Sie sind hier: Wintersport > Biathlon >

Biathlon: Bö gewinnt Verfolgung – Fourcade mit irrer Aufholjagd

Deutsche enttäuschen  

Verfolgung: Fourcade mit irrer Aufholjagd bei Bö-Sieg

22.12.2018, 17:16 Uhr | t-online.de, dpa

Biathlon: Bö gewinnt Verfolgung – Fourcade mit irrer Aufholjagd. Jäger: Martin Fourcade lief von Platz 43 auf Rang fünf. (Quelle: imago images/CTK Photo)

Jäger: Martin Fourcade lief von Platz 43 auf Rang fünf. (Quelle: CTK Photo/imago images)

Eigentlich wollte Martin Fourcade gar nicht antreten, doch sein Trainer überzeugte ihn. Eine gute Entscheidung, denn er holte sensationell auf. Für den Sieg reichte es aber nicht.

Die deutschen Biathleten haben sich im Verfolgungsrennen beim Weltcup in Nove Mesto gleich 28 Schießfehler geleistet und es deshalb nicht in die Top 15 geschafft. Fehlerfrei blieb nur Martin Fourcade, der von Platz 43 startete und es sensationell noch auf Rang fünf schaffte.

"Habe nicht den besten Tag erwischt"

Beim fünften Saisonsieg des Norwegers Johannes Thingnes Bö vor dem Russen Alexander Loginow und seinem Bruder Tarjei Bö war Olympiasieger Arnd Peiffer (3 Fehler) als 16. der beste deutsche Skijäger. "Ich bin nicht ganz zufrieden mit meinem Rennen, weil vieles schief ging", sagte Peiffer, dem gleich zu Beginn des Rennens der Skistock gebrochen war und der später auch noch stürzte. "Ich habe nicht den besten Tag erwischt", sagte der 31-Jährige.
      

       
Sprint-Weltmeister Benedikt Doll kam nach insgesamt sechs Strafrunden im letzten Verfolgungsrennen des Jahres am Samstag als 19. ins Ziel. Johannes Kühn wurde über die 12,5 Kilometer nach fünf Fehlern 37.; Massenstart-Weltmeister Simon Schempp musste gleich achtmal in die Strafrunde und beendete das Rennen auf Platz 44. Vor 22 000 Zuschauern in Nove Mesto mussten auch Johannes Thingnes Bö und Loginow viermal in die Strafrunde.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal