovations für beide Profis.

Jérôme Boateng: Der Verteidiger hebt die Zeigefinger gen Himmel als er für Lyon auf den Rasen läuft.  (Quelle: imago images/PanoramiC)Jérôme Boateng: Der Verteidiger hebt die Zeigefinger gen Himmel als er für Lyon auf den Rasen läuft. (Quelle: PanoramiC/imago images)

Kurze Zeit später hatte er einen Grund zum Jubeln: Beim Treffer zum 2:0 für Olympique Lyon durch Jason Denayer war er einer der Gratulanten, freute sich mit seinem Teamkollegen über das Tor. Die Partie endete mit 3:1 für Lyon und Boateng.

Auf Instagram postete der Verteidiger danach ein Bild von sich mit der Rückennummer 27 im neuen Trikot und schrieb dazu: "Debüt und Sieg!". Spieler wie der frühere Bayern-Kollege Joshua Zirkzee kommentierten das mit Flammen- und Herz-Emoji. Auch der frühere Bundesliga-Profi Alexander Baumjohann ließ ein Emoji unter dem Foto da. 

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: