t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeSportFußballNationalmannschaft Deutschland

Deutsche Nationalmannschaft: Blamage in Österreich – Gündogan wird deutlich


Nagelsmann rechnet mit DFB-Stars ab

Von t-online, dd, np, flv

Aktualisiert am 22.11.2023Lesedauer: 3 Min.
Player wird geladen
So schonunglos rechnet Julian Nagelsmann mit seinem Team ab.
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Beinahe chancenlos verliert die deutsche Nationalmannschaft in Österreich. Der Glaube an eine erfolgreiche Heim-EM schwindet zunehmend. Spieler und Trainer suchen nach Erklärungen.

Mit 0:2 verliert die deutsche Nationalmannschaft ihr letztes Länderspiel des Jahres in Österreich – und das völlig verdient. Passend zur desolaten Vorstellung schwächt Leroy Sané mit seinem Ausraster die verunsicherte Mannschaft zusätzlich.

Im Anschluss finden die Haupt-Protagonisten der Krise bei der DFB-Elf klare Worte. Kapitän Ilkay Gündogan: "Es ist alles hausgemacht. Die Rote Karte von Leroy fasst alles zusammen: den Frust, die Enttäuschung. Man muss ehrlich gestehen, dass es nicht nur die Defensive ist.

Das Verteidigen geht schon vorne los. Anstatt uns mit positiver Energie anzustecken und positiv zu verteidigen, kommen wir immer zu spät. So geben wir den Österreichern das Spiel, das sie haben wollen. So wirst du nicht erfolgreich. Schlechter kann's gerade nicht sein, vielleicht ist das der positive Aspekt gerade.

Wir werden jetzt vier Monate mit diesen negativen Ergebnissen leben müssen. Jeder Einzelne muss sich klar werden, was er machen kann, um optimal vorbereitet zu sein und optimal Leistung zu bringen. Das ist das was zählt."

Nagelsmann: "Werden keine Verteidigunsmonster werden"

Der eingewechselte Benjamins Henrichs: "Ich bin extrem sauer, frustriert. Wir haben nicht performt, einfach schlecht gespielt. Wir müssen Ergebnisse bringen, da helfen uns Spiele wie gegen die Türkei oder Österreich nicht weiter. Wir haben generell viel vermissen lassen. Es wartet brutal viel Arbeit auf uns. Das ist einfach nicht gut genug."

Bundestrainer Julian Nagelsmann sagte im ZDF: "Wir dürfen nicht in eine Opferrolle verfallen. Wir müssen akzeptieren, dass wir unfassbar viel Arbeit haben auf allen Positionen. Es wird bis zum Sommer nichts leicht von der Hand gehen. Es geht nur über sehr harte Arbeit und sogenannte deutsche Tugenden. Wir werden auch im Sommer keine Verteidigungsmonster werden, das sind wir nicht. Um die Qualität auf den Platz zu bringen, müssen wir viel mehr Dynamik auf den Platz bringen.

Nagelsmann gestand: "Blockade ist jetzt das falsche Wort, aber wir sind nicht frei. Wir strotzen nicht vor Selbstvertrauen, das ist Fakt."

Weltmeister Mats Hummels analysierte: "Die Niederlage ist verdient, da brauchen wir nicht drum herum reden. Österreich war die bessere Mannschaft, hat uns den Schneid abgekauft. Wir haben emotional und kämpferisch erst mit der Roten Karte dagegengehalten, das sollte nicht so sein. Vorher haben wir überhaupt nicht zu unserem Spiel gefunden. Wir wissen, dass es so nicht reicht gegen Top-Nationen."

Füllkrug: "Probleme, die tiefer sitzen"

Stürmer Niclas Füllkrug erklärte in der Mixed Zone: "Wir müssen weiter dran bleiben, um das Ding zu drehen. Man sieht, dass da Probleme sind, die ein wenig tiefer sitzen. Es ist viel vorgefallen in den letzten Jahren, das braucht man auch nicht weg diskutieren. Aber wir müssen unseren Mann stehen, die Brust herausstrecken und den Kopf hochbekommen.

Der BVB-Stürmer weiter: "Ich habe nicht das perfekte Wort für das, was unsere Situation beschreibt. Wir müssen es schaffen, viel, viel schneller in die Offensive zu kommen. Unsere Stärke ist es nicht, zu verteidigen. Wenn man eine positive Sache herausheben kann, dann dass wir nicht aufgegeben haben. Es ist aktuell schwierig, das alles zu erklären."

Verwendete Quellen
  • Live-Übertragung im ZDF
  • Gespräche in der Mixed Zone in Wien
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website