Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeSport

Bundesliga: Remis im Spitzenspiel


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoAktivisten verbrennen Putin-PortraitsSymbolbild für einen TextDank Popp: DFB-Frauen siegreichSymbolbild für einen TextTanja Szewczenko überrascht mit BikinibildSymbolbild für einen TextTruss feuert RegierungsmitgliedSymbolbild für einen TextEx-Biathlet nimmt sich das LebenSymbolbild für einen TextKrisengespräch im dänischen KönigshausSymbolbild für einen TextUvalde: Polizei nach Amoktat beurlaubtSymbolbild für einen TextHarry und Meghan posieren mit SängerinSymbolbild für einen TextScheunenbrand: Mehr als hundert Kühe totSymbolbild für einen TextNach 45 Jahren: SWR streicht TV-ShowSymbolbild für einen TextPolizei schützt deutsches LNG-TerminalSymbolbild für einen Watson TeaserSarah Engels teilt heftige SymptomeSymbolbild für einen TextDampflok bis ICE – Faszination Eisenbahn

FC Bayern wieder ohne Sieg gegen Dortmund

Von t-online
01.12.2012Lesedauer: 2 Min.
Kein Sieger im Spitzenspiel zwischen dem FC Bayern und Borussia Dortmund.
Kein Sieger im Spitzenspiel zwischen dem FC Bayern und Borussia Dortmund. (Quelle: dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Vier Mal hatte der FC Bayern zuletzt in der Bundesliga gegen Borussia Dortmund verloren, dazu noch das DFB-Pokalfinale in diesem Mai. Der letzte Sieg der Münchner datiert vom 13. Februar 2010. Diese für Bayern-Verhältnisse unvorstellbar lange Negativserie sollte nun enden - tat sie aber nicht. Der Herbstmeister trennte sich in einem nur in der zweiten Halbzeit guten Spitzenspiel vom BVB 1:1 (0:0). Toni Kroos traf für die Bayern (66.), Mario Götze (74.) für Dortmund. Der FCB hat elf Punkte mehr als die Borussia, dazwischen liegt Bayer Leverkusen (acht Punkte hinter den Bayern). (Einzelkritik FC Bayern: Schweinsteiger enttäuscht)

Die Bayern drängten den Gegner zunächst in die Defensive, es fehlten jedoch die großen Gelegenheiten. Als es mal gefährlich wurde, rettete Marcel Schmelzer vor Thomas Müller (7.) und Neven Subotic kurz darauf nach einem Doppelpass zwischen Müller und Kroos. Dortmund ließ den Gegner kommen und wartete auf Fehler. Einen davon hatte sich Torwart Manuel Neuer schon in der vierten Minute geleistet. Er hatte bei einem Rückpass Probleme, doch der BVB konnte daraus keinen Nutzen ziehen (4.).

Badstuber mit Kreuzbandriss

Ansonsten spielte sich das Geschehen meist in einiger Entfernung der Tore ab, die Defensivreihen hatten alles im Griff. Zudem leisteten sich beide ungewohnt viele Fehler im Aufbau. Was sich auch an den Fakten zeigte: Zwischen der 17. Minute und dem Halbzeitpfiff schossen die Bayern kein einziges Mal aufs Tor. Dortmund tat dies einmal durch Marco Reus, der von halblinks draufhielt, aber an Neuer scheiterte (44.). Es war die größte Chance der ersten Hälfte. Bitter für den FCB: Holger Badstuber verdrehte sich nach etwas mehr als einer halben Stunde das rechte Knie und musste ausgewechselt werden. Kreuzbandriss lautet die Diagnose. Für ihn kam Jerome Boateng.

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Symbolbild für ein Video
Vier-Sterne-General offenbart Nato-Reaktion auf Atomschlag Putins

Nach Wiederanpfiff nahm die Partie an Fahrt auf - zunächst dank der Gäste. Bei einem Freistoß von Marco Reus waren die Bayern überhaupt nicht im Bilde und Mats Hummels stand frei vor Neuer, kam aber nicht am Nationaltorhüter vorbei (52.). Das galt auch für Götze, der Neuer den Ball Sekunden später aus Nahdistanz in die Arme köpfte.

Kroos spielt zwei Mann aus

Der BVB hatte das Tempo angezogen, die Bayern hielten dagegen. Während Franck Ribérys Scherenschlag noch nicht den gewünschten Erfolg brachte (66.), hatte Kroos im Anschluss Erfolg: Er spielte an der Strafraumkante Hummels und Subotic aus und vollendete flach ins rechte Ecke.

Vorteil Bayern, aber nicht lange. Sieben Minuten nach dem Rückstand schlug Dortmund in Person von Götze zurück, der aus rund 15 Metern zum Ausgleich traf. Kroos, eben noch gefeierter Torschütze, hatte Götze aus den Augen verloren. In der Schlussphase wollten die Münchner unbedingt den Sieg und hatten beste Chancen. Doch Torwart Roman Weidenfeller rettete gegen Kroos (86.), Müller (88.) und Javi Martinez (89.). Im letzten Fall sogar sensationell.

Tabelle - Spieltag 15

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
BVBBayer 04 LeverkusenFC Bayern MünchenHolger BadstuberManuel NeuerMarcel SchmelzerMarco ReusMario GötzeMats HummelsNeven SuboticThomas MüllerToni Kroos
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website