• Home
  • Sport
  • Mehr Sport
  • NFL: Verwirrung um RĂĽcktritt von Football-Legende Tom Brady


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextLufthansa bringt Mega-Jumbo A380 zurückSymbolbild für einen TextWaldbrand in Brandenburg außer KontrolleSymbolbild für einen TextGelbe Giftwolke tötet zehn MenschenSymbolbild für einen TextOligarchen-Jacht soll versteigert werdenSymbolbild für einen TextBericht: Regierung plant Klima-TicketSymbolbild für einen TextManchester United will Bayern-Star Symbolbild für einen TextDas schenkt Söder BidenSymbolbild für einen TextARD-Serienstar wird ersetztSymbolbild für ein VideoWimbledon droht das ChaosSymbolbild für einen TextZweitliga-Topspieler wechselt in BundesligaSymbolbild für einen TextErster Wolf in Baden-Württemberg entdecktSymbolbild für einen Watson TeaserRoyal-Expertin sorgt sich um KateSymbolbild für einen TextJetzt testen: Was für ein Herrscher sind Sie?

Doch kein RĂĽcktritt? Verwirrung um Football-Legende Tom Brady

Von t-online, anb

Aktualisiert am 30.01.2022Lesedauer: 3 Min.
Brady nach dem Aus gegen die Los Angeles Rams: Zukunft weiter unklar.
Brady nach dem Aus gegen die Los Angeles Rams: Zukunft weiter unklar. (Quelle: ZUMA Wire/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der GOAT geht – oder doch nicht? US-Sportmedien melden: Quarterback-Superstar Tom Brady von den Tampa Bay Buccaneers tritt zurück.

Verwirrung um den wohl größten Football-Spieler aller Zeiten: Beendet Tom Brady seine große Karriere, in der er sieben Mal den Super Bowl gewinnen konnte – oder macht der legendäre Quarterback doch noch weiter und hängt an seine 22-jährige Karriere noch eine Saison dran? Die Sportwelt und Millionen NFL-Fans weltweit rätseln um die Zukunft des 44-Jährigen. Denn in der Nacht zum Sonntag gab es kuriose Entwicklungen.

Ursprünglich meldeten mehrere Medien: Brady macht Schluss – es wäre ein Hammer. Das US-Sportportal "ESPN" schrieb, Brady habe sich nach dem Play-off-Aus mit Titelverteidiger Tampa Bay Buccaneers gegen eine Fortsetzung seiner einmaligen Laufbahn entschieden. Allerdings: Eine offizielle Bestätigung stehe noch aus. Auch das "NFL Network", die offizielle Plattform der Liga, stützte mit Verweis auf mehrere Quellen aus dem unmittelbaren Umfeld des Spielers die ESPN-Darstellung.

Dann aber meldete die Nachrichtenagentur "AP": Nichts da! Der Spielmacher habe Buccaneers-General Manager Jason Licht in einem Telefonat mitgeteilt, dass er noch keine Entscheidung getroffen habe. Mehrere Medien zitierten zudem Bradys Vater mit der Aussage, dass eine finale Entscheidung noch nicht gefallen sei. Und: Bradys Firma "TB12" löschte eilig wieder einen Tweet, in dem die Verdienste des Quarterbacks gewürdigt wurden. "The Athletic" zitierte auch Buccaneers-Coach Bruce Arians: "Wir wissen von nichts."

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Erster Angriff mit neuer Waffe hat drastische Folgen


Dazu meldete sich Bradys Agent Don Yee, ESPN-Reporter Adam Schefter zitierte aus Yees Erklärung: "Ich verstehe die Vorab-Spekulationen über Toms Zukunft. Ohne auf die Genauigkeit oder Ungenauigkeit der Berichte einzugehen: Tom wird der einzige sein, der seine Pläne mit absoluter Genauigkeit zum Ausdruck bringt. Er kennt die Realitäten des Footballgeschäftes und den Kalender so gut wie jeder andere, also sollte das bald der Fall sein."

Die Mutmaßungen nun: Brady will erst nach Saisonende seinen Rücktritt erklären, um den aktuell laufenden Playoffs und dem Super Bowl (13. Februar) nicht die Aufmerksamkeit zu nehmen – und sich selbst einen würdigen Abschied zu bereiten, abseits vom Tagesgeschäft der NFL. Oder macht die Legende doch noch mal weiter und startet mit den "Bucs" einen erneuten Anlauf auf die Meisterschaft?

Gescheitert in den Playoffs

Brady hatte 2020 nach 19 Jahren und einer Titel-Dynastie die New England Patriots verlassen. Er setzte seine Karriere in Florida fort, wo er mit den Buccaneers und seinem alten Weggefährten Rob Gronkowski noch einen Super Bowl gewann. In den diesjährigen Play-offs scheiterten die Bucs nach einer packenden Aufholjagd von 3:27 auf 27:27 in der Divisional Round mit 27:30 an den Los Angeles Rams. Beim Halbfinale am Sonntag ist Tom Brady Zuschauer.

Die Meldung von seinem möglichen Rücktritt verbreitete sich indes auch unter den NFL-Stars in Windeseile. Sein Quarterback-Kollege Patrick Mahomes (Kansas City Chiefs), der ebenfalls eine Ära des Spiels prägen könnte, kommentierte den Bericht bei Twitter mit einer Emoji-Ziege – dem Zeichen für GOAT: Greatest Of All Time. Bradys langjähriger Patriots-Mitspieler Julian Edelman bedankte sich für die "gemeinsamen Erinnerungen, Babe".

Der deutsche Super-Bowl-Gewinner Sebastian Vollmer, der mit Brady von 2009 bis 2016 zusammenspielte und zwei Mal den Super Bowl mit den "Pats" gewann, würdigte seinen früheren Teamkollegen: "Er ist ein lebenslanger Freund. Wir können uns alle glücklich schätzen, in so einer Ära des Footballs gelebt zu haben, ihn erlebt zu haben. Solche Sportler gibt es nicht alle paar Jahre", sagte Vollmer dem SID am Samstagabend.

Bleibt nur noch eine Frage offen: Tritt Tom Brady nun wirklich zurück – oder doch nicht? Die Sportwelt rätselt weiter.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
NFLSuper BowlTom Brady
FuĂźball

Formel 1


t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website