Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeSportMehr SportTennis

Jahresabschluss | Djokovic bei ATP-Finals bereits im Halbfinale


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoVermisste und Todesopfer auf FerieninselSymbolbild für einen TextBelarus: Außenminister überraschend totSymbolbild für einen TextLottogewinner: So viel Geld ist schon wegSymbolbild für einen TextPortugal: Stürmer-Legende gestorbenSymbolbild für einen TextTaiwan: China-Freunde gewinnen bei WahlSymbolbild für einen TextNasa-Kapsel stellt Entfernungsrekord aufSymbolbild für einen TextItalien: Pornostar tritt bei Wahl anSymbolbild für einen TextRTL-Show: Paare stehen festSymbolbild für einen TextFoto: Neymar zeigt geschwollenen FußSymbolbild für einen TextMargot Robbie spricht über NacktszeneSymbolbild für einen TextMann stürzt mit 4,9 Promille vom E-RollerSymbolbild für einen Watson TeaserNeymar: Schock-Foto nach WM-VerletzungSymbolbild für einen TextGelenkersatz: Gibt es eine Altersgrenze?
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Djokovic bei ATP-Finals bereits im Halbfinale

Von dpa
Aktualisiert am 17.11.2022Lesedauer: 1 Min.
Novak Djokovic
Hat das Halbfinale der ATP-Finals erreicht: Novak Djokovic. (Quelle: Antonio Calanni/AP/dpa/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Novak Djokovic hat bei den ATP-Finals vorzeitig das Halbfinale erreicht. Der 35 Jahre alte Serbe gewann in Turin gegen Andrej Rubljow aus Russland klar mit 6:4, 6:1 und feierte beim Jahresabschluss der acht besten Tennisprofis damit seinen zweiten Sieg.

Djokovic benötigte lediglich 67 Minuten für seinen Erfolg. Der fünfmalige ATP-Finals-Champion steht damit zum elften Mal im Halbfinale der prestigeträchtigen Veranstaltung.

Im zweiten Spiel des Tages bezwang der Grieche Stefanos Tsitsipas den Russen Daniil Medwedew mit 6:3, 6:7 (11:13), 7:6 (7:1) und wahrte mit dem ersten Sieg im zweiten Spiel seine Halbfinal-Chancen. Medwedew ist hingegen mit zwei Niederlagen vorzeitig ausgeschieden.

Djokovic bestätigte nach seinem Sieg, dass er bei den Australian Open in Melbourne ab dem 16. Januar starten darf. Die australischen Behörden hätten ihm die Einreise gestattet. In diesem Jahr musste er das Land wegen seiner fehlenden Impfung gegen das Coronavirus nach einem Rechtsstreit wieder verlassen und war mit einem dreijährigen Einreiseverbot belegt worden. Dies hob die jetzige Regierung nun auf.

"Es könnte keine besseren Nachrichten für mich geben", sagte Djokovic. Der Gewinner von 21 Grand-Slam-Titeln zeigte sich sehr erleichtert und verwies darauf, dass er beim ersten der vier wichtigsten Turniere der Saison in seiner Karriere sehr erfolgreich war. Djokovic hat die Australian Open schon neunmal gewonnen und ist damit Rekordchampion. Die vergangenen US Open hatte er als nicht gegen das Coronavirus Geimpfter ebenfalls verpasst.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Djokovic kürt sich zum besten Tennisspieler des Jahres
CoronavirusDaniil MedwedewNovak DjokovicRusslandStefanos Tsitsipas
Formel 1



t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website