Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Biathlon >

Biathlon: Denise Herrmann landet in der Verfolgung auf dem Podest

In Nove Mesto  

Denise Herrmann landet in der Verfolgung auf dem Podest

07.03.2021, 12:40 Uhr | MEM, sid

Biathlon: Denise Herrmann landet in der Verfolgung auf dem Podest . Denise Herrmann: Kämpfte sich in der Verfolgung stark zurück. (Quelle: imago images/GEPA Pictures)

Denise Herrmann: Kämpfte sich in der Verfolgung stark zurück. (Quelle: GEPA Pictures/imago images)

Im Einzel am Samstag machte Franziska Preuß nur einen Fehler, verpasste dennoch das Podest. Am Sonntag konnten die DSV-Damen in der Verfolgung erneut angreifen. Und überzeugten.

In Nove Mesto stand am Sonntag die Verfolgung der Damen auf dem Programm. Denise Herrmann landete sensationell auf dem Podest, wurde Zweite hinter der Norwegerin Tiril Eckhoff. Dritte wurde die Norwegerin Marte Olsbu Röiseland. Franziska Preuß kam als Fünfte im Ziel an.

Herrmann sagte danach im ZDF: "Es ist schon nicht so einfach hier. Ich freu mich total, dass es heute geklappt hat. Heute ist mir ein Teilerfolg gelungen."

Bestes Saisonergebnis für Herrmann 

Biathletin Denise Herrmann hat nach einer ausgezeichneten Leistung ihr bestes Saisonergebnis eingestellt. Die 32-Jährige musste sich in der Verfolgung über 10 km beim Weltcup im tschechischen Nove Mesto als Zweite nur der überlegenen Sprint-Siegerin Tiril Eckhoff geschlagen geben. Franziska Preuß rundete ein starkes Mannschaftsergebnis als Fünfte ab.

Unschlagbar war erneut Eckhoff, die mit drei Schießfehlern in 27:28,0 Minuten ihren 23. Weltcup-Sieg feierte. Für die norwegische Überfliegerin, die sich bei der WM in Pokljuka zur Weltmeisterin in Sprint und Verfolgung gekrönt hatte, war es der zehnte Saisonsieg, der fünfte im Jagdrennen. Herrmann, die nach einem überstandenen Infekt als Zehnte mit 29 Sekunden Rückstand nach dem Sprint in die Loipe gegangen war, lag am Ende nach nur einer Strafrunde 24,0 Sekunden zurück.

Preuß mit siebtem Top-8-Resultat 

Für Herrmann war es nach dem zweiten Platz im Einzel von Kontiolahti beim Saisonauftakt der zweite Podestplatz in diesem Winter, für Preuß (2/+35,8) das siebte Top-8-Resultat in Serie. Vanessa Hinz (1/+1:38,2 Minuten) holte nach Platz 23 im Sprint einige Plätze auf und durfte sich über Rang elf freuen.

In der kommenden Woche (11. bis 14. März) steht Teil zwei der Veranstaltung in Nove Mesto auf dem Programm, ehe im schwedischen Östersund (19. bis 21. März) das Weltcupfinale stattfindet.

Verwendete Quellen:
  • Eigene Beobachtung
  • Nachrichtenagentur sid

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal