• Home
  • Sport
  • Fußball
  • Fußball international
  • Arzt behauptet: Diego Maradona wurde ohne Herz bestattet


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextFriedrich Merz liegt im KrankenhausSymbolbild für einen TextAlle Tesla-Ladesäulen sind illegalSymbolbild für einen TextLkw-Fahrer fleht auf A40 um HilfeSymbolbild für ein VideoUnglaubliche Szenen im FreibadSymbolbild für einen TextLego siegt vor GerichtSymbolbild für einen TextErstes Gold bei European ChampionshipsSymbolbild für einen TextCarmen Geiss zeigt neuen LookSymbolbild für einen TextSchicksalsschlag für Claudia EffenbergSymbolbild für ein VideoLiegenwahnsinn auf MallorcaSymbolbild für ein VideoMordfall nach 52 Jahren gelöstSymbolbild für einen TextSänger von NS-Gedenken ausgeladenSymbolbild für einen Watson TeaserCathy Hummels zeigt ihren "Neuen"Symbolbild für einen TextÜberbein behandeln

Arzt behauptet: Maradona wurde ohne Herz bestattet

Von t-online, dsl

Aktualisiert am 22.11.2021Lesedauer: 1 Min.
Diego Maradona: Die argentinische Fußballlegende starb 2020 im Alter von 60 Jahren.
Diego Maradona: Die argentinische Fußballlegende starb 2020 im Alter von 60 Jahren. (Quelle: Agencia EFE/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Kurz vor dem ersten Todestag der Fußballlegende Diego Maradona verbreitet ein Arzt angeblich neue Erkenntnisse. Demnach sei der Argentinier ohne ein bestimmtes Organ beerdigt worden – aus Angst vor Diebstahl.

Diego Maradona ist ohne sein Herz beigesetzt worden. Das zumindest behauptet Nelson Castro. Der Arzt, der ein Buch über die Gesundheit der Fußballlegende geschrieben hat, sagte in der argentinischen Talkshow "La Mesa de Juana Viale": "Es gab diese Ultras-Gruppe von Gimnasia La Plata (Maradonas letzter Trainerstation vor seinem Tod, Anm. d. Red.), die plante, auf den Friedhof einzubrechen und dem Leichnam das Herz zu entnehmen."

Mediziner Castro: Maradona hatte abnormal großes Herz

Maradonas Hinterbliebene seien der Grabschändung jedoch zuvor gekommen. "Sein Herz wurde ohnehin entnommen, um bei der Obduktion die Gründe für seinen Tod herausfinden zu können", erklärte Castro, der unterstrich: "Nach meiner Information ist er daraufhin ohne Herz bestattet worden."

Castro sagte zudem, dass Maradonas Herz beim Zeitpunkt des Todes abnormal groß gewesen sei: "Sein Herz wog ein halbes Kilo, während ein gewöhnliches Herz 300 Gramm wiegt." Der Mediziner erklärte das hohe Gewicht des Organs mit Maradonas wiederholten Herzstillständen. Auch deshalb käme er zu dem Schluss, dass der Weltmeister von 1986 länger gelebt habe als bei seinem Gesundheitszustand erwartet. "Sein Körper hatte eine bemerkenswerte Resistenz aufgebaut", so Castro.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Einer aus drei – wer wird Europas Fußballer des Jahres?
Von Benjamin Zurmühl
Diego Maradona
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website