Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Hopman-Cup: Kerber und Zverev verlieren dramatisches Finale

Gegen die Schweiz  

Tennis-Krimi: Kerber und Zverev verlieren nächstes WM-Finale

05.01.2019, 14:02 Uhr | sid

Hopman-Cup: Kerber und Zverev verlieren dramatisches Finale. Erneut geschlagen: Für Angelique Kerber und Alexander Zverev ist der Traum vom Titel beim traditionsreichen Hopman Cup geplatzt. (Quelle: imago images/Action Plus)

Erneut geschlagen: Für Angelique Kerber und Alexander Zverev ist der Traum vom Titel beim traditionsreichen Hopman Cup geplatzt. (Quelle: Action Plus/imago images)

Bei der inoffiziellen Mixed-WM im Tennis muss Deutschland weiter auf den nächsten Titel warten. Zum zweiten Mal hintereinander verliert das Duo Kerber/Zverev gegen die gleichen Gegner.

Angelique Kerber und Alexander Zverev haben beim Hopman Cup in Perth, der inoffiziellen Mixed-WM, den dritten Titel für Deutschland verpasst. Das deutsche Tennis-Duo verlor das entscheidende Mixed in der Neuauflage des Vorjahresfinals gegen die Schweizer Belinda Bencic und Roger Federer 0:4, 4:1, 3:4 (4:5), die den Titel durch den 2:1-Sieg erfolgreich verteidigten.

Im Duell mit der Schweiz hatte es wie im vergangenen Jahr nach den beiden Einzelmatches 1:1 gestanden. Nach Zverevs 4:6, 2:6-Niederlage gegen Federer hatte Kerber durch ein 6:4, 7:6 (8:6) gegen Bencic den Ausgleich geholt.

Federer gelingt Revanche gegen Zverev

Durch den Erfolg im Mixed holten sich die Eidgenossen den vierten Titel. Federer ist der erste Spieler, der das Turnier zum dritten Mal gewinnen konnte. Erstmals triumphierte der amtierende Australian-Open-Champion vor 18 Jahren mit Martina Hingis.

Während Kerber alle Einzel beim diesjährigen Hopman Cup gewann, war die Niederlage von Zverev die erste im Turnier. Das letzte Duell gegen den 16 Jahre älteren Federer hatte Zverev im Halbfinale des ATP-Saisonfinals in zwei Sätzen gewonnen.

Turnier wird wohl reformiert

Den bisher letzten deutschen Sieg beim Mixed-Turnier hatten 1995 Anke Huber und Boris Becker geholt, 1993 hatte Deutschland erstmals mit Steffi Graf und Michael Stich triumphiert. Federer triumphierte erstmals vor 18 Jahren mit Martina Hingis.

Den 1989 ins Leben gerufenen Hopman Cup wird es im kommenden Jahr aller Voraussicht nach nicht mehr geben. Das Turnier soll durch den ATP Nations Cup ersetzt werden, der in ähnlicher Form von 1978 bis 2012 im Düsseldorfer Rochusclub stattfand.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Luftig-leichte Looks in Großen Größen entdecken
jetzt bei C&A
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe