Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Handball-EM: So erreicht das DHB-Team noch das Halbfinale

Aus bei der Handball-EM droht  

So erreicht das DHB-Team noch das Halbfinale

21.01.2018, 22:26 Uhr | t-online.de, dpa, sid

Niederlage gegen Olympiasieger Dänemark, Bundestrainer Christian Prokop aber ist trotzdem stolz (Screenshot: DKB Handball-Bundesliga / t-online.de)
Bundestrainer Prokop stolz auf DHB-Team

Trotz der Niederlage ist der Bundestrainer zufrieden.

"Natürlich sind wir enttäuscht": Bundestrainer Christian Prokop erklärt die Niederlage gegen Dänemark, ist aber trotzdem stolz auf das DHB-Team. (Quelle: t-online.de / DKB Handball-Bundesliga)


Der Traum von einer Medaille bei der Handball-EM in Kroatien ist noch nicht geplatzt, aber den Einzug ins Halbfinale hat das DHB-Team nicht mehr in eigener Hand.

Nach dem bitteren 25:26 (9:8) gegen Olympiasieger Dänemark ist der angepeilte Halbfinal-Einzug für die DHB-Auswahl kaum noch zu schaffen. Selbst ein Sieg im abschließenden Hauptrunden-Spiel am Mittwoch (20.30 Uhr/ZDF und im Liveticker bei t-online.de) gegen Vize-Europameister Spanien würde – ohne fremde Schützenhilfe – nicht reichen. "Das ist ganz bitter", sagte Rechtsaußen Tobias Reichmann.

Auch Bundestrainer Christian Prokop war ernüchtert. "Im Moment ist die Enttäuschung größer als die Hoffnung", sagte der 39-Jährige nach seiner ersten Niederlage bei einem großen Turnier. "Wir waren hintenraus einfach nicht konsequent genug", analysierte Julius Kühn, der sechs Treffer erzielt hatte. Trotz der Niederlage sprach DHB-Vizepräsident Bob Hanning von der bisher "besten Turnierleistung". "Das Ergebnis passt nicht zum Spiel."

Nachnominierter Dahmke "sprachlos"

Nicht nur das Ergebnis dämpfte die Stimmung. Weiterer Wermutstropfen ist der mögliche Ausfall von Paul Drux, der sich am Knie verletzte. Eine MRT-Untersuchung soll Aufschluss über die Schwere der Verletzung geben. Bitter ist auch, dass eine über weite Strecken gute Defensive gegen die Dänen nicht reichte. Neben dem Abwehrverbund um Finn Lemke überzeugte vor rund 3.000 Zuschauern ansonsten Kühn.

"Ich bin sprachlos", berichtete Rune Dahmke, der nachnominiert worden war und erstmals spielte. "Ich habe die ganze Zeit das Gefühl gehabt, dass wir das noch packen."

So kommt das DHB-Team noch ins Halbfinale:

Es gibt unzählige Varianten, doch die Rechnung ist einfach: Lässt Außenseiter Mazedonien in den Partien gegen Tschechien (Dienstag) und Dänemark (Mittwoch) noch zwei Punkte liegen, bekommen die deutschen Handballer ihr Endspiel um das Halbfinale gegen Spanien am Mittwoch. Dies steht durch die Niederlage Mazedoniens gegen Spanien (20:31) fest.

Also: Verliert Mazedonien (3:3 Punkte) eines der beiden Spiele oder spielt zweimal remis, reicht Titelverteidiger Deutschland ein Sieg, egal in welcher Höhe, gegen Spanien. Das Team von Bundestrainer Christian Prokop stünde im Halbfinale.

Quelle:
- dpa
- Nachrichtenagentur sid

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
MagentaTV jetzt 1 Jahr inklusive erleben!*
hier Angebot sichern
Anzeige
Die neuesten Technik-Trends: Mieten ist das neue Kaufen
OTTO NOW entdecken
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal