Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Wrestling >

WWE-Megashow: Die heißesten Gerüchte um WrestleMania 34

WWE-Megashow  

Die heißesten Gerüchte um WrestleMania 34

08.04.2018, 22:26 Uhr
WWE-Megashow: Die heißesten Gerüchte um WrestleMania 34. Farbenfroh: Das Set von WrestleMania 34. (Quelle: WWE)

Farbenfroh: Das Set von WrestleMania 34. (Quelle: WWE)

Es wird DIE WWE-Show des Jahres: WrestleMania 34 in New Orleans soll in die Geschichte eingehen. t-online.de berichtet ab 0:45 Uhr LIVE vom Mega-Event im Mercedes-Benz Superdome per Live-Ticker – und erklärt vorher noch die heißesten Gerüchte um die Show:

► Gibt es einen Star-Auftritt von „The Rock“?

Dwayne „The Rock“ Johnson ist einer der größten Stars der WWE-Geschichte – und mittlerweile Hollywood-Star (u.a. Fast & Furious, Jumanji, Baywatch). Doch der mittlerweile 45-Jährige hat seine Wurzeln nie vergessen, hat seit Jahren immer wieder mal kurze Überraschungsauftritte zu besonderen Momenten. Zuletzt war der „Great One“ bei WrestleMania 32 im Jahr 2016 im Ring zu sehen – und hatte eine kurze Auseinandersetzung mit dem damaligen „Heel“-(Bösewicht-)Team Wyatt Family. Am Ende kam es zu einem superkurzen Match – The Rock besiegte Family-Mitglied Erick Rowan in nur sechs Sekunden. Bei einer „Raw“-Sendung im Februar 2017 war Johnson vor und nach der TV-Übertragung kurz im Ring, hielt eine kurze Ansprache. Eigentlich aber war er für Dreharbeiten zu einer Doku vor Ort.

Kommt es 2018 nun endlich zur nächsten Show von „Rocky“? Die Spekulationen in den Tagen vor „Mania“ waren wild. Insider berichten, angeblich sei ein Auftritt von WWE-Superstar Elias geplant gewesen – der Newcomer mit Gitarrenspieler-Gimmick hat oft eigene, herrlich schräge Segmente in der wöchentlichen Sendung „Monday Night Raw“, in denen er mit schlechtem Spiel und noch schlechterem Gesang einen Song vorträgt und die Gastgeberstadt beleidigt. Offenbar war ein solches Segment auch für „Mania“ geplant, The Rock hätte ihn dann unterbrechen und die Halle durch seinen Auftritt zum Explodieren bringen sollen. Doch weil der Superstar wegen seiner vielen Verpflichtungen keine feste Zusage geben konnte, wurde die Szene noch aus dem Show-Skript gestrichen. Angeblich!

The Rock selbst scherzte noch vor einigen Tagen in einem Interview auf die Frage, ob er denn bei WrestleMania 34 sei: „Ihr werdet mich NICHT bei WrestleMania sehen“, sagte er – und fügte an: „Eigentlich werdet Ihr UNS dort sehen – wir teamen“, deutete dabei auf seinen Co-Star Jeffrey Dean Morgan aus „Rampage“, der ebenfalls beim Interview saß. Und erst vor wenigen Stunden postete Johnson Bilder aus Shanghai von seiner Promo-Tour. Ein Ablenkungsmanöver? Im Wrestling gilt: Sag niemals nie…

Wahrscheinlichkeit: 5 Prozent

► Bekommt Carmella ihren großen Auftritt?

Die 30-Jährige New Yorkerin hält aktuell den „Money in the Bank“-Koffer, den sie bei der gleichnamigen Veranstaltung im Juni 2017 gewann. Bedeutet: Sie darf bei einer Gelegenheit ihrer Wahl ein Match um den Championtitel einfordern.

Nun wird spekuliert: Greift Carmella ins Mega-Match zwischen Titelverteidigerin Charlotte und Asuka ein und sichert sich völlig überraschend den Championtitel? Das Match zwischen der Tochter von Wrestling-Legende Ric Flair und der begnadeten Japanerin gilt als Highlight – und Carmella könnte mit einem Eingreifen zur Hassfigur der Fans werden.

Wahrscheinlichkeit: 75 Prozent

► Rusev-Day bei WrestleMania 34?

Der Bulgare Rusev ist aktuell einer der beliebtesten Superstars der WWE. Seine Interviews sind herrlich komisch, über seine Social-Media-Posts lacht die Wrestling-Fanwelt. Erst kurz vor „Mania“ wurde Rusev in das „Fatal Four Way“-Match mit Titelverteidiger Rand Orton, Bobby Roode und Jinder Mahal um die United States Championship eingesetzt. Hier gilt: Der Titel kann auch den Besitzer wechseln, ohne dass der Titelverteidiger selbst von einem seiner Gegner gepinnt oder zur Aufgabe gezwungen wird.

Dafür spricht: Der erfahrene Orton hielt bereits zahlreiche Titel, ist einer der erfolgreichsten Wrestler des letzten Jahrzehnts – aber aktuell scheinen die WWE-Autoren etwas ratlos, was sie mit dem 37-Jährigen planen sollen. Belohnt die WWE Rusev für seine unglaubliche Popularität bei den Fans? Es wäre der größte Erfolg seiner Karriere.

Wahrscheinlichkeit: 60 Prozent

► Wer ist der mysteriöse Partner von Braun Strowman?

Der Riese (Spitzname: „Monster Among Men“ – „Monster unter Normalsterblichen“) braucht noch einen Tag-Team-Partner für das Match gegen die Titelträger „The Bar“ (Sheamus und Cesaro). Der ehemalige Strongman Strowman (offizielle WWE-Angabe: 2,03 Meter groß, 175 Kilogramm schwer) wird seit Monaten als unaufhaltsames Monster präsentiert, das alles aus dem Weg räumt, was sich ihm in den Weg stellt. Höhepunkt: Strowman zog einen Teil der riesigen, meterhohen Kulisse (!) herunter auf seine Gegner.

Zwar könnte es Strowman als Gag auch alleine mit beiden aufnehmen, allerdings gibt es auch Spekulationen, wer ihm als Überraschungspartner zur Seite gestellt werden könnte. „Big Show scheint der ideale Kandidat für diese Rolle“, erklärte der renommierte Wrestling-Insider Dave Meltzer vor wenigen Tagen. WWE-Altstar Big Show ist noch größer als Strowman (2,13 Meter, 175 kg), könnte mit ihm ein Monster-Team bilden. Denn der 46-Jährige, seit 1999 bei der WWE, hat erst kürzlich seinen Vertrag verlängert – vom vermuteten Ruhestand also keine Spur.

Wahrscheinlichkeit: 35 Prozent

Zweite Möglichkeit laut Meltzer: Bray Wyatt! Der Wrestler mit dem Gimmick eines paranormalen Sektengurus war früher der „Chef“ von Strowman in seinem Team „Wyatt Family“. „Sie waren ja Partner. Bray könnte mit einem neuen Gimmick zurückkehren. Aber ich hoffe, ich irre mich“, sagt Meltzer. Wyatt begeisterte mit seiner Rolle bei seinem Debüt 2012 die Fans – in den letzten Jahren allerdings hat die Faszination des Gimmicks deutlich abgenommen. Der Grund: Wyatt wurde zu selten als wirklich gefährlicher Winner präsentiert.

Wahrscheinlichkeit: 35 Prozent

Wyatt bei seinem unnachahmlichen Einzug in den Ring. (Quelle: WWE)Wyatt bei seinem unnachahmlichen Einzug in den Ring. (Quelle: WWE)

Ganz wilde Spekulationen sehen sogar Wrestling-Ikone Bill Goldberg als möglichen Mega-Partner für Strowman. Der 51-Jährige, den die damalige WWE-Konkurrenz World Championship Wrestling (WCW) in den späten 90ern zur Legende pushte, wurde erst am Freitag in die WWE Hall of Fame aufgenommen.

2016 feierte Goldberg ein triumphales Comeback im WWE –Ring, sicherte sich sogar kurzzeitig den Championtitel. Bei der letztjährigen WrestleMania verlor er den Titel an Herausforderer Brock Lesnar – damit endete das Gastspiel. Doch „Gooooldberg“ zeigte sich zuletzt offen für eine erneute kurzzeitige Rückkehr. Ob die WWE alle Register zieht?

Wahrscheinlichkeit: 10 Prozent

Verwendete Quellen:
  • eigene Recherche

 

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal