Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Publikumsliebling Kyrgios trinkt Bier von Fan

Von t-online, np

Aktualisiert am 19.01.2022Lesedauer: 2 Min.
Nick Kyrgios: Der australische Tennisspieler brachte die Melbourne-Arena zum Kochen – und machte nach der Partie Selfies mit seinen Fans.
Nick Kyrgios: Der australische Tennisspieler brachte die Melbourne-Arena zum Kochen – und machte nach der Partie Selfies mit seinen Fans. (Quelle: AAP/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextMedizinischer Notfall bei PokalfinaleSymbolbild für einen TextUmfrage: Söder vor MerzSymbolbild für einen TextMindestens drei Affenpocken-Fälle in DeutschlandSymbolbild für einen TextScholz stellt Forderung an SchröderSymbolbild für einen TextKleinflugzeug abgestürzt: Fünf ToteSymbolbild für einen TextGas-Streit: China verärgert JapanSymbolbild für einen TextZweitliga-Absteiger hat neuen TrainerSymbolbild für einen Text25-Jähriger sticht auf Frau einSymbolbild für einen TextKerber triumphiert bei TennisturnierSymbolbild für einen TextBeatrice Egli begeistert Fans mit FotosSymbolbild für einen Watson Teaser"Let's Dance": Promi soll 2023 zurückkehren

Es war die große Nick-Kyrgios-Show. Der extravagante Tennisspieler brachte in seinem ersten Match bei den Australian Open die Menge zum Kochen. Und auch nach der Partie ließ er die Fans jubeln.

Nick Kyrgios steht in der zweiten Runde der Australian Open – und wie. Gegen den Briten Liam Broady setzte sich der Lokalmatador in drei Sätzen mit 6:4, 6:4 und 6:3 durch. Dabei zeigte sich der 26-Jährige nicht nur als der bessere Spieler, sondern zeigte wie gewohnt eine Tennisshow, die das Publikum bestens unterhielt.


Die Geldrangliste im Herren-Tennis

Platz 10 – Kei Nishikori: Nishikoris höchstes Ranking war bisher Platz vier. Damit ist er der bestplatzierte Japaner aller Zeiten. Er erspielte bisher ein Preisgeld von 25.065.492 US-Dollar.
Platz 9 – Juan Martín del Potro: Der Argentinier begann seine Profikarriere 2006 und gewann bisher Preisgelder in Höhe von 25.889.600 US-Dollar.
+8

So spielte der Australier bereits im zweiten Spiel des ersten Satzes einen Aufschlag von unten durch die Beine, der ihm eine 2:0-Führung erbrachte. Die Menge tobte – und genauso sollte es im zweiten Satz weitergehen.

Erneut beim Stand von 1:0 und 40:0 für Kyrgios packte der Publikumsliebling den nächsten besonderen Schlag aus: einen sogenannten Tweener. Ein schwieriger Schlag, bei dem der Tennisspieler den Ball durch seine eigenen Beine spielt. Auch diesen Tweener-Ballwechsel beendete Kyrgios mit einer Vorhand-Longline zu seinen Gunsten. Die Menge tobte und feierte ihre Nummer eins.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Putins Luftwaffe ist im Tiefflug
Eine Suchoi Su-34: Die russische Luftwaffe bekommt im Ukraine-Krieg immer größere Probleme.


Kyrgios gönnt sich einen Schluck Bier

Auch im dritten Satz packte Kyrgios den Tweener aus, dieses Mal ohne Erfolg. Das Publikum störte sich nicht daran, sondern johlte und jubelte bei jedem Ballwechsel. Bis zum Schluss. Am Ende stand der ungefährdete Dreisatz-Sieg für Kyrgios, dessen Show aber noch nach dem Match weiterging.

Nachdem er bereits etliche Autogramme verteilt und Fotos mit seinen Fans geschossen hatte, bekam er von einem Zuschauer dessen Bier angeboten.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Kyrgios roch zunächst an dem Getränk und lachte verschmitzt. Es schien so, als wäre es selbst ihm zu viel, sich vor laufender Kamera und etlichen Fans dem Getränk hinzugeben. Doch mit einem leichten Kopfschütteln gab er sich einen Ruck und gönnte sich einen kleinen Schluck – zur ekstatischen Begeisterung seiner Anhänger.

Ob der Australier und seine Fans auch im Zweitrunden-Match so viel Freude am Spiel haben werden, darf zumindest bezweifelt werden. Dann geht es für Kyrgios gegen US-Open-Sieger Daniil Medwedew, der nach dem Ausschluss Novak Djokovics der Topfavorit auf den Titel ist.

Weitere Artikel


Gut möglich, dass also schon am Donnerstag die Tage der Kyrgios-Shows gezählt sind – zumindest bei den Australian Open.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Melbourne
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website