• Home
  • Themen
  • Kramatorsk


Kramatorsk

Kramatorsk

Russland erzielt Gel√§ndegewinne ‚Äď Luhansk-Gouverneur bittet um Hilfe

Im Donbass ruft ein Gouverneur nach schneller Lieferung von Waffen mit großer Reichweite. Die Nato stellt sich auf einen langen Krieg ein. Ein Überblick.

Ein russischer Soldat steht vor einem ausgebrannten Haus (Archivbild): Die Situation im Donbass spitzt sich zu.

Die K√§mpfe um¬†Sjewjerodonezk¬†haben ihren H√∂hepunkt erreicht: F√ľr beide Kriegsparteien steht in der strategisch wichtigen Stadt viel auf dem Spiel. Manch eine Szene erinnert an das Drama in Mariupol.¬†

Zerstörung in Sjewjerodonezk: Die Stadt ist größtenteils in russischer Hand.
Von Liesa Wölm

Die russische Armee macht im Donbass Fortschritte. Ein Experte sieht daf√ľr vor allem zwei Ursachen und √§u√üert sich zu der vielleicht wichtigsten Frage: Wie wird Putin jetzt weitermachen?

Wladimir Putin: Der russische Präsident hatte am 24. Februar nach eigenen Worten eine "Spezial-Operation" in der Ukraine gestartet.

Moskau meldet die Eroberung der strategisch wichtigen Kleinstadt Lyman. Im Donbass stemmt sich das ukrainische Militär gegen die russischen...

Eine Frau neben dem Krater einer Explosion, die in Lyman eine Wohnung und einen Keller eines Wohnhauses beschädigt hat.

Putins Offensive im Donbass verl√§uft nicht nach Plan. Moskau k√§mpft derzeit an drei Fronten ‚Äď und wird bei Charkiw von einem ukrainischen Gegenangriff √ľberrascht. Dort sind Kiews Truppen bedrohlich nah.

Wladimir Putin im Kreml: Wie viele ukrainische Gebiete will er sich noch einverleiben, bevor er einen Sieg erklärt?
Von Daniel M√ľtzel

In den Bem√ľhungen um internationale Sicherheitsgarantien sieht Selenskyj Fortschritte. Die Russen verst√§rken ihre Angriffe im Osten der...

Mitarbeiter des Ministeriums f√ľr Notsituationen der selbst ernannten Volksrepublik Donezk r√§umen Tr√ľmmer an der Seite des schwer besch√§digten Theatergeb√§udes.

Pr√§sident Selenskyj empf√§ngt in¬†Kiew zwei wichtige US-Minister. An der Grenze zur Ukraine stehen zwei russische √Ėldepots in Flammen...

US-Verteidigungsminister Lloyd Austin (l.

Russland hat die zweite Phase des Krieges in der Ukraine eingeläutet und greift verstärkt im Osten an. Experten sehen mehrere mögliche Strategien. Die wichtigsten Fragen und Antworten.

Ein ukrainischer Soldat vor einem brennenden Gebäude in Kharkiv: Damit habe die "zweite Phase des Krieges" begonnen.
  • Jannik Meyer
Von Lisa Becke, Jannik Meyer

Der Angriffskrieg der Russen geht in die achte Woche. Die ukrainische Regierung berichtet √ľber gro√üer Zerst√∂rung und vom russischem Einsatz...

Blick auf einen durch Beschuss beschädigten Wohnblock in Kramatorsk.

Ein Raketenangriff auf einen mit Fl√ľchtlingen gef√ľllten ukrainischen Bahnhof sorgt erneut f√ľr Entsetzen. Die EU und die USA sehen die...

Eine zerst√∂rte Br√ľcke √ľber den Fluss Irpin auf einer Autobahn unweit von Kiew.

Der ukrainische Präsident erwartet nach dem Angriff auf Kramatorsk eine entschiedene Reaktion der internationalen Gemeinschaft. Zuvor hatte er die Bundesregierung kritisiert. Die wichtigsten Ereignisse der Nacht im Überblick.

Wolodymyr Selenskyj: Der ukrainische Präsident hat die internationale Staatengemeinschaft zu einer entschiedenen Reaktion aufgefordert.

Sie ist die erste westliche Spitzenpolitikerin, die sich ein Bild vom Grauen in Butscha macht: Ursula von der Leyen f√§hrt zehn Stunden in das ukrainische Kriegsgebiet ‚Äď f√ľr sie ist es eine Reise in die H√∂lle.

Von der Leyen steht bei einem Massengrab in Butscha: In der ukrainischen Stadt sind Hunderte Zivilisten ums Leben gekommen.

Mindestens 100 Menschen starben am Bahnhof von Kramatorsk ‚Äď tausende Menschen sind auf der Flucht aus dem Donbass. Eindr√ľcke aus einer Region, in der viele Ukrainer nur noch weg wollen.

Kramatorsk, Ukraine: Mindestens 50 Menschen verloren bei einem Raketenangriff am Bahnhof ihr Leben.

In Kramatorsk in der Ostukraine sind zwei Raketen an einem Bahnhof eingeschlagen. Dutzende Zivilisten, die auf eine Evakuierung hofften, starben. Die Kriegsparteien weisen sich gegenseitig die Schuld zu. 

Vorplatz des Bahnhofs in Kramatorsk: Die Menschen, die während des Angriffs hier getroffen wurden, warteten auf ihre Evakuierung.

Bei einem Raketenangriff auf den Bahnhof von Kramatorsk im Osten der Ukraine sind nach Angaben der Bahngesellschaft mindestens 30 Menschen getötet und 100 weitere verletzt worden. 

Symbolbild f√ľr ein Video

Der ukrainische Priester Andriy Mykhaleyko lebt in Deutschland. Hier schreibt er von den Sorgen um seine Familie in Lemberg ‚Äď und zur Haltung der ukrainischen Kirchen.¬† ¬† ¬†

Patriarch Kyrill: Vom russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine distanzierte er sich nicht ‚Äď im Gegenteil.
Von Andriy Mykhaleyko

Kevin K√ľhnert sieht in der Ostukraine "noch keinen hei√üen Konflikt". Eine Reise an die Front, wo Menschen eine andere Realit√§t erleben.

Ukrainische Panzer in Kharkiv: "Putin sollte noch mal die Geschichtsb√ľcher aufschlagen."
  • Arno W√∂lk
  • Sophie Loelke
Von D. M√ľtzel, A. W√∂lk, S. Loelke

Es ist ein Hoffnungsschimmer in dem seit 2014 lodernden Konflikt: Die Ukraine und pro-russische Rebellen haben Hunderte Gefangene ausgetauscht. In Kiew kam es zu bewegenden Szenen.

Wieder frei: Entlassene ukrainischen Kriegsgefangene stehen mit Präsident Petro Poroschenko (Mitte) und dem Patriarchen der ukrainisch-orthodoxen Kirche, Patriarch Filaret, in Kramatorsk.

Nach der Freilassung der OSZE-Beobachter sollen bei neuen Gefechten in den ost-ukrainischen Städten Slawjansk und Kramatorsk mehrere Menschen getötet worden sein.

Ukrainische Truppen bringen sich in der Nähe von Slawjansk in Stellung.

Bei einer Schie√üerei an einem St√ľtzpunkt der ukrainischen Nationalgarde in der Stadt Mariupol sind nach Angaben des ukrainischen Innenministers Arsen Awakow drei pro-russische Separatisten get√∂tet worden.

Schießerei an der Kaserne der ukrainischen Stadt Mariupol: Drei Menschen sind tot, Kameraden bergen einen der 13 Verletzten.

t-online - Nachrichten f√ľr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website