Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Wintersport > Biathlon >

Stalker von Magdalena Neuner vom Landgericht München verurteilt

...

Neuner: "Beschäftige mich nicht mehr damit"

08.02.2012, 07:57 Uhr | t-online.de, sid

Stalker von Magdalena Neuner vom Landgericht München verurteilt. Magdalena Neuner beim Biathlon-Weltcup 2012 im italienischen Antholz.  (Quelle: imago)

Magdalena Neuner beim Biathlon-Weltcup 2012 im italienischen Antholz. (Quelle: imago)

Aufatmen bei Deutschlands Wintersport-Star Magdalena Neuner: Ein Stalker, der die Biathlon-Rekordweltmeisterin mehrfach belästigt hatte, ist vom Landgericht München verurteilt worden. Sollte der 44-Jährige noch einmal Kontakt zur Doppel-Olympiasiegerin suchen, wird er in eine geschlossene psychiatrische Klinik eingewiesen. Das Urteil ist für drei Jahre zur Bewährung ausgesetzt. Das berichtet die "Bild"-Zeitung.

Der frühere Wirtschaftsinformatiker war am 31. August 2010 gegen 22.30 Uhr auf den Balkon von Neuners Haus geklettert und hatte ans Fenster geklopft. Neuner, die einen Schock erlitt, rief die Polizei. Der Stalker wurde nach Einsatz von Pfefferspray festgenommen und mit einem Kontaktverbot belegte, hinterließ aber trotzdem noch weitere Liebesbotschaften. Der widerspenstige "Verehrer" leide laut Staatsanwaltschaft an einer Persönlichkeitsstörung und soll schuldunfähig sein.

Neuner bereits 2009 Opfer eines Stalkers

Die 24 Jahre alte Neuner, die nach der Saison ihre Karriere beendet, soll seitdem an Schlafstörungen leiden. Sie hatte sich in Interviews immer wieder über die Schattenseiten ihrer Popularität beklagt. Zudem war sie bereits 2009 Opfer eines Stalkers gewesen.

"Schon ein paar Mal standen Männer vor meiner Tür und glaubten, ich würde sie heiraten wollen", sagte Neuner in einem damaligen "Stern"-Interview. Zum aktuellen Urteil sagte Neuner der "Bild"-Zeitung: "Ich habe diese Angelegenheit meinen Anwälten gegeben und beschäftige mich nicht mehr damit."

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
NIVEA PURE SKIN: Effektivere & sanfte Gesichtsreinigung
Starterkit versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018