t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomePolitikUkraine

Raketenangriff auf Kramatorsk – Opfer äußert sich: "Ich hasse die Russen"


Tote in Kramatorsk
Opfer nach Raketenangriff verbittert: "Ich hasse die Russen"

Von t-online, reuters, hak

01.07.2023Lesedauer: 1 Min.
UKRAINE-CRISIS/ATTACK-KRAMATORSK-FUNERAL
"Ich kenne unsere Nachbarn": Opfer eines russischen Raketenangriffs wird deutlich. (Quelle: Glomex)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Bei einem russischen Raketenangriff auf Kramatorsk starben 12 Menschen, rund 60 weitere wurden verletzt. Ein Opfer findet klare Worte.

Sieben Angestellte eines beliebten Restaurants starben am Dienstag infolge eines Raketenangriffs auf die ostukrainische Stadt Kramatorsk. Insgesamt kamen 12 Menschen ums Leben, nach ukrainischen Angaben wurden 60 weitere verletzt.

Laut Moskauer Verteidigungsministerium wurde in Kramatorsk ein provisorisches Hauptquartier der ukrainischen Armee angegriffen. Russland feuert regelmäßig Raketen auf Städte in der Ukraine ab, dabei sind bereits zahllose Zivilisten getötet worden.

Mittlerweile wurde ein Mann wegen mutmaßlichen Hochverrats festgenommen. Der Verdächtige soll auf dem Parkplatz des Restaurants Filmaufnahmen gemacht und russischen Spezialkräften zur Verfügung gestellt haben, teilte die ukrainische Generalstaatsanwaltschaft mit.

Mykyta ist eines der Opfer, die bei dem Einschlag schwer verletzt wurden. In einem Interview im Krankenhaus erzählt er, was er erlebt hat und wie er die Stimmung derzeit erlebt. Das Video sehen Sie oben im Text oder wenn Sie hier klicken.

Verwendete Quellen
  • Videobeitrag der afp
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel



TelekomCo2 Neutrale Website