• Home
  • Sport
  • TrĂ€nen-Auftritt von Ukraine-Legende Andrej Schewtschenko: "Das ist RealitĂ€t"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextOlympische Kernsportart vor dem AusSymbolbild fĂŒr einen TextPolizist bei Drogeneinsatz schwer verletztSymbolbild fĂŒr einen TextGiffey fĂ€llt auf falschen Klitschko reinSymbolbild fĂŒr einen TextAuto rast durch HĂŒtte mit FeierndenSymbolbild fĂŒr ein VideoRiesige Wasserhose rast auf Urlaubsort zuSymbolbild fĂŒr einen TextPolizist schießt 25-JĂ€hrigem in den BauchSymbolbild fĂŒr ein VideoSchweighöfer spricht ĂŒber seine BeziehungSymbolbild fĂŒr einen TextTouristin: "Grausame" Behandlung auf MaltaSymbolbild fĂŒr einen TextTiefe Einblicke beim FilmpreisSymbolbild fĂŒr einen TextNiederlĂ€ndische Royals in SommerlooksSymbolbild fĂŒr einen TextBetrunkene aus Flugzeug geworfenSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserDFB-Spielerin offen ĂŒber KrebserkrankungSymbolbild fĂŒr einen TextPer Zug durch Deutschland - jetzt spielen

Andrej Schewtschenko appelliert ans italienische Volk

Von dpa, t-online
Aktualisiert am 08.03.2022Lesedauer: 1 Min.
Andrej Schewtschenko: Der Genua-Trainer kÀmpfte im italienischen TV mit den TrÀnen.
Andrej Schewtschenko: Der Genua-Trainer kÀmpfte im italienischen TV mit den TrÀnen. (Quelle: Gribaudi/ImagePhoto/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Andrej Schewtschenko gehört zu den grĂ¶ĂŸten Fußballern in der Geschichte der Ukraine. Aktuell ist er Trainer in der Serie A. In einer Talkshow wendete er sich nun mit emotionalen Worten an die italienische Bevölkerung.

Unter TrĂ€nen hat die ukrainische Fußball-Legende Andrej Schewtschenko im italienischen Fernsehen um Hilfe fĂŒr ukrainische FlĂŒchtlinge gebeten. "Als ich nach Italien kam, hat mir Italien das Herz geöffnet", sagte der frĂŒhere StĂŒrmer-Star des AC Mailand am Sonntagabend in einer Talkshow des Senders Rai. "Ich bitte euch, Italiener, öffnet euer Herz fĂŒr meine Leute, helft den Frauen, Kindern und Alten, die jetzt so sehr eure Hilfe brauchen."

Schewtschenko: "Ich mache mir große Sorgen"

Der 45-JĂ€hrige war aus seinem Wohnort in London zugeschaltet und erzĂ€hlte, dass seine Mutter, Schwester und Verwandte immer noch in der Ukraine seien. Sie berichteten von den Bombenangriffen. "Ich mache mir sehr große Sorgen", sagte der bis Januar beim italienischen Erstligisten CFC Genua als Trainer tĂ€tige Ukrainer.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen ĂŒbermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Schewtschenko forderte, die Parteien an einen Tisch zu bringen, um die Waffen zum Schweigen zu bringen und eine Lösung zu finden, den Krieg zu stoppen. Manchmal denke er, dass das alles ein schlechter Traum sei, erzÀhlte der Ex-Nationalspieler weiter. "Aber dann begreife ich, nein, das ist die RealitÀt."

Schewtschenko steht nach eigenen Angaben mit dem BĂŒro des ukrainischen PrĂ€sidenten Wolodymyr Selenskyj und der Box-Legende Wladimir Klitschko in Kontakt. "Wir verteidigen unsere Rechte, unser Land, unsere Freiheit. Das war eine Entscheidung des ukrainischen Volkes. Wir wollen Teil Europas werden", sagte Schewtschenko weiter.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
AC MailandFlĂŒchtlingeItalienTalkshowUkraine
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website