Sie sind hier: Home > Sport >

Olympia 2021: Eröffnungsfeier in Tokio | Das Spektakel


Olympia 2021  

Japanischer Kaiser erklärt Spiele für eröffnet – Proteste vor dem Stadion

Von Alexander Kohne

23.07.2021, 17:17 Uhr
Olympia 2021: Eröffnungsfeier in Tokio | Das Spektakel. Feuerwerk über dem Olympiastadion: In Tokio sind die Spiele 2021 eröffnet worden. (Quelle: Reuters/Edgar Su)

Feuerwerk über dem Olympiastadion: In Tokio sind die Spiele 2021 eröffnet worden. (Quelle: Edgar Su/Reuters)

Ohne Fans aber mit Tausenden Athleten im Stadion haben die Olympischen Spiele in Tokio begonnen. Geboten wurde eine spektakuläre Show. Und beim deutschen Team gab es eine Neuerung.

Fußball und Softball wird in Tokio bereits seit Mittwoch gespielt, doch die offizielle Eröffnung war erst am Freitag. Los ging es um 13 Uhr im Olympiastadion der japanischen Metropole. t-online war für Sie dabei. Die Eröffnungsfeier im Minutenprotokoll:

Schlussfazit: Das war's! Die Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele 2021 ist Geschichte. In gut vier Stunden wurde einiges geboten. Auch, wenn viele Stars fehlten, gab es beim Einlaufen der Teams zahlreiche Höhepunkt – von wild hüpfenden Argentiniern bis zur Tanzeinlage des Fahnenduos der Dominikanischen Republik.

Beim olympischen Eid und der offiziellen Eröffnung durch Japans Kaiser Naruhito wurde es dann feierlich – und am Ende bei der Entzündung des olympischen Feuers geradezu spektakulär. Denn mit Naomi Osaka hatten nicht viele Beobachter gerechnet. Alles in allem eine durchaus gelungene Veranstaltung, die sich teilweise aber etwas langwierig anfühlte.

16:48 Uhr – Osaka entzündet unter großem Applaus der Anwesenden das Olympische Feuer. Ein echter Coup für die Organisatoren.

16:46 Uhr – ... Tennis-Star Naomi Osaka! Der momentan größte japanische Sportstar. 

16:46 Uhr – Es ist...

16:45 Uhr – Doch wer wird das Feuer entzünden? Dieses Geheimnis wird traditionell bis kurz vor Schluss wohlbehütet. 

16:45 Uhr – Nachdem das Feuer mehrmals übergeben wurde – unter anderem an eine Krankenschwester, einen Arzt und eine Parasportlerin in Rollstuhl – kommt jetzt der große Augenblick.

16:38 Uhr – Jetzt wird die Fackel mit dem Olympischen Feuer von zwei japanischen Sportlern ins Stadion getragen.

16:35 Uhr – Den feierlichen Abschluss einer jeden Eröffungsfeier bildet traditionell das Entzünden des Olympischen Feuers. Doch damit lassen sich die japanischen Gastgeber Zeit. Nun gibt eine bekannte japanische Jazzpianistin ihr – zugegebenermaßen beeindruckendes Können – zum Besten. 

16:30 Uhr – "It's Showtime", heißt es in einem Video, das nun eingespielt wird. Darin spielt ein bekannter japanischer Komiker an mehreren Knöpfen herum, woraufhin im Stadion verschiedene Lichter an- und ausgehen.

16:18 Uhr – Es folgt die olympische Hymne. Sie wird gesungen von einem Chor aus Fukushima. Parallel dazu wird die olympische Flagge im Stadion gehisst.

16:14 Uhr – Und jetzt spricht Naruhito die magischen Worte: "Ich erkläre die Spiele hiermit für eröffnet."

16:13 Uhr – Nun bittet Bach den Kaiser darum, die Spiele zu eröffnen.

16:10 Uhr – Zudem beschwört der IOC-Präsident die gegenseitige Soildarität. Das Gefühl der Gemeinsamkeit, sei "das Licht am Ende des Tunnels der Pandemie", so Bach.

16:00 Uhr – Jetzt ergreift Bach das Wort. Er heißt ebenfalls alle Anwesenden wilkommen und sagt bedeutungsschwer: "Heute ist ein Tag der Hoffnung." Zudem beschreibt er den "schwierigen Weg" zu den Spielen und bedankt sich bei Gastgeber Japan.

15:54 Uhr – Ex-Athletin Hashimoto dankt den aktuellen Sportlerinnen und Sportlern zudem "von Herzen" dafür, dass diese bei den Spielen dabei sind. Sie sagt zudem: "Die Welt wartet auf sie."

15:54 Uhr – Hashimoto begrüßt die Anwesenden und beschreibt den Weg von der Vergabe der Spiele zur Eröffnungsfeier heute. Sie sagte zudem: "Wir sehen hier eine Vision der Zukunft. Das ist die Kraft des Sports."

15:52 Uhr – IOC-Präsident Thomas Bach und OK-Präsidentin Seiko Hashimoto betreten nun ein im Innenraum aufgebautes Podium.

15:42 Uhr – Es ertönt eine besondere Interpretation von John Lennons "Image", mit angestimmt von den Kindern im Innenraum. Dann übernehmen Musikstars aus der ganzen Welt, die per Video eingeblendet werden. Darunter ist beispielsweise Keith Urban. 

15:42 Uhr – Gleich werden die Spiele offiziell eröffnet. Zuvor wird es etwas skurril und eine japanische Comedy-Gruppe betritt die Bühne – allerdings nur als Überleitung für eine spektkuläre Einlage im Innenraum: Dort ordnene Kinder überdimensional große Bauklötze an. Es entsteht das Logo der Spiele. Zudem erscheint dank einer raffinierte Lichtinstallation eine Weltkugel über dem Stadion. 

15:40 Uhr – Sechs Personen aus dem japanischen Team tragen nun den olympischen Eid vor, darunter Sportler, Trainer und Kampfrichter.

15:38 Uhr – Nun warten die Athletinnen und Athleten, die das Stadion aufgrund der Corona-Situation nicht direkt wieder verlassen haben, im Innenraum.

15:32 Uhr – Und jetzt der krönende Abschluss: Das Team des Gastgabers läuft ein – unterlegt mit pompöser Musik. Kaiser Naruhito applaudiert auf der Tribüne.

15:31 Uhr – Danach folgen die Franzosen, die 2014 in Paris die kommenden Sommerspiele austragen werden. Unter anderem deshalb ist auch Präsident Emmanuel Macron im Stadion.

15:31 Uhr – Jetzt ist es soweit: Die US-Athletinnen und -Athleten betreten den Innenraum. Die Fahne fragen Basketballerin Sue Bird und Baseballspieler Eduardo Alvarez.

15:27 Uhr – Vor den Japanern ist auch noch das mit Superstars gespickte US-Team an der Reihe.

15:25 Uhr – Als letzte Nation ist übrigens traditonell Gastgeber Japan dran.

15:23 Uhr – Jetzt betritt die Mannschaft aus der Mongolei das Stadion, gekleidet in traditionellen Gewändern in blau. Nun folgen noch knapp 20 weitere Teams.

15:14 Uhr – Ähnlich wie vor gut einer Stunde das argentinische Team betreten auch die Athletinnen und Athelten aus Portugal die Arena hüpfend und springend. Die sind offenbar jetzt schon im Party-Modus. Fahnenträgerinnen und Fahnenträger reißen sich die Fahne beinahe gegenseitig aus der Hand.

15:09 Uhr – Nun ist Belgien an der Reihe. Das Team präsentiert sich in einem der bisher originellsten Outfis: rote Trainingsanzüge im Camouflage-Look. Durchaus ausgefallen!

14:58 Uhr – Vor dem Stadion protestieren übrigens schon seit Stunden japanische Olympia-Gegner. Während der Schweigeminute zu Beginn konnte man sie kurzzeitig sogar im Stadion hören, nun allerdings nicht mehr.

14:50 Uhr – Gute Laune herrscht auch beim Fahnenduo der Dominikanische Republik, das zum Einlauf ein interessantes kleines Tänzchen hinlegt. Das ist pure Lebensfreude!

14:48 Uhr – Endlich! Laura Ludwig und Patrick Hausding führen die Mannschaft mit der Fahne ins Olympiastadion – beide mit einem breiten Grinsen im Gesicht.

14:48 Uhr – ... ist das deutsche Team an der Reihe.

14:47 Uhr – Jetzt ist es gleich soweit. Gerade läuft die dänische Mannschaft ein. Danach...

14:46 Uhr – Der Innenraum füllt sich stetig. Nicht alle Team verlassen das Stadion direkt wieder, einige bleiben doch im Stadion stehen.

14:44 Uhr – Nun läuft das chinesische Team ein. In China werden die nächsten Olympischen Spiele ausgetragen – im Februar in Peking. 

14:40 Uhr – Es ist Halbzeit. Die Hälfte der Teams ist durch. Noch 13 Teams – dann ist die deutsche Mannschaft an der Reihe. 

14:36 Uhr – ... fügt hinzu, dass die Fahne eigentlich gar nicht so schwer sei. "Ich hätte sie mir schwerer vorgestellt", verrät der Turmspringer.

14:35 Uhr – Und es gibt auch Neuigkeiten vom deutschen Team. Die Fahnentrainer Laura Ludwig und Patrick Hausding scharren in den Katakomben bereits mit den Hufen. "Jetzt, wo man die Fahne in der Hand hat, fängt man schon an schwitzen", sagt die bestens aufgelegte Ludwig mit einem Lächeln. Hausding...

14:32 Uhr – Ein Star jagt hier den nächsten. Jetzt ist nämlich auch das schwedische Team mit Armand Duplantis an der Reihe. Der 21-jährige peilt im Stabhochsprung Gold an.

14:29 Uhr – Nun läuft einer der Superstars dieser Spiele ein: Shelly-Ann Fraser-Pryce. Im jamakanischen Team ruhen große Hoffnungen auf der nur 1,52 Meter großen Sprinterin. Nach zwei Gold- und drei Silbermedaillen soll über 100 und 200 Meter sowie in der Staffel weiteres Edelmetall dazukommen.

14:22 Uhr – Immer mehr Teams betreten die Arena. Bei fast allen werden die Fahnen von zwei Personen getragen. Auffällig: Es sind überproportional viele Seglerinnen und Segler darunter.

14:17 Uhr – Jetzt ist Kroatien dran, gefolgt von den Cayman Islands und der besonders auf den langen Laufstrecken starken kenianischen Mannschaft. 

14:07 Uhr – Nach Österreich und den Niederlanden folgen die Kapverdischen Inseln. Das deutsche Team muss weiter warten.

NBA-Star Patty Mills und Schwimmerin Cate Campbell trugen gemeinsam die australische Fahne. (Quelle: Reuters/REUTERS/Marko Djurica)NBA-Star Patty Mills und Schwimmerin Cate Campbell trugen gemeinsam die australische Fahne. (Quelle: REUTERS/Marko Djurica/Reuters)

14:03 Uhr – Beim Einlauf der Australier wirkt ein Hauch von NBA durchs Stadion, denn ganz vorne läuft Basketball-Star Patty Mills. Er trägt die Fahne gemeinsam mit Schwimmerin Cate Campbell.

13:59 Uhr – Während nun Estland und Eswatini dran sind, muss sich das deutsche Team weiter gedulden.

13:56 Uhr – Jetzt sind die Briten dran mit einer der größten Mannschaften überhaupt. Danach folgen die Jungferninseln mit nur drei Teilnehmern – größer hätte der Kontrast kaum sein können. 

13:54 Uhr – Im Vergleich zu anderen Eröffungsfeiern bleibt der Innenraum vergleichweise leer, denn viele Teams verlassen das Stadion nach dem Einlaufen direkt wieder.

13:50 Uhr – Nun ist Italien dran. Mit dabei sind über 400 Athletinnen und Athleten. Eines der größeren Teams bei diesen Spielen.

13:45 Uhr – Es folgen zahlreiche andere Mannschaften. Besonders auffällig dabei: das argentinische Team. Die Athletinnen und Athleten kommen hüpfend und springend ins Stadion. Da ist richtig Pary angesagt!

13:42 Uhr – Das deutsche Team muss noch etwas warten. Es wird an 115. Stelle die Arena betreten.

13:40 Uhr – Danach folgen Island und Irland. Sie merken: Die Reihenfolge ist auf den ersten Blick etwas ungewöhnlich. Dies liegt daran, dass es nach dem japanischen Alphabet geht.

13:39 Uhr – An zweiter Stelle folgt das Team der Geflüchteten.

13:39 Uhr – Traditionell läuft die griechische Mannschaft als Erstes ein.

13:37 Uhr – ... in knapp drei Minuten beginnt der offizielle Einmarsch ins Olympiastadion.

13:37 Uhr – Für die Athleten wird es langsam spannend, denn...

13:31 Uhr – ... zum weltbekannten Olympischen Logo zusammengeschoben. Begleitet wird das Ganze von zahlreichen Tänzern drumherum.

13:29 Uhr – Nun werden riesige Holzringe mit einem Durchmesser von etwa vier Metern auf Rollenwagen in den Innenraum gefahren und...

13:22 Uhr – Es folgt eine Schweigeminute für die Opfer der Corona-Pandemie und der Fukushima-Katastrophe. Im Stadion herrscht beinahe komplette Stille.

13:15 Uhr – Nun wird die Fahne gehisst und darauf folgt die japanische Nationalhymne – übrigens mit dem ältesten Hymnentext der Welt. 

13:09 Uhr – ... eine große Fahne des Gastgeberlands wird hereingetragen.

13:09 Uhr – Nun erscheinen Japans Kaiser Naruhito und IOC-Präsident Bach auf der Bildfläche und...

Tänzer während der Eröffnungsfeier in Tokio: Vor den Spielen sind Hunderte Personen im Einsatz. (Quelle: dpa/Jan Woitas/dpa-Zentralbild)Tänzer während der Eröffnungsfeier in Tokio: Vor den Spielen sind Hunderte Personen im Einsatz. (Quelle: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa)

13:06 Uhr – Es folgen kunstvolle Lichtinstallationen. Zu ruhiger, teilweise futuristischer Musik erscheinen zahlreiche Tänzer.

13:03 Uhr – Nun erscheint wieder die Frau vom Anfang auf einem Laufband.

13:01 Uhr – Eine Countdown-Uhr wird eingeblendet, es wird von zehn runtergezählt. 

13:01 Uhr – ... und dann erscheint ein Lichtkegel in der Mitte des Stadions. Eine Frau wird angestrahlt und verschwindet wieder außerhalb des Lichts.

13:00 Uhr – Das Stadion liegt nun beinahe kompeltt im Dunkeln. Ein Video-Intro wird eingespielt...

13:00 Uhr – Es geht los.

12:57 Uhr – In Tokio ist es Abend, 18:57 Ortszeit. Das Stadion ist hell erleuchtet. Besonders stimmungsvoll wirkt es allerdings noch nicht. 

12:52 Uhr – Bei weitem nicht alle deutschen Athleten werden gleich mit dabei sein. Das Dressur-Team, die Segler und die Handabller verzichten beispielsweise auf die Eröffnungsfeier.

12:48 Uhr – Beim deutschen Team gibt es übrigens zwei Fahnenträger: Patrick Hausding und Laura Ludwig. Damit will der DOSB ein Zeichen für mehr Diversität setzen. Zuletzt gab es immer nur eine Person, die die Fahne trug.

12:36 Uhr – Noch immer gibt es in der japanischen Bevölkerung immense Widerstände gegen die Austragung der Spiele. Dennoch findet das Großereignis statt. Die Hintergründe dazu lesen Sie im Tagesanbruch von unserem stellvertretenden Chefredakteur Florian Wichert

12:30 Uhr – Wie bei allen anderen Wettkämpfen sind auch zur Eröffnungsfeier aufgrund der Corona-Pandemie keine Zuschauer zugelassen. Rund 1.000 Offizielle werden allerdings in der Arena sein – bei 68.000 Plätzen. Auch t-online-Reporterin Melanie Muschung ist dabei. Was sie in Tokio bisher erlebt hat, sehen Sie in diesem Video.

12:25 Uhr – Mit 364 Tagen Verspätung werden die Spiele in Tokio nun endlich offiziell eröffnet. Das wegen der Pandemie um ein Jahr verschobene Riesensportfest beginnt mit einer feierlichen Zeremonie im Olympiastadion von Tokio. Los geht es um 13.00 Uhr.

11:50 Uhr – Herzlich willkommen zum Liveticker zur Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele 2021.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: