• Home
  • Sport
  • Mehr Sport
  • Tennis
  • Tennis | Novak Djokovic über Boris Becker: "Bricht mir das Herz"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoG7 in Elmau: Warum schon wieder Bayern?Symbolbild für einen TextDeutschland schwimmt zu WM-GoldSymbolbild für einen TextRussland droht ZahlungsausfallSymbolbild für einen TextGerüchte um Neymar werden konkreterSymbolbild für einen Text"Harry Potter"-Jubiläum: Rowling reagiertSymbolbild für einen TextCorona erhöht Risiko für HirninfarktSymbolbild für einen TextHertha wählt Ex-Ultra zum PräsidentenSymbolbild für einen TextModeratorin zeigt ihren neuen FreundSymbolbild für einen TextMindestens 20 Tote in Bar in SüdafrikaSymbolbild für ein VideoFlugzeug geht in der Luft der Sprit aus Symbolbild für einen TextPolizei räumt Berliner Park nach ÜberfällenSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Moderatorin bei Flirt im TV erwischtSymbolbild für einen TextPer Zug durch Deutschland - jetzt spielen

"Bricht mir das Herz" – Novak Djokovic spricht emotional über Boris Becker

Von dpa, dd

Aktualisiert am 28.05.2022Lesedauer: 1 Min.
Novak Djokovic bei den French Open 2022: Der Weltranglistenerste arbeitete über mehrere Jahre mit Boris Becker zusammen.
Novak Djokovic bei den French Open 2022: Der Weltranglistenerste arbeitete über mehrere Jahre mit Boris Becker zusammen. (Quelle: ActionPlus/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Drei Jahre lang hatten Novak Djokovic und Boris Becker eine erfolgreiche Partnerschaft geformt, der Serbe fühlt sich seinem Ex-Trainer weiter verbunden – und äußert sich am Rande der French Open mit bewegenden Worten.

Der Weltranglisten-Erste Novak Djokovic leidet mit dem im Gefängnis sitzenden Boris Becker. "Es bricht mir das Herz, ihn durch diese Phase gehen zu sehen", sagte Djokovic während der French Open in Paris. "Ich bin einfach traurig, dass jemand, den ich so gut kenne, den ich als Teil meiner Familie bezeichne und der eine Legende unseres Sports ist, das durchmachen muss, was er gerade durchmacht."

Becker war von 2014 bis 2016 Trainer von Djokovic und feierte mit dem Serben zahlreiche Erfolge. "Wir hatten eine tolle Beziehung, auch in der Zeit nach unserer Zusammenarbeit", sagte Djokovic. "Ich hatte Kontakt zu Noah, einem seiner Söhne, um zu fragen, ob ich irgendwie helfen kann", sagte Djokovic. "Ich hoffe, er übersteht das gesundheitlich und bleibt stark."

Becker war wegen Insolvenzverschleppung zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Der dreimalige Wimbledonsieger sitzt derzeit in einem Gefängnis in London.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
"Diesen Spieler sehe ich ganz weit vorne"
  • David Digili
Von David Digili
Boris BeckerNovak DjokovicParis
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website