Sie sind hier: Home > Themen >

Bafin

Thema

Bafin

Kontogebühren zurückholen: Deutsche Bank plant 300 Millionen Euro ein

Kontogebühren zurückholen: Deutsche Bank plant 300 Millionen Euro ein

Die Banken wappnen sich für Rückzahlungen: Viele Kunden können einen Teil ihrer Kontoführungsgebühren nach einem BGH-Urteil zurückfordern. Die Deutsche Bank rechnet mit einer hohen Belastung. Kunden können sich ihre Kontoführungsgebühren in Teilen ... mehr
Vertrauliches Protokoll: Bankenaufsicht bleibt bei Online-Glücksspiel untätig

Vertrauliches Protokoll: Bankenaufsicht bleibt bei Online-Glücksspiel untätig

Mit einem neuen Staatsvertrag soll das Online-Glücksspiel liberalisiert werden. Doch für Geldwäsche fühlt sich die Bafin nicht zuständig. Die Lage erinnert an die Versäumnisse im Fall Wirecard. Die Bankenaufsicht Bafin lehnt es nach Recherchen von "Correctiv ... mehr
Kryptowährungen: So funktioniert die Digitalisierung der Finanzwelt

Kryptowährungen: So funktioniert die Digitalisierung der Finanzwelt

Kryptowährungen sind als digitales Zahlungsmittel durch den Bitcoin bekannt. Doch mit ihrer Technologie könnten sie auch Verträge, Anlageklassen und sogar die Kunstwelt verändern. Wir erklären wie. Mittlerweile kennen nicht nur junge Anleger oder Technikbegeisterte ... mehr
Kryptowährung erklärt: So funktionieren Bitcoins

Kryptowährung erklärt: So funktionieren Bitcoins

Bitcoin sorgt mit rasanten Kurssprüngen für Aufsehen und lockt mit vermeintlich schnellen Gewinnen. Börsenexperten sprechen sogar vom digitalen Gold. Was steckt hinter der Währung? Wir klären die wichtigsten Fragen. Es war eine Rekordjagd, die ihresgleichen sucht ... mehr
Finanzaufsicht - App-Bank N26: Mehr Maßnahmen gegen Kriminalität gefordert

Finanzaufsicht - App-Bank N26: Mehr Maßnahmen gegen Kriminalität gefordert

Frankfurt/Berlin (dpa) - Die Finanzaufsicht Bafin dringt bei der Smartphone-Bank N26 auf ein schärferes Vorgehen gegen Geldwäsche. Die Bundesanstalt für Finanzdienstaufsicht (Bafin) forderte die N26 Bank GmbH nach Angaben vom Mittwoch ... mehr

Kryptowährungen: Wann Sie auf Bitcoins Steuern zahlen müssen

Neumillionär durch Bitcoin: Die Kryptowährung schreibt Erfolgsgeschichte. Doch wie viele Steuern müssen Sie auf Ihren neuen Reichtum zahlen? t-online erklärt das Steuerrecht um Bitcoin und Co. Wer in Kryptowährungen investiert, braucht starke Nerven und Geduld ... mehr

Wirecard-Skandal: "Kanzlerin Merkel wird einiges aufzuräumen haben"

Der Wirecard-Betrug ist längst eine politische Affäre. Im Untersuchungsausschuss mussten sich Kanzlerin und Finanzminister verteidigen. FDP-Obmann Florian Toncar sieht die Schuld auch bei ihnen. Diese Woche kam es zum Showdown im Wirecard-Untersuchungsausschuss ... mehr

Wirecard-Affäre: Wer ist Schuld am größten deutschen Bilanzskandal?

Ein Milliardenbetrug und internationale Haftbefehle: Das ist die Geschichte der Finanzfirma Wirecard. Wir erklären Ihnen, was Sie wissen sollten. Ein deutsches Vorzeigeunternehmen der ersten Börsenliga, ein durchtriebener Manager, fast zwei Milliarden ... mehr

Olaf Scholz weist Vorwürfe im Wirecard-Skandal zurück

Mit Vizekanzler Olaf Scholz trat ein gewichtiger Zeuge im Wirecard-Skandal vor den Untersuchungsausschuss. Vorwürfe weist Scholz jedoch von sich – die Regierung trage keine Verantwortung für den Milliardenbetrug. Bundesfinanzminister und Vizekanzler Olaf Scholz ... mehr

Girokonten im Vergleich: So gelingt es Ihnen kostenlos und unabhängig

Wer ein neues Girokonto aufmachen will, sollte vorher einige Modelle und Banken miteinander vergleichen. Wir zeigen Ihnen, wie das funktioniert – und was Sie beim Kontovergleich beachten sollten. Das Girokonto braucht man im Grunde jeden Tag: Beim Einkaufen ... mehr

Neuer Bafin-Chef: Mark Branson wechselt zur deutschen Finanzaufsicht

Die Finanzaufsicht Bafin bekommt nach dem Wirecard-Skandal einen neuen Präsidenten. Der jetzige Chef der Schweizer Finanzaufsicht soll nach Deutschland wechseln. Der Chef der Schweizer Finanzaufsicht Finma, Mark Branson, soll neuer Präsident der deutschen Finanzaufsicht ... mehr

Bitcoins: So investieren Sie sicher in die Kryptowährung

Die Nachfrage nach Kryptowährungen ist hoch, viele neue Anleger wollen vom Boom profitieren. Doch wie investiere ich in Bitcoin und welche Krypto-Börse ist die richtige? t-online klärt die wichtigsten Fragen. Kryptowährungen wie Bitcoin sind schon lange nicht ... mehr

Greensill Bank: Deutsches Geldhaus ist insolvent – Kommunen fürchten um Millionen

Die Finanzaufsicht hat die Bremer Greensill Bank Anfang März dichtgemacht. Nun steht fest: Eine Rettung ist nicht mehr möglich. Sparer sollen ihr Geld zurückerhalten, aber für viele Kommunen stehen Millionen auf dem Spiel.  Die Bremer Greensill Bank ist nicht ... mehr

Kreditkarte: Achtung! Das ändert sich im März beim Bezahlen in Online-Shops

Bei Einkäufen im Internet reichte es lange Zeit aus, die Daten auf der Kreditkarte einzugeben. Ab 15. März gelten jedoch neue Regeln. Was jetzt für Sie anders wird. Viele Verbraucher zahlen ihre Einkäufe im Internet per Kreditkarte. Dafür gelten bereits seit Anfang ... mehr

Betrugsmasche Platincoin? Darum warnen Experten

Der Bitcoin-Hype lässt Anleger auch auf andere Kryptowährungen schauen. Eine wird besonders beworben: Platincoin. t-online erklärt, warum sie bei diesem Coin vorsichtig sein sollten. Kryptowährungen werden immer bekannter und beliebter. Während Bitcoin oder Ether ... mehr

Greensill-Bank-Schließung: Kölner Bühnen droht Millionen-Verlust

Die Kölner Bühnen haben mehrere Millionen Euro bei der Greensill Bank angelegt, die nun von der Finanzaufsicht geschlossen wurde. Nun gibt es herbe Kritik an den Bühnen – aber auch an der Behörde. Die städtischen Kölner Bühnen haben 15 Millionen Euro bei der Greensill ... mehr

Einlagensicherung: So ist Ihr Geld im Falle einer Bankpleite geschützt

Für viele Menschen ist es eine Horrorvorstellung: Die Bank, bei der das Ersparte liegt, geht pleite. Doch ist das angelegte Geld nun verloren? Was Sie in einem solchen Fall wissen sollten. Bei vielen Sparern sorgte diese Nachricht für einen Schreck: Die Finanzaufsicht ... mehr

Treiben Smartphonebanken die alten Geldhäuser in den Ruin?

Mit dem kostenlosen Konto ist es bei immer mehr Banken vorbei. Eine Ausnahme: sogenannte Neobanken, die den klassischen Geldhäusern mit neuen Billigangeboten Konkurrenz machen. Noch gibt es den Überweisungsschein in apricot und den Bankschalter in der Filiale ... mehr

Greensill Bank: Monheim am Rhein droht Millionenverlust nach Bank-Desaster

Die Bremer Greensill Bank wurde wegen Finanzproblemen für den Kundenverkehr dichtgemacht. Viele Kommunen waren Kunden bei dem Geldhaus. So auch die Stadt Monheim am Rhein, die nun Millionen verlieren könnte. Der Stadt Monheim am Rhein droht wegen der Probleme ... mehr

Greensill: Finanzaufsicht Bafin macht deutsches Geldhaus dicht – "drohende Überschuldung"

Die deutsche Finanzaufsicht Bafin hat die Greensill Bank aus Bremen für den Kundenverkehr geschlossen. Die Bank lockte vor allem mit hohen Zinsen für Sparer. Die Finanzaufsicht Bafin hat ein Moratorium über die Greensill Bank angeordnet und die Bank damit ... mehr

Grenke: Bafin-Zwischenbericht sieht keine Hinweise für Geldwäsche

Investoren werfen dem Leasingspezialist Grenke Betrug, Geldwäsche und Bilanzfälschung vor. Grenke sieht sich nun durch erste Zwischenergebnisse einer Bafin-Sonderprüfung entlastet. Doch die Prüfer äußern auch Kritik. Der Leasingspezialist Grenke fokussiert ... mehr

K+S: Bilanzvorwürfe gegen Düngekonzern – Aktie bricht ein

Bilanzvorwürfe gegen den Düngekonzern K+S: Das Unternehmen muss auf Druck der Finanzaufsicht Bafin Prüfern Einsicht in die Bücher gewähren. Der Salz- und Düngemittelhersteller K+S muss auf Druck der Finanzaufsicht Bafin Bilanzprüfern Einblick in seine ... mehr

Riester-Rente: Experten warnen vor Aus der Riester-Rente ohne Reform

Der Riester-Rente könnte laut Experten das Aus drohen – zumindest wenn sie nicht bald reformiert wird. Sie fordern, die Beitragsgarantie deutlich zu reduzieren. Ohne eine Gesetzesreform noch vor der Bundestagswahl droht der Riester-Rente nach Ansicht ... mehr

Nach Versagen im Wirecard-Skandal: Bafin-Chef Felix Hufeld muss gehen

Nach dem Wirecard-Skandal gibt es einen Wechsel an der Spitze der Finanzaufsicht: Der Chef der Behörde, Felix Hufeld, räumt seinen Posten. Zuvor war die Aufsicht wegen Wirecard in die Kritik geraten. Bei der Finanzaufsicht Bafin kommt es nach dem Wirecard-Skandal ... mehr

Unwirksame Klauseln: Finanzaufsicht stärkt Prämiensparer bei Zinsanpassung

Bonn (dpa) - Im Streit um die Verzinsung von Prämiensparverträgen macht die Finanzaufsicht Bafin Druck zu Gunsten der Sparer. Sie will die Banken dazu verpflichten, Prämiensparkunden über unwirksame Zinsanpassungsklauseln zu informieren. Darüber hinaus sollen ... mehr

Wirecard: Bafin zeigt Mitarbeiter wegen Insiderhandels an

Weil er sein Insiderwissen genutzt haben soll, um mit Wirecard-Aktien zu handeln, hat die Finanzaufsicht einen Mitarbeiter angezeigt. Die Bafin untersucht derzeit die Börsengeschäfte von 84 weiteren Angestellten. Wegen des Verdachts des Insiderhandels mit Papieren ... mehr

Basiskonto: Was ist das und wie viel kostet es?

Ohne eigenes Konto ist das Leben kaum vorstellbar. Doch wer kein geregeltes Einkommen hat, könnte Schwierigkeiten beim Eröffnen bekommen. Für diesen Fall gibt es das Basiskonto. Wir erklären, was es kann und für wen es sich eignet. Man zahlt damit die Miete, bekommt ... mehr

Wegen geringer Anlageerträge: Bafin leitet die Liquidation von zwei Pensionskassen ein

Bonn (dpa) - Die Finanzaufsicht Bafin hat zwei Pensionskassen die Betriebserlaubnis entzogen. Der Caritas Versicherungsverein und sein Schwesterunternehmen Kölner Pensionskasse erfüllten die Mindestkapitalanforderung nicht. Ihre Finanzierungspläne zur Beseitigung ... mehr

Bundestag: Wie lange soll der Wirecard-Ausschuss noch Zeugen befragen?

Der Wirecard-Bilanzskandal sorgt für Zwist im Bundestag: Die Parlamentarier streiten, wie lange der Untersuchungsausschuss noch Zeugen vorladen soll. Den Abgeordneten rennt die Zeit davon. Die Beachtung ist groß, die Erkenntnisse sind, bislang, noch gering ... mehr

Merz, Habeck und Co.: Diese t-online-Interviews sorgten 2020 für Wirbel

Der Bundespräsident ging ein Wagnis ein, ein Nationalspieler rechnete mit Schalke ab, der Grünen-Chef verhaspelte sich: Rückblick auf die spannendsten und kuriosesten Interviews des Jahres. Corona hielt 2020 fest im Griff, doch das Leben ging weiter: SPD und CDU rangen ... mehr

Prämiensparvertrag: Zinsanpassungsklauseln überprüfen lassen

Stuttgart (dpa/tmn) - Langfristig Geld sparen war tatsächlich mal angesagt. Viele Geldinstitute versuchten Kunden noch vor Jahren mit lang laufenden Prämiensparverträgen zu binden. Das Problem: "Viele Verträge enthalten rechtswidrige Klauseln", sagt Niels Nauhauser ... mehr

Wirecard-Skandal: Diese Konsequenzen plant die Regierung

Mehr Befugnisse für die Finanzaufsicht Bafin, weniger für Wirtschaftsprüfer: Nach dem Bilanz-Skandal bei Wirecard will die Koalition die Kontrolle verbessern. Das ist geplant. Die Bundesregierung will Konsequenzen aus dem  Wirecard-Skandal ziehen und Schwachstellen ... mehr

ETF-Papst Gerd Kommer: "Aktien sind die beste Geldanlage auf dem Planeten"

Die Deutschen setzen trotz Zinsen nahe Null aufs Sparbuch. Investmentexperte Gerd Kommer hat eine Lösung parat: Indexfonds, auch ETFs genannt – "das einfachste Finanzprodukt der Welt". Die Zinsen aufs Sparbuch oder Tagesgeld liegen seit Jahren nahe Null. Aufgrund ... mehr

Wirecard-Skandal: So will der Bund Bilanzbetrug künftig verhindern

Ende Juni musste der Wirecard-Konzern zugeben: Knapp zwei Milliarden Euro aus der Bilanz gibt es nicht. Der Fall beschäftigt mittlerweile auch die Politik, die einen Aktionsplan vorlegt. Als Konsequenz aus dem mutmaßlichen Milliardenbetrug beim Dax-Konzern Wirecard ... mehr

Olaf Scholz: "Wenn die SPD deutlich über 20% bekommt, kann ich Kanzler werden"

Als Bundesfinanzminister kämpft er mit mehr als 300 Milliarden Euro neuen Schulden gegen die Folgen der Corona-Krise. Und als Kanzlerkandidat? Da steht Olaf Scholz wegen der Skandale um Wirecard und die Warburg-Bank in der Kritik. Herr Scholz, bevor ... mehr

Wirecard-Skandal: Die Finanzaufsicht muss für ihre Fehler geradestehen

Geht es nach dem Willen der Verbraucherschützer, sollen Anleger künftig auch die Finanzaufsicht verklagen können. Auch wenn diese Idee für die Wirecard-Geschädigten zu spät kommt – sie ist richtig. Mit Wirecard-Aktien sind in diesem Jahr viele deutsche Anleger ... mehr

Ex-Finanzminister Peer Steinbrück verlor Geld mit Wirecard-Aktien

Zahlreiche Anleger verloren durch den Bilanzskandal des Wirecard-Konzerns ihr Geld. So auch der ehemalige Finanzminister und SPD-Politiker Peer Steinbrück. Einem Bericht zufolge könnte die Summe nicht gering sein. Zu den Geschädigten im Skandal um den insolventen ... mehr

Grenke: Investor erhebt schwere Vorwürfe gegen deutsche Finanzfirma

Nach dem Skandal um den insolventen Wirecard-Konzern ist nun ein weiteres Unternehmen schweren Beschuldigungen ausgesetzt: Ein Investor wirft der Firma Grenke vor, ihre Bilanzen aufgebläht zu haben. Der britische Leerverkäufer Fraser Perring hat in einem 64-seitigen ... mehr

Berichte über Wirecard-Skandal: Ermittlungen gegen Journalisten eingestellt

Lange bevor der Skandal um die Wirecard-Bilanzen öffentlich wurde, berichteten britische Journalisten über Unregelmäßigkeiten. Wirecard – und die deutsche Finanzaufsicht – zeigten sie an. Ohne Erfolg. Im Wirecard-Skandal hat die Staatsanwaltschaft ... mehr

Lebensversicherer senken Garantiezins wohl nicht

Lebensversicherungen galten lange als ertragreiche Möglichkeit, um fürs Alter vorzusorgen. Doch der Garantiezins ist seit Jahren rückläufig. Er wird wohl erst einmal nicht weiter gesenkt – aus einem banalen Grund. Die deutschen Lebensversicherer müssen den Garantiezins ... mehr

Kolumne: 10 Gebote für den Journalismus? Das ist lobenswert

Eine Institution der deutschen Presselandschaft wird 75 und denkt dabei intensiv über die Zukunft der Branche nach. Zehn Gebote sind herausgekommen, die eine tiefere Betrachtung verdient haben. Für Journalisten beginnt das Tagwerk damit, dass sie lesen, was andere ... mehr

Grünen-Chef Robert Habeck: "Das ist eine Kampfansage"

Die Grünen könnten nach der nächsten Bundestagswahl mitregieren. Doch was wollen sie? Parteichef Robert Habeck spricht im t-online.de-Interview über die Folgen der Corona-Krise, Verzicht für den Klimaschutz und die Schuld der Bundesregierung im Wirecard-Skandal ... mehr

Fragen zum Wirecard-Skandal: Was wussten Olaf Scholz und Peter Altmaier?

Der Wirecard-Bilanzskandal erschüttert auch die Politik: Finanzminister Scholz und Wirtschaftsminister Altmaier müssen sich den Fragen des Parlaments stellen. Das dürfte ungemütlich werden. t-online.de beantwortet die wichtigsten Fragen. Der Bilanzskandal bei Wirecard ... mehr

Tesla-Chef Elon Musk: Warum er der Schrecken deutscher Bosse ist

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, hier ist der kommentierte Überblick über die Themen des Tages: WAS WAR? Es gab eine Zeit, da prägten deutsche Pioniere die Technikgeschichte. Werner von Siemens mit seinem Dynamo. Carl Benz und Gottlieb Daimler mit ihrem ... mehr

Wirecard-Skandal: Welche Schuld trägt Finanzminister Olaf Scholz?

Der Skandal um den insolventen Dax-Konzern Wirecard gleicht einem Hollywood-Thriller: Milliarden Euro sind verschwunden, ein ehemaliger Top-Manager ist auf der Flucht. Jetzt stellt sich die Frage: Wer hat eigentlich Schuld? Vor einem knappen Monat ... mehr

Wirecard-Eklat: Finanzaufsicht zeigt Ex-Chef Markus Braun im Bilanzskandal an

Neue Wendung im Wirtschaftskrimi um den Dax-Konzern Wirecard: Die obersten Finanzaufseher Deutschlands gehen davon aus, dass der Ex-Chef Markus Braun Insiderinformationen zu seinem Vorteil nutzte. Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ( BaFin ... mehr

Geldsegen für Wirecard-Chef Braun? Aktien für mehr als 150 Millionen Euro verkauft

Geldsegen für den ehemaligen Wirecard-Chef Braun? Der festgenommene Manager veräußerte bereits Ende vergangener Woche Wirecard-Aktien für mehr als 150 Millionen Euro. Doch darüber freuen kann er sich nicht. Der ehemalige Wirecard -Chef Markus Braun ... mehr

Wirecard-Skandal: Milliarden gibt es nicht – Aktie stürzt weiter ab

Der Bilanzskandal beim Dax-Konzern Wirecard weitet sich aus: Die zwei Milliarden Euro, die auf Konten auf den Philippinen liegen sollten, gibt es höchstwahrscheinlich nicht. Für das Unternehmen geht es nun ums Überleben. Der Bilanzskandal beim Zahlungsdienstleister ... mehr

Börsenbeben bei Wirecard – Manager muss gehen

Dramatischer Kursabsturz beim  Zahlungsdienstleister Wirecard: Wegen Unstimmigkeiten in Milliardenhöhe verweigerten Wirtschaftsprüfer ihr Testat für die Bilanz. Einer der Vorstände muss seinen Posten räumen. Aus den Manipulationsvorwürfen gegen den Dax-Konzern Wirecard ... mehr

Check24 expandiert: Vergleichsportal geht mit eigener Bank an den Start

Das Online-Vergleichsportal Check24 möchte mit einem eigenen Bankangebot den Markt aufmischen. Das Münchner Unternehmen geht dabei neue Wege.   Check24 möchte zum 1. Oktober 2020 mit seiner eigenen C24-Bank starten. Das sagte der Geschäftsführer des Vergleichsportals ... mehr

Lehren für Corona: Selbst die Finanzkrise 2008 hatte etwas Gutes

Viele Ökonomen vergleichen die jetzige Corona-Krise mit der Finanzkrise vor rund zwölf Jahren. Hat sich seitdem etwas zum Guten verändert? Was kann die Politik aus der Krise damals für heute lernen? Die Finanzkrise 2008/2009 ist wieder präsent. In der heutigen ... mehr

Niedrigzinsen: Zinsflaute trifft Pensionskassen besonders hart

Nach den klassischen Lebens- und Rentenversicherungen bereiten die aktuellen Niedrigzinsen nun vor allem den Pensionskassen Probleme. Die Finanzaufsicht Bafin fordert deshalb Unterstützung der Arbeitgeber.  Die Lage der Pensionskassen bereitet der  Finanzaufsicht Bafin ... mehr

Betrüger haben Millionen mit wertlosen Aktien erbeutet

Sie haben wertlose Aktien für mehrere Millionen Euro verkauft und hunderte Anleger getäuscht: Jetzt ist eine Bande aufgeflogen. Mit dieser Masche wurden die Anleger angelockt. Eine Gruppe betrügerischer Aktienverkäufer soll mehr als 400 Anleger mit wertlosen Aktien ... mehr

Online-Shopping: "Wer Einblick in sein Konto erhält, entscheidet der Kunde"

Einfach Einloggen, Passwort eingeben und auf bezahlen klicken. Das wird es ab Herbst beim Online-Shopping nicht mehr geben. Der Grund ist eine europäische Zahlungsrichtlinie, die am 14. September 2019 in Kraft tritt.  Sie soll das Einkaufen im Internet ... mehr

Osteuropäische Investoren: Metro weist Milliarden schweres Übernahmeangebot ab

Der Handelskonzern Metro hat das Übernahmeangebot des Investors EP Global Commerce als "erheblich" unterbewertet kritisiert. Metro werde dieses "unaufgeforderte" Angebot umfassend bewerten, sobald die vollständige Angebotsunterlage vorliege, teilte der Handelskonzern ... mehr
 
1


shopping-portal