Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

FC Bayern München: Ex-Star James Rodriguez hat wohl neuen Klub

Wechsel vor Abschluss?  

Ex-Bayern-Star hat wohl neuen Klub

21.09.2021, 08:25 Uhr | dd, t-online

FC Bayern München: Ex-Star James Rodriguez hat wohl neuen Klub. Bald nicht mehr im Everton-Trikot? James Rodriguez steht vor dem Abschied von der Merseyside. (Quelle: imago images/Shutterstock)

Bald nicht mehr im Everton-Trikot? James Rodriguez steht vor dem Abschied von der Merseyside. (Quelle: Shutterstock/imago images)

Beim FC Bayern fühlte er sich nicht wohl, auch bei seinem nächsten Klub konnte sich James Rodriguez nicht final durchsetzen. Nun steht der Kolumbianer offenbar erneut vor einem Wechsel.

67 Spiele, 15 Tore, 20 Vorlagen – auf dem Papier liest sich die Bilanz von James Rodriguez beim FC Bayern München gar nicht so schlecht. Der deutsche Rekordmeister hatte den Kolumbianer 2017 für 13 Millionen Euro zwei Jahre lang von Real Madrid ausgeliehen, immerhin trug der Mittelfeldspieler dann auch seinen Teil zu zwei Meisterschaften und einem DFB-Pokalsieg bei. So richtig kam James in München aber nie an – am Ende bat er die Bayern, ihn nicht zu verpflichten, da er sich in der bayerischen Landeshauptstadt nicht wohlgefühlt habe. Für ein Jahr ging es dann zurück zu den Madrilenen.

Stattdessen holte ihn dann nach Ablauf seines Vertrags 2020 der damalige Everton-Trainer Carlo Ancelotti – die beiden hatten bereits bei Real zusammengearbeitet – in die Premier League zu den "Toffees". Doch auch dort wollte es nicht so recht klappen für den heute 30-Jährigen: Ancelotti ist mittlerweile wieder Trainer bei Real, beim neuen Everton-Coach Rafa Benitez spielt James keine Rolle, befand sich dazu nach einer Corona-Infektion Mitte August in Quarantäne. 2021/22 kam der frühere Superstar noch nicht zum Einsatz.

Jetzt aber könnte sich eine neue Möglichkeit für den Mittelfeldspieler auftun: Laut einem Bericht der "Times" steht James vor einem Wechsel nach Katar, sei schon zu Gesprächen ins Emirat gereist. Kolumbianischen Medien zufolge handelt es sich beim interessierten Klub um den Al-Rayyan SC, den der frühere französische Nationaltrainer Laurent Blanc coacht. Demnach würde auch Everton einen Abgang des Technikers begrüßen, um dessen hohes Gehalt einzusparen – und eine Ablöse zu kassieren. In Katar läuft die Transferperiode noch bis 30. September. Von Al-Rayyan gab es noch keine Stellungnahme.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: