Sie sind hier: Home > Sport >

Drei Platzverweise: Nürnberg siegt gegen Union Berlin

2. Bundesliga  

Drei Platzverweise! Nürnberg gewinnt Krimi gegen Union

26.01.2018, 20:38 Uhr | sid

Drei Platzverweise: Nürnberg siegt gegen Union Berlin. Duell auf Augenhöhe: Unions Sebastian Polter (l.) kämpft gegen Nürnbergs Eduard Löwen um den Ball. (Quelle: dpa/Maurizio Gambarini)

Duell auf Augenhöhe: Unions Sebastian Polter (l.) kämpft gegen Nürnbergs Eduard Löwen um den Ball. (Quelle: Maurizio Gambarini/dpa)

Der 1. FC Nürnberg schafft in einer spektakulären Partie den Sprung an die Tabellenspitze. Parallel schockt Aufsteiger Regensburg den FC Ingolstadt.

Der 1. FC Nürnberg steht nach seinem ersten Sieg im neuen Jahr vorerst wieder an der Spitze der 2. Bundesliga. Das Team von Trainer Michael Köllner gewann zum Auftakt des 20. Spieltages bei Union Berlin 1:0 (1:0) und liegt mit 37 Zählern nun vor dem punktgleichen Rivalen Fortuna Düsseldorf. Die Rheinländer können allerdings am Samstag (13 Uhr, Sky und im Liveticker bei t-online.de) im Spiel beim 1. FC Kaiserslautern wieder die Tabellenführung übernehmen. 

Rot nach Rangelei

Der Brasilianer Ewerton (11.) erzielte früh den entscheidenden Treffer für Nürnberg. In einer turbulenten Schlussphase sah dann zunächst Berlins Toni Leistner wegen wiederholten Foulspiels (83.) Gelb-Rot, sechs Minuten später mussten Unions Philipp Hosiner und Nürnbergs Edgar Salli nach einer Rangelei jeweils mit Rot vom Platz (89.).

Der FC Ingolstadt unterlag parallel im Donauderby bei Aufsteiger Jahn Regensburg nach einer ähnlich spektakulären Schlussphase mit 2:3 (2:0) und hat nach dem Auftakt des 20. Spieltages schon fünf Punkte Rückstand auf Relegationsplatz drei.

Die Aufholjagd beginnt mit einem Eigentor

Alfredo Morales sorgte bereits in der dritten Minute mit seinem dritten Saisontreffer für die Führung der Gäste. Dario Lezcano gelang in der 37. Minute per Elfmeter sein sechstes Saisontor zum 2:0.

Ein Eigentor von Hauke Wahl (72.) sorgte dann wieder für Spannung, ehe Sebastian Stolze (78.) und Jonas Nietfeld (88.) die Partie noch drehten. Mit 29 Punkten liegt Regensburg nun gleichauf mit Ingolstadt.

Quelle:
- sid
- Ergebnisse und Tabelle der 2. Bundesliga

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Dieser Oversize-Blazer sorgt für ein stilsicheres Auftreten
zu ESPRIT
Anzeige
Black Deals: XXL-Rabatte auf Audio-Highlights!
Zum Lautsprecher Teufel Shop
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018