Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Serena Williams: "Ich entging nur knapp dem Tod"

...

Williams: "Hätte mit Fingerschnippen sterben können"

30.12.2012, 16:27 Uhr | t-online.de

Serena Williams: "Ich entging nur knapp dem Tod". Serena Williams: tolles Comeback nach einer schweren Zeit. (Quelle: Reuters)

Serena Williams: tolles Comeback nach einer schweren Zeit. (Quelle: Reuters)

Es war persönlich eine ganz schwere Zeit für den Tennis-Star, lange hat Serena Williams darüber nicht gesprochen. Erst jetzt, knapp zwei Jahre nach ihrer Lungenembolie im März 2011, gibt die frühere Weltranglisten-Erste einen Einblick in ihre Seele und spricht über ihre großen Ängste.

"Ich entging nur knapp dem Tod", berichtete die US-Amerikanerin der französischen Sportzeitung "L'Equipe". Ein Freund ihres damaligen Arztes habe die gleiche Erkrankung gehabt, und der sei während eines Gesprächs in der Praxis gestorben. "Ich hätte auch mit einem Fingerschnippen sterben können", sagte Williams, der damals ein Blutgerinnsel aus der Lunge entfernt werden musste.

Immer noch gesundheitliche Probleme

In dieser Zeit habe sie auch befürchtet, nie wieder Tennis spielen zu können. "Ich wollte nur gesund sein und aus dem Krankenhaus raus." Im Jahr 2012 feierte die Athletin ein großartiges Comeback und gewann im Einzel die US Open, Wimbledon und Olympia-Gold in London. Beim berühmtesten Tennis-Turnier der Welt in Wimbledon sicherte sie sich mit ihrer Schwester Venus auch den Titel im Doppel.

Die jüngere der beiden Williams-Schwestern habe die Folgen der Erkrankung nie komplett überwunden, die Lunge werde nie wieder mit dem normalen Leistungsvermögen arbeiten können. "Daher mache ich viel Atem-Training im Pool, so dass meine Lunge stärker wird", sagte Williams. Zudem brauche sie bei längeren Flügen Spritzen, um ihr Blut zu verdünnen.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Für traumhafte Nächte: BHs, Nachtwäsche u.v.m.
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018