Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Super Bowl >

NFL: Playoffs – Philadelphia Eagles besiegen Chicago Bears in letzter Sekunde

NFL-Playoffs  

Drama in Philadelphia: Chicago scheidet in letzter Sekunde aus

07.01.2019, 08:40 Uhr | sid

 (Quelle: imago/ZUMA Press)
Football: Field-Goal-Drama im NFL-Wild-Card-Game

Es laufen die letzten Sekunden des Wild Card Games für die Playoffs in der NFL, der US-amerikanischen Profi-Football-Liga. Die Philadelphia Eagles führen hauchzart, der Kicker der Chicago Bears tritt zum Field Goald an und kann den Sieg in den letzten Sekunden noch herumreißen - doch dann das! (Quelle: Perform/ePlayer)

Football: In der NFL hat sich ein echtes Field-Goal-Drama ereignet. (Quelle: Perform/ePlayer)


Die Bears und die Philadelphia Eagles liefern sich lange ein packendes Duell – mit irrem Ende. Auch die Partie in Baltimore erlebt tragische letzte Minuten.

Super-Bowl-Champion Philadelphia Eagles ist nach einem dramatischen Play-off-Spiel ins Viertelfinale der US-amerikanischen Football-Profiliga NFL eingezogen. Der Titelverteidiger gewann 16:15 bei den Chicago Bears, deren Kicker Cody Parkey zehn Sekunden vor dem Ende bei einem Field-Goal-Versuch aus 43 Yards eine Seiten- sowie die Querstange des Tores traf und damit die Chance auf den Sieg vergab.


"Wir haben einfach nur gehofft, dass er vorbeigeht", sagte Eagles-Quarterback Nick Foles erleichtert. Der Spielmacher hatte 56 Sekunden vor Schluss mit einem Touchdown-Pass für die Führung der Gäste gesorgt. Philadelphia trifft am kommenden Sonntag in der Divisional-Round auf die New Orleans Saints.

Siegreich: Eagles-Quarterback Nick Foles. (Quelle: Reuters/Mike DiNovo)Siegreich: Eagles-Quarterback Nick Foles. (Quelle: Mike DiNovo/Reuters)

Jackson findet zu spät zur Form

Zuvor waren am Sonntag die Los Angeles Chargers in die Runde der letzten Acht eingezogen. In einem nur phasenweise hochklassigen Wildcard-Spiel setzte sich das Team um Quarterback Philip Rivers bei den Baltimore Ravens mit 23:17 durch und bekommt es in der nächsten Runde mit den New England Patriots um Superstar Tom Brady zu tun.

In Baltimore erwischte Ravens-Spielmacher Lamar Jackson, der zum jüngsten Starting Quarterback in den Play-offs der NFL avancierte, keinen guten Tag. Erst im letzten Viertel zeigte Jackson sein Talent, doch die Aufholjagd kam zu spät. Ausgerechnet ein Ballverlust des seit Montag 22-Jährigen wenige Sekunden vor Schluss machte alle Hoffnungen der Ravens zunichte.

Bereits am Samstag waren der fünfmalige Super-Bowl-Champion Dallas Cowboys und die Indianapolis Colts weitergekommen. Die Cowboys setzten sich gegen die Seattle Seahawks mit 24:22 durch, Indianapolis hatte beim 21:7 bei den Houston Texans weniger Probleme.

Das Viertelfinale im Überblick:

Samstag, 12. Januar

Kansas City Chiefs - Indianapolis Colts

Los Angeles Rams - Dallas Cowboys

Sonntag, 13. Januar

New England Patriots - Los Angeles Chargers

New Orleans Saints - Philadelphia Eagles

Verwendete Quellen:
  • sid

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Dschungel-Look: exotisches Flair für Ihre 4 Wände
jetzt auf otto.de
Anzeige
Was Ihr Partner für die Bau- finanzierung können muss
Kostenlose Beratung bei Interhyp
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal