Sie sind hier: Home > Sport >

Bundesliga Ergebnisse: BVB und Borussia Mönchengladbach siegen zum Auftakt

BVB siegt dank Aubameyang  

Mönchengladbach macht den Traumstart perfekt

28.08.2016, 10:38 Uhr | t-online.de

Bundesliga Ergebnisse: BVB und Borussia Mönchengladbach siegen zum Auftakt. Gladbachs Torschütze André Hahn jubelt. (Quelle: dpa)

Gladbachs Torschütze André Hahn jubelt. (Quelle: dpa)

Es läuft bei Borussia Mönchengladbach. Nach dem Einzug in die zweite Pokal-Runde und die Champions League startete das Team vom Niederrhein auch erfolgreich in die 54. Bundesliga-Saison. In der Top-Partie des ersten Spieltags setzten sich die Borussen mit 2:1 (1:0) gegen Bayer Leverkusen durch und unterstrichen ihre Ambitionen.

Drei Punkte zum Auftakt sicherte sich auch die Borussia aus Dortmund. Nach dem der FC Bayern München im ersten Saisonspiel mit dem 6:0 gegen Bremen vorgelegt hatte, zog der vermeintlich größte Konkurrent des Titelverteidigers durch den 2:1-Sieg gegen den FSV Mainz 05 nach – auch wenn der BVB Mühe hatte.

Erzrivale FC Schalke 04 leistete sich beim Punktspiel-Debüt von Neu-Trainer Markus Weinzierl einen Fehlstart und verlor bei Eintracht Frankfurt mit 0:1.

Munteres Hin und Her in Mönchengladbach

Die beiden Champions-League-Teilnehmer aus Gladbach und Leverkusen lieferten eine ansprechende Partie ab. Sowohl die Borussia als auch Bayer zeigten, dass sie erneut oben mitmischen wollen und spielten auf Sieg.

Andre Hahn brachte die Gastgeber nach einem Abwehrfehler von Leverkusens Jonathan Tah kurz vor der Pause in Führung. Auch nach der Pause ging es munter hin und her, ehe der kurz zuvor eingewechselte Joel Pohjanpalo ausglich. Fast im Gegenzug machte Lars Stindl den Traumstart der Borussia aber perfekt.

Doppelpack von Aubameyang

18. Minuten dauerte es, dann war der Bann beim BVB gebrochen. Pierre-Emerick Aubameyang brachte Dortmund in Führung und legte kurz vor Schluss nach. Der BVB-Torjäger hatte vor der Partie via Twitter seinen Münchner Rivalen Robert Lewandowski zum Fernduell aufgefordert. Der Bayern-Stürmer war gegen Bremen dreimal erfolgreich.

Der Mainzer Anschlusstreffer durch Yoshinori Mutu in Nachspielzeit kam zu spät für die Rheinhessen.

Köln ist Darmstadt klar überlegen

Darmstadt mit seinem neuen Trainer Norbert Meier begann mit sieben Neuzugängen in der Startelf. Und die Lilien, die ohne Kapitän Aytac Sulu (Wadenverletzung) antraten, mussten am Anfang bange Minuten überstehen. Darmstadts neuer Torwart Michael Esser wurde zu einer Glanztat gegen Leonardo Bittencourt gezwungen, FC-Stürmer Artjoms Rudnevs traf kurz darauf nur den Pfosten. In der elften Minute war es dann aber geschehen: Marcel Risse traf gegen eine unsortierte Darmstädter Hintermannschaft.

Die Kölner waren überlegen, der SV 98 konnte sich bei Esser bedanken, dass es kein Debakel, sondern "nur" ein 0:2 wurde. Auch ein Gewitter weckte die Gäste nicht auf - die Partie musste in der 56. Minute wegen Blitzgefahr rund zehn Minuten unterbrochen werden. Der FC musste sich unterdessen vorwerfen lassen, nicht höher gewonnen zu haben. Denn nur noch Anthony Modeste legte nach.

Meier steht einmal mehr goldrichtig

Dämpfer für Markus Weinzierl bei seinem Schalker Punktspiel-Debüt: Der neue Coach der Königsblauen, die einmal mehr mit hohen Erwartungen in die Saison gegangen sind, verlor mit seinem Team überraschend beim Fast-Absteiger aus Frankfurt.

Die Eintracht, die sich den Klassenerhalt erst in der Relegation gesichert hatte, konnte sich einmal auf Alexander Meier verlassen. Der Torjäger stand goldrichtig und erzielte den einzigen Treffer der Partie (13.). Seinen zweiten Treffer verpasste er allerdings, als er mit einem Foulelfmeter an Schalke-Schlussmann Ralf Fährmann (68.) scheiterte. Trotz Unterzahl - Michael Hector sah nach einer Notbremse die Rote Karte (79.) - verteidigte die Eintracht den Vorsprung.

Ingolstadt verdient sich den Punkt

Der HSV deutete phasenweise an, dass er an bessere Zeiten anknüpfen will. Doch zum Sieg gegen Ingolstadt reichte es dennoch nicht. Zwar zeigte Neuzugang Bobby Wood (30.), dass er nach 17 Zweitliga-Toren in der vergangenen Saison für Union Berlin auch in der Bundesliga treffsicher ist. Mehr wollte den Hanseaten aber nicht gelingen.

So wurden die wacker kämpfenden Gäste noch belohnt. Lukas Hinterseer sicherte dem FCI mit seinem Treffer noch einen Punkt zum 1:1.

Wolfsburg verdirbt Schuster den Einstand

So hatte sich der Coach Dirk Schuster seine Liga-Premiere beim FCA nicht vorgestellt. Kein Treffer, kein Punkt. Daniel Didavi und Ricardo Rodriguez trafen für die Wolfsburger, die dem neuen Augsburger Trainer den Einstand verdarben und selbst einen 2:0-Erfolg feierten. VfL-Neuzugang Mario Gomez gehörte noch nicht zum Kader.

Zum Abschluss des ersten Spieltages sind am Sonntag die Aufsteiger gefordert. Zunächst tritt der SC Freiburg in Berlin bei Hertha BSC an (ab 15.15 Uhr im Live-Ticker bei t-online.de), dann ist RB Leipzig in seinem ersten Bundesliga-Spiel überhaupt zu Gast bei der TSG 1899 Hoffenheim (ab 17.15 Uhr im Live-Ticker bei t-online.de).

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entdecken Sie Ihren Denim-Look!
bei TOM TAILOR
Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal