Sie sind hier: Home > Themen >

Naturkatastrophen

Thema

Naturkatastrophen aktuell: Alle Nachrichten und Meldungen

Hurrikansaison hat begonnen:

Hurrikansaison hat begonnen: "Amanda" und "Cristóbal" fordern mindestens 30 Todesopfer

Die Hurrikansaison beginnt in diesem Jahr besonders früh – und könnte besonders heftig werden. In Mittelamerika wüten seit Tagen "Amanda" und "Cristóbal", jetzt erreichen die Unwetter den Süden der USA. Bei tropischen Stürmen sind in Mittelamerika und Mexiko ... mehr
Katastrophen-Analyse in Köln: Bei einem Erdbeben drohen Hunderte Tote

Katastrophen-Analyse in Köln: Bei einem Erdbeben drohen Hunderte Tote

Vor der Corona-Krise hatten Experten schon lange eine Risikoanalyse für den Pandemiefall erstellt. Jetzt liegt ein neues Szenario vor: Was würde ein schweres Erdbeben in Deutschland anrichten? Es ist Montagmorgen, und plötzlich geht es los. Unter einem dumpfen Grummeln ... mehr
El Salvador/Guatemala/Honduras: Tropensturm tötet mindestens 18 Menschen in Zentralamerika

El Salvador/Guatemala/Honduras: Tropensturm tötet mindestens 18 Menschen in Zentralamerika

Ein Tropensturm hat mehrere Länder in Zentralamerika verwüstet. "Amanda" riss mindestens 18 Menschen in den Tod. Tausende Einwohner mussten ihre Häuser verlassen. Durch den ersten Pazifik-Tropensturm der Saison sind in El Salvador mindestens 15 Menschen ums Leben ... mehr
Dinosaurier-Aussterben: Asteroid kam im tödlichen Winkel

Dinosaurier-Aussterben: Asteroid kam im tödlichen Winkel

Ein Asteroiden-Einschlag war die Ursache für das Aussterben der Dinosaurier. Verheerend war nach neuesten Erkenntnissen der Winkel, in dem der gigantische Brocken die Erde traf. Denn nur dadurch konnte es unwirtlich kalt werden.  Das Rätsel um das Aussterben ... mehr

"Amphan": Monster-Zyklon trifft auf Indien und Bangladesh

Es ist einer der stärksten Stürme der Region in der jüngeren Geschichte – und er trifft zwei dicht besiedelte Länder mitten in einer Pandemie. Etwa 80 Menschen sterben. Der starke Wirbelsturm "Amphan" hat in Indien und Bangladesch mindestens 80 Menschen das Leben ... mehr

Dammbruch nach Überflutung: US-Bundesstaat kämpft mit Katastrophe

Heftiger Regen führt im US-Bundesstaat Michigan zu starkem Hochwasser. Nun müssen wegen zwei Dammbrüchen Tausende Menschen ihre Häuser verlassen. Das ist zur Zeit der Corona-Pandemie kritisch. Wegen Überschwemmungen nach heftigen Regenfällen haben im US-Bundesstaat ... mehr

Bundesumweltministerium: Wo die Natur besonders leidet

In Agrarregionen in Deutschland haben es bedrohte Tiere besonders schwer. Das zeigt ein am Dienstag vorgestellter Bericht der Bundesumweltministerin Svenja Schulze "zur Lage der Natur". Der Natur in Deutschland geht es insgesamt nicht gut genug. In Wäldern, aber teils ... mehr

Angst in Teheran: Erdbeben der Stärke 4,6 erschüttert Iran

Nach einem Erdbeben der Stärke 4,6 wächst in der iranischen Hauptstadt Teheran die Angst vor einem Ausbruch des Vulkans Damavand. Viele Menschen verließen ihre Häuser und verbrachten die Nacht im Freien. Ein Erdbeben hat in der Nacht zum Freitag (Ortszeit) Teheran sowie ... mehr

Waldbrände halten Feuerwehren in Deutschland und Belgien weiter in Atem

Wochenlange Trockenheit, dazu ein kräftiger Wind: Waldbrände halten die Feuerwehren im deutsch-niederländischen Grenzgebiet, auch aber in anderen Landstrichen und in Polen und Belgien in Atem. Von anhaltender Trockenheit und kräftigem Wind begünstigte Waldbrände halten ... mehr

Rostock: Nächster Waldbrand in Deutschland

Nachdem es zuletzt Waldbrände unter anderem in Gummersbach und bei Nürnberg gab, ist am Dienstag in der Nähe von Rostock ein weiterer ausgebrochen. Trockenheit und Wind verschärfen die Lage.  Auf einer etwa vier Hektar großen Fläche bei Krakow am See (Landkreis Rostock ... mehr

Leipzig: Großbrand im Schönauer Park – mittlerweile unter Kontrolle

In einem Park in Leipzig ist es zu einem großflächigen Brand gekommen. Die Feuerwehr warnte zudem vor starker Rauchbildung im Westen der Stadt.  Auf einer etwa zwei Hektar großen Fläche bei im Schönauer Park im Westen Leipzigs ist am Dienstagabend zu einem ... mehr

Nordrhein-Westfalen: Riesen Rauchwolke und 60 Hektar Wald verbrannt

In Nordrhein-Westfalen ist ein großes Stück Wald am Montag in Flammen gestanden. Die Feuerwehr musste aus verschiedenen Landkreisen anrücken, auch Hubschrauber waren im Einsatz. In Gummersbach in Nordrhein-Westfalen stand am Montag ein großes Waldstück in Flammen ... mehr

Papenburg: Moorbrand im Emsland unter Kontrolle – Häuser evakuiert

Ein großflächiger Moorbrand im Emsland hat die Feuerwehr am Wochenende beschäftigt. Mehrere hundert Einsatzkräfte waren vor Ort – doch jetzt gibt es eine erste Entwarnung. Dennoch mussten Anwohner ihre Häuser verlassen. Nach dem Brand einer ... mehr

Brände in Tschernobyl: Smog in Kiew – Hilfe aus Deutschland

In der Region um Tschernobyl gibt es weiterhin Schwelbrände. In Kiew hält sich dichter Smog. Nun schickt auch Deutschland Hilfe. Für die seit zwei Wochen andauernden Löscharbeiten im radioaktiv belasteten Gebiet um das Atomkraftwerk Tschernobyl gibt es nun auch deutsche ... mehr

Verheerende Unwetter: Dutzende Tote bei Tornados im Süden der USA

Mitten in der Coronavirus-Krise gibt es eine weitere Notlage in den USA. Unwetter mit mehreren Tornados ziehen über mehrere Südstaaten hinweg und richten enorme Schäden an. Die Zahl der Toten steigt. Nach verheerenden Unwettern mit mehreren Tornados ... mehr

Tschernobyl: Lösch-Hubschrauber im Einsatz um Brände zu bekämpfen

Seit fast einer Woche kämpfen Feuerwehrleute gegen die Flammen, die bei Tschernobyl wüten. Inzwischen sind Lösch-Hubschrauber im Einsatz, um die Brände zu bekämpfen – das zeigen Video-Aufnahmen. In der ukrainischen Sperrzone um das havarierte Atomkraftwerk Tschernobyl ... mehr

Russland: Umweltschützer befürchten schwere Waldbrände in Russland

Umweltschützer in Russland warnen vor schweren Waldbränden in den nächsten Monaten. Es könnte ebenso katastrophale Feuer wie im Vorjahr geben – und schlimmer kommen.  In Russland warnen Umweltschützer vor heftigen Waldbränden in den nächsten Monaten ... mehr

Griechenland: Massensterben von Zugvögeln durch starke Winde

Jedes Jahr fliegen zahlreiche Zugvögel von Afrika nach Europa, in Griechenland sind nun zahlreiche verendet. Der Grund dafür liegt wohl in den Wetterverhältnissen. Außergewöhnlich starke Winde über Griechenland haben zum Tod von tausenden ... mehr

Brandenburg: Großeinsatz der Feuerwehr – Brand gefährdet 25 Hektar Wald

Nahe Wandlitz in Brandenburg ist ein Waldbrand ausgebrochen, die Feuerwehr bezeichnet eine Fläche von 500 mal 500 Metern als Gefahrengebiet. Auch zur mutmaßlichen Brandursache äußern sich die Behörden. In  Brandenburg hat ein Feuer rund 25 Hektar Wald zwischenzeitlich ... mehr

Russland: Schweres Erdbeben vor der Halbinsel Kamtschatka

Die russische Pazifikküste wurde von einem Erdbeben der Stärke 7,6 erschüttert. Für die nördlichen Kurilen-Inseln wurde eine Tsunami-Warnung herausgegeben. Ein heftiges Erdbeben der Stärke 7,6 hat am Dienstag die russische Pazifikküste erschüttert. Das Zentrum ... mehr

Kroatien: Erdbeben trifft Zagreb schwer – Menschen verletzt

In Kroatien bebte innerhalb einer halben Stunde gleich zweimal die Erde. Dabei wurden schwere Schäden angerichtet, auch von einem Todesopfer ist die Rede.  Bei einem Erdbeben in Kroatiens Hauptstadt Zagreb ist einem Medienbericht zufolge am Sonntag mindestens ein Mensch ... mehr

Salt Lake City: Mittelstarkes Erdbeben erschüttert US-Bundesstaat Utah

Im Westen der USA hat es ein Erdbeben mit einer Stärke von 5,7 auf der Richterskala gegeben. Das Epizentrum lag laut Behörden nur wenige Kilometer außerhalb von Salt Lake City. Im Bundesstaat  Utah hat es gegen 7 Uhr Ortszeit ein mittelstarkes Erdbeben gegeben ... mehr

Erdbeben der Stärke 5,1 auf Insel Madeira

Madeira ist als Urlaubsziel sehr beliebt. Nun wurde d ie portugiesische Insel  von einem Erdbeben erschüttert. Erdbeben dieser Stärke sind für die Region ungewöhnlich. Ein Erdbeben der Stärke 5,1 hat die portugiesische Urlaubsinsel Madeira im Atlantik ... mehr

USA: Mindestens 25 Tote durch Tornado in Bundesstaat Tennessee

In den USA ist ein heftiger Wirbelsturm über den Bundesstaat Tennessee hinweggefegt – mindestens 25 Menschen kamen dabei ums Leben. US-Präsident Trump kündigte seinen Besuch im Katastrophengebiet an. Im US-Bundesstaat Tennessee sind infolge eines Tornados mindestens ... mehr

Brasilien: Mindestens 15 Tote nach Unwettern

In Brasilien ist es nach heftigen Regenfällen zu verheerenden Überschwemmungen und Erdrutschen gekommen. Tausende Menschen mussten ihre Häuser verlassen, mindestens 15 starben.  Bei Erdrutschen und Überschwemmungen nach heftigen Regenfällen sind in  Brasilien mindestens ... mehr

Deutschland: Schnee und Sturm führen zu Stromausfällen in Teilen des Südens

In einigen Regionen in Süddeutschland und von Rheinland-Pfalz gingen am Donnerstagabend die Lichter aus: Oft waren die Witterungsbedingungen Ursache. Zudem machte Sturmtief Bianca Bahn- und Autofahrern zu schaffen. In Folge von starken ... mehr

Klimakrise: Waldsterben in Deutschland dramatischer als angenommen

Die Schäden in deutschen Wäldern sind nach Angaben der Bundesregierung weit größer als vermutet. Riesige Flächen müssen aufgeforstet werden – und es braucht neue Strategien gegen die Klimakrise. In den deutschen Wäldern haben Trockenheit ... mehr

Arktis: Deutsche Touristen sterben durch Lawine auf Spitzbergen

Sie waren mit einer Touristengruppe in der Arktis unterwegs, als sie die Lawine traf. Zwei Deutsche sind auf Spitzbergen durch Schneemassen begraben worden. Das Wetter machte die Suche nach ihnen schwierig.  Bei einem Lawinenabgang in der Arktis sind am Donnerstag ... mehr

Sturmtief "Victoria" in Deutschland: An Elbe und Weser droht Hochwasser

Tief "Victoria" ist über den Westen und Norden Deutschlands hinweggezogen und hat vor allem den Schienenverkehr getroffen. Von einer befürchteten Sturmflut blieben die meisten Küstenbewohner verschont. Hamburg hat am Montag erneut eine Sturmflut erlebt. Der St. Pauli ... mehr

England: Sturm "Dennis" sorgt für Chaos

"Dennis" hat England so viele Hochwasserwarnungen an einem Tag wie noch nie zuvor beschert. In Wales herrscht Lebensgefahr.  Helfer retten Menschen aus ihren gefluteten Häusern. Der Sturm "Dennis" hat mit etwa 600 Hochwasserwarnungen am Sonntag in England einen ... mehr

Brasilien: Ermittlungen gegen Mitarbeiter von Vale und TÜV Süd

Mehr als 250 Menschen sind in Brasilien bei einem Dammbruch vor einem Jahr gestorben. Nun wird gegen Mitarbeiter des Bergwerkbetriebs und des TÜV Süd ermittelt – in Brasilien und Deutschland. Rund ein Jahr nach dem verheerenden Dammbruch in Brasilien ... mehr

Osttürkei: Lawinen töten mindestens 38 Menschen

Schneetreiben, Eiseskälte, zunehmende Dunkelheit: N ach zwei Lawinen  suchen Helfer verzweifelt in der Osttürkei nach Verschütteten. Wie viele Menschen noch unter den Schneemassen liegen, ist unklar. Zwei Schneelawinen in der osttürkischen Provinz Van haben mindestens ... mehr

Bayern: Behörden warnen vor hohem Lawinen-Risiko

Die Situation in den bayerischen Alpen ist brenzlig: Durch frischen Schnee und Regen könnten sich sehr leicht Schneerutsche ereignen, warnen die Behörden. Sie erhöhen deshalb die Warnstufe. Vor einer erheblichen Lawinengefahr in den bayerischen Alpen haben ... mehr

Brasilien – Unwetter und Überschwemmung: 54 Menschen starben bereits

Starkregen, Überschwemmungen, Erdrutsche – Brasilien leidet unter den schwersten Regenfällen seit Beginn der Aufzeichnungen. Über 50 Menschen sind bereits gestorben.   Die Zahl der Todesopfer durch die Unwetter im Südosten von  Brasilien ist auf 54 gestiegen ... mehr

Zwischen Kuba und Jamaika: Schweres Erdbeben erschüttert die Karibik

In der Karibik hat sich zwischen Kuba und Jamaika ein schweres Erdbeben mit der Stärke 7,7 ereignet. Das Beben war bis in die US-Metropole Miami zu spüren. Eine Tsunami-Warnung wurde wieder aufgehoben. Ein heftiges Erdbeben der Stärke 7,7 hat die Karibikstaaten ... mehr

Island: Vulkan könnte vor Ausbruch stehen

Ein Mini-Erdbeben folgt dem nächsten und der Thorbjorn-Berg bläht sich auf: Experten beobachten die Lage auf Island genau – und rechnen damit, dass der Thorbjon bald ausbrechen könnte. In Island droht ein neuer Vulkanausbruch. In der Nähe der bei Touristen beliebten ... mehr

Sturmtief "Lolita" führt zu Unfällen: Kranführer stirbt

In Baden-Württemberg ist ein Kranführer von einem Bauteil erschlagen worden – möglicherweise wegen des starken Winds. Auch an anderen Orten kam es wegen des Unwetters zu Unglücken. Das durchziehende Sturmtief " Lolita" hat im Süden und Westen Deutschlands ... mehr

Buschfeuer in Australien: Feuerwehrfrau berichtet über die aktuelle Lage

Die Buschbrände in Australien sind noch nicht überstanden. Noch immer kämpfen Feuerwehrfrauen und -männer dagegen an. Eine von ihnen ist Alana Haswell, die in New South Wales im Einsatz ist. Alana Haswell ist Feuerwehrfrau in New South Wales ... mehr

Brasilien: Dutzende Tote bei Überschwemmungen in Minas Gerais

Der Süden Brasiliens kämpft derzeit mit den schwersten Regenfällen der vergangenen 110 Jahre. In weiten Teilen des Bundesstaates Minas Gerais gilt der Notstand, Dämme drohen zu brechen. Bei Überschwemmungen nach viel Regen in Südbrasilien sind mindestens 37 Menschen ... mehr

Erdbeben in Türkei: Suche nach Überlebenden geht weiter – Hunderte Gebäude zerstört

Die Zahl der Erdbebenopfer in der Türkei ist auf 31 gestiegen, mehr als 1.000 Menschen sind verletzt. In den Trümmern suchen die Rettungskräfte weiter nach Überlebenden – bei Minusgraden. Zwei Tage nach dem schweren Erdbeben in der Osttürkei ist die Zahl der Todesopfer ... mehr

Spanien: Mindestens zwölf Tote nach Sturm "Gloria"

Spanien wird von heftigen Regenfällen heimgesucht – an manchen Orten regnete es in wenigen Tagen mehr als sonst in einem ganzen Jahr. Ministerpräsident Sánchez macht den Klimawandel für das Wetter verantwortlich. Nach dem Wintersturm "Gloria" in Spanien ... mehr

Vermisste für tot erklärt: Opferzahl nach Vulkanausbruch in Neuseeland bekanntgegeben

Eine Gruppe Touristen besuchte im Dezember einen aktive Vulkaninsel in Neuseeland – dabei kam es zum Ausbruch. Zwei Personen galten noch als vermisst. Jetzt wurde die Zahl der Opfer bekannt gegeben. Sechs Wochen nach dem tödlichen Vulkanausbruch in Neuseeland ... mehr

Buschbrände in Australien: Löschflugzeug abgestürzt – mehrere Tote

Wegen der nahen Buschbrände hat Australiens Hauptstadt Canberra den Flughafen vorübergehend geschlossen. Bewohner in mehreren Vororten wurden aufgerufen, Schutz zu suchen.  In Teilen Australiens herrscht weiter Feueralarm: Der Flughafen der Hauptstadt Canberra hat wegen ... mehr

Klimawandel: Oberservatorium misst neuen CO2-Rekord

Der Tagesrekord für den CO2-Anteil in der Luft an der wichtigsten Messstation scheint gefallen. Dahinter stehen zwar noch Fragezeichen, aber bis Mai wird der Wert noch steigen. Die Konzentration des Klimagases CO2 in der Atmosphäre hat einer aktuellen Messung zufolge ... mehr

Erdbeben der Stärke 3,6 in Los Angeles registriert

Im südlichen Kalifornien ist es in der Nacht zu einem Erdbeben gekommen. Ersten Medienberichten zufolge verletzt sich niemand. Für die Region ist es nicht das erste Beben in diesem Jahr.  In der Region rund um Los Angeles ist am Abend ein Erdbeben registriert worden ... mehr

Australien: Riesige Hagelkörner prasseln auf Hauptstadt nieder

Erst Hitze – nun Hagel und sogar ein Sandsturm. In Australien toben teils heftige Unwetter. Und noch immer wüten im Südosten schwere Buschfeuer. Hagelkörner so groß wie Golfbälle, überschwemmte Straßen, umstürzende Bäume: Teile von  Australien haben weiter ... mehr

Buschbrände in Australien: Deswegen leiden Koalas besonders unter dem Feuer

Die Tierwelt in Australien ist einzigartig: Tiere wie Kängurus und Koalas gibt es auf keinem anderen Kontinent. Doch die Feuer machen ihnen zu schaffen – und die Folgen der Katastrophe sind noch längst nicht abzusehen. Kängurus, die im Buschland durch Rauchschwaden ... mehr

Australien: Buschfeuer stürzen Tourismus in die Krise

Der Tourismus ist Australiens zweitgrößte Einnahmequelle, Urlauber tragen sechs Prozent zur Wirtschaftsleistung bei. Jetzt meldet die Branche einen Einbruch der Buchungen. Alle Infos im Newsblog.  Seit Oktober wüten in Australien Hunderte Buschfeuer – extreme ... mehr

Erdbeben erschüttert den Süden Mexikos

Die Region Oxaca in Mexiko wurde von einem Erdbeben heimgesucht. Mehrere Häuser wurden dabei beschädigt. Die Region ist seit Jahren immer wieder schweren Erdstößen ausgesetzt. Ein Erdbeben der Stärke 5,3 hat den Süden Mexikos erschüttert. Wie die mexikanische ... mehr

Australien: Feuerwehr rettet "Dino-Bäume" in Geheimaktion

In Australien bedrohen die Flammen auch die seltenen "Dinosaurier-Bäume". Um die Pflanzen vor den Bränden – aber auch vor Menschen – zu schützen, hat die Feuerwehr eine geheime Mission gestartet. Australische Feuerwehr-Spezialisten haben in einer Geheimaktion ... mehr

Island: Drei Lawinen – Schnee gelingt bis in Häuser

Auf Island sind gleich drei Lawinen abgegangen. Ein Mädchen musste gerettet werden, nachdem der Schnee bis in ihr Zimmer vorgedrungen war. Für die betroffenen Gebiete wurde der Notstand ausgerufen. Mehrere Lawinen haben eine abgelegene Region auf Island teils unter ... mehr

Mindestens sechs Tote nach Erdfall in China – weitere vermisst

Im Westen Chinas hat sich plötzlich die Erde aufgetan und mindestens sechs Menschen in den Tod gerissen. Weitere Personen werden vermisst. Warum sich der Krater öffnete, ist noch unklar.  In der westchinesischen Provinz Qinghai sind mindestens sechs Menschen beim Sturz ... mehr

Philippinen: Tsunami und Erdbeben – Was droht bei einer Vulkan-Explosion?

Am Vulkan Taal droht ein explosiver Ausbruch. Hunderttausende Menschen müssten die Philippinen verlassen. Die Naturkatastrophe könnte verheerende Auswirkungen über die Region hinaus haben. Der Vulkan Taal speit Lava, Rauch und Asche. Mehr als zwanzigtausend Menschen ... mehr

Thailand erlebt schlimmste Dürre seit Jahrzehnten

Thailand geht das Wasser aus – in weiten Teilen des Landes herrscht Wassernotstand, die Staudämme leeren sich zusehends. Und ein Ende ist noch lange nicht in Sicht: Die Dürre könnte bis Juni anhalten. In Thailand herrscht eine der schlimmsten Dürren seit gut 40 Jahren ... mehr

Afghanistan und Pakistan: Viele Menschen sterben bei Schnee und Regen

Es schneit und regnet im südlichen Asien: In Pakistan und Afghanistan sind mindestens 27 Menschen bei Unwettern ums Leben gekommen – und noch ist kein Ende in Sicht. Bei Schneestürmen und heftigem Regen sind in Teilen Pakistans und Afghanistans mehr als zwei Dutzend ... mehr
 
1 3 4 5 6 7 8 9 10


shopping-portal