Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Bahn-Olympiasiegerin: Vogel entscheidet bis Jahresende über berufliche Zukunft


Bahn-Olympiasiegerin  

Vogel entscheidet bis Jahresende über berufliche Zukunft

10.07.2019, 13:05 Uhr | dpa

Bahn-Olympiasiegerin: Vogel entscheidet bis Jahresende über berufliche Zukunft. Arbeitet für ihre Rückkehr in den Polizeidienst: Kristina Vogel.

Arbeitet für ihre Rückkehr in den Polizeidienst: Kristina Vogel. Foto: rbb/Florian Weichert/dpa. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) – Die seit über einem Jahr querschnittsgelähmte frühere Bahnradsportlerin Kristina Vogel plant eine aktive Rückkehr in den Dienst der Bundespolizei.

"Ich muss mich bis Ende des Jahres entscheiden, was ich innerhalb der Behörde machen möchte", sagte die elfmalige Weltmeisterin im Interview von Deutschlandfunk Kultur. Trotz der Behinderung habe sie "tausend Möglichkeiten" bei ihrem Arbeitgeber.

Die zweimalige Olympiasiegerin ist seit dem 26. Juni 2018 nach einem Trainingsunfall unterhalb des siebten Brustwirbels gelähmt.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal