Sie sind hier: Home > Themen >

Rentenpolitik

Thema

Rentenpolitik

Flexi-Rente: Was Sie über die Rentenreform wissen sollten

Flexi-Rente: Was Sie über die Rentenreform wissen sollten

Die Koalition hat in der Rente noch Einiges vor. Betroffen sind Millionen Menschen. Zunächst gehen Union und SPD eine seit Jahren vorbereitete Reform an - die Flexi-Rente. Was soll die Flexi-Rente bringen? Mehr Menschen sollen zum Arbeiten bis zur Regelaltersgrenze ... mehr
Rente in Deutschland: Das wären die Verlierer der Rentenreform

Rente in Deutschland: Das wären die Verlierer der Rentenreform

Neue Milliarden für Millionen Rentner auf Kosten der Jungen? Kanzlerin Merkel hat die Reform der Altersvorsorge zur Chefsache gemacht. Die Hintergründe der Rentendebatte. Warum ist die Rente plötzlich wieder ein so großes Thema? Weil ein Bundestagswahlkampf bevorsteht ... mehr
Rente: CDU-Arbeitnehmer wollen Rentenniveau auf 50 Prozent anheben

Rente: CDU-Arbeitnehmer wollen Rentenniveau auf 50 Prozent anheben

Der CDU-Arbeitnehmerflügel will das Absinken des Rentenniveaus verhindern. "Wenn wir die Arbeitnehmer zurückgewinnen wollen, die scharenweise Rechtspopulisten gewählt haben, müssen wir die Angst vor Altersarmut ernst nehmen", sagte der Bundesvize der Christlich ... mehr
Rente: CDU will Renteneintrittsalter an Lebenserwartung koppeln

Rente: CDU will Renteneintrittsalter an Lebenserwartung koppeln

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble ist dafür, Paul Ziemak, Chef der Jungen Union (JU), auch: Nun hat der Vorstoß für ein späteres Renteneintrittsalter in der CDU weitere Fürsprecher bekommen.  Die "Bild-Zeitung" berichtet von einem Papier ... mehr
Riester-Rente: Böckler-Stiftung zieht kritische Bilanz

Riester-Rente: Böckler-Stiftung zieht kritische Bilanz

Absage an die kapitalgedeckte Riester-Rente: Diese taugt nach einer neuen Studie nicht zum Ausgleich der Einschnitte bei der gesetzlichen Rente. Wissenschaftler der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung empfehlen daher, die Subventionierung von Riester-Renten ... mehr

Rente mit 67: Sozialverbände und SPD wettern gegen spätes Renteneintrittsalter

Sozialverbände und die SPD laufen weiter Sturm gegen die Rente mit 67. Die Sozialverbände VdK und SoVD warnten vor einer wachsenden Armut in Deutschland. Sie forderten die Bundesregierung zum Handeln auf. Außerdem müsse auf die Rente mit 67 verzichtet werden ... mehr

Rentenniveau sinkt bis 2025 um zehn Prozent

Das Niveau der gesetzlichen Rente wird bis zum Jahr 2025 einem Zeitungsbericht zufolge um zehn Prozent sinken. Während das aktuelle Sicherungsniveau bei 50,8 Prozent vor Steuern liege, werde es im Jahr 2025 nur noch 45,2 Prozent betragen, berichtet die "Passauer ... mehr

Rentenniveau: Blüm giftet gegen Riester

Der frühere Bundesarbeitsminister Norbert Blüm (CDU) hat seinem Amtsnachfolger Walter Riester (SPD) die Schuld dafür gegeben, dass das Rentenniveau sinkt. "Das ist eine Folge der rot-grünen Rentenreform aus dem Jahr 2001", sagte Blüm der "Westdeutschen Zeitung ... mehr

Rentenberechnung sorgt weiter für Zündstoff

Arbeitnehmer in Ostdeutschland genießen auch weiterhin Vorteile bei der Berechnung der Renten. Wie die "Bild" unter Berufung auf Berechnungen des Bundessozialministeriums berichtet, erhielt ein Arbeitnehmer im Osten bei gleichem Lohn und Beitrag 2009 rund fünf Prozent ... mehr

Rentenversicherung: Sparpaket verhindert Senkung des Rentenbeitrags

Die von der Bundesregierung 2014 in Aussicht gestellte Mini-Senkung des Beitragssatzes zur Rentenversicherung wird nicht kommen. Grund dafür ist das Sparpaket der schwarz-gelben Koalition, das den Rentenkassen Mindereinnahmen von rund 1,8 Milliarden Euro im Jahr durch ... mehr

Rente mit 67 auf dem Prüfstand

Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) will die Rente mit 67 überprüfen. In einem Interview mit der "Bild"-Zeitung kündigte sie an, die vorgesehene Überprüfungsklausel in diesem Jahr "sehr ernst zu nehmen". An der Rente mit 67 führe langfristig ... mehr

DIW: Experten erwarten Rente mit 70

Die Rente mit 70 ist nach Experten-Ansicht unausweichlich. "Das ist schlicht die bittere Wahrheit", sagte der Präsident des Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) Klaus Zimmermann der, "Saarbrücker Zeitung". Die EU-Kommission ... mehr

Rürup lobt Renten-Kompromiss

Nach viel Kritik erhält die Bundesregierung endlich einmal Lob für ihre Rentenpläne. Der Vorsitzende des Wirtschafts-Sachverständigenrats, Bert Rürup, ist vor allem von der sich abzeichnenden Beitragssenkung angetan. "Wenn es gelingt, trotz ... mehr

Gesetzliche Rente steigt wohl um 2,5 Prozent

Die Renten sollen nach jetzigem Stand im Juli um etwa 2,5 Prozent steigen. Diese Größenordnung hat Rentenpräsident Herbert Rische genannt, wie der CDU-Politiker Peter Weiß der Nachrichtenagentur AP berichtete. Das Sozialministerium betonte allerdings auf Anfrage ... mehr

Rentner dürfen auf höchste Anhebung seit 2002 hoffen

Die rund 20 Millionen Rentner in Deutschland dürfen auf die höchste Rentenerhöhung seit 2002 hoffen. Zur Jahresmitte zeichnet sich eine Anhebung um 2,5 Prozent ab. Die genaue Zahl steht aber noch nicht fest. Sie wird voraussichtlich kommende Woche bekanntgegeben ... mehr

Wirtschaft fordert Dämpfung des Rentenanstiegs

Die Wirtschaft hat die für 2009 erwartete kräftige Rentenerhöhung scharf kritisiert und die Bundesregierung aufgefordert, den Anstieg zu dämpfen. "Das Aussetzen des Riester-Faktors war von vorneherein falsch. Das kostet die Beitragszahler bis 2013 insgesamt ... mehr

Rentenversicherung: Beamte sollen auch Rentenbeiträge zahlen

Politiker von SPD und CDU haben gefordert, die Altersversorgung von Beamten und Angestellten anzugleichen. Für die Beamten würde das eine Umstellung bedeuten: sie müssten Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung zahlen. # Rente mit 67 - Was auf die Beamten zukommt ... mehr

Rentenversicherung: Geplante Rentengarantie gefährdet Beitragssenkungen

Die Regierung plant derzeit eine gesetzliche Rentengarantie. So sollen auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten Rentenkürzungen per Gesetz verboten werden. Für die Opposition sind das haltlose Wahlversprechen, die zu Lasten der jüngeren Generation und jetzigen ... mehr

Rente: Bundesregierung beschließt Rentengarantie

Die rund 20 Millionen Rentner sollen auch in der Wirtschaftskrise von Rentenkürzungen verschont bleiben. Sie müssen dies aber in den Folgejahren durch Nullrunden oder reduzierte Erhöhungen selbst bezahlen. Einen entsprechenden Beschluss fasste das Bundeskabinett ... mehr

Steinmeier will Rente mit 67 besser abfedern

SPD-Kanzlerkandidat Frank-Walter Steinmeier will die Rente mit 67 im Fall eines Wahlsieges besser abfedern. "Wir müssen für diejenigen, die hart arbeiten, noch etwas flexiblere Übergänge organisieren", sagte Steinmeier in der ARD-Sendung "Wahlarena". # Bundestagswahl ... mehr

Rentenversicherung: Jung glaubt nicht an Rentennullrunde

Eine Nullrunde für die rund 20 Millionen Rentner in Deutschland im nächsten Jahr ist laut Arbeitsminister Franz Josef Jung (CDU) keineswegs ausgemacht. "Es gibt keinen Grund, die Rentnerinnen und Rentner zu verunsichern. Es wäre voreilig, heute wegen ... mehr

Altersvorsorge: Vielen Selbständigen droht Altersarmut

Der Sozialbeirat der Bundesregierung dringt darauf, von Altersarmut bedrohte Selbständige stärker als bisher in die gesetzliche Rentenversicherung einzubeziehen. Insgesamt zwei bis drei Millionen Selbständige seien ohne obligatorische Alterssicherung ... mehr

Rentenversicherung: DIHK fordert Rücknahme der Rentengarantie

Der Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), Hans Heinrich Driftmann, hat die neue Bundesregierung zur Rücknahme der Rentengarantie aufgefordert. Eine solche Zusicherung setzt gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten das falsche Signal, sagte ... mehr

Länder wollen mehr Rente für Eltern

Die Länder wollen Eltern bei der Altersrente besserstellen. Die Arbeits- und Sozialministerkonferenz forderte die Bundesregierung auf, Zeiten der Kindererziehung bei der Rente stärker zu berücksichtigen. " Es darf nicht sein, dass Eltern zu Verliererinnen unseres ... mehr

Rente: Sozialbeirat sagt Durststrecke für Rentner voraus

Wie die Rentenversicherung erwartet auch der Sozialbeirat der Bundesregierung eine Durststrecke für die 20 Millionen Rentner. "Es wird von heute aus in den nächsten sieben Jahren - wenn überhaupt - nur geringe Anpassungen geben", zitierte "Bild.de" aus einem ... mehr

Rentenchef bezweifelt schnelle Rentenangleichung

Zweifel an der von Union und FDP angekündigten raschen Angleichung der Renten in Ost- und Westdeutschland hat der Präsident der Deutschen Rentenversicherung (DRV), Herbert Rische, geäußert. "In dieser Legislaturperiode wird vermutlich der Grundstein ... mehr

Renten: Experten erwarten deutliche Rentenerhöhung

Der Wirtschaftsaufschwung wird im kommenden Jahr voraussichtlich auch in den Portemonnaies der Rentner bemerkbar machen: "Unsere Berechnungen zeigen, dass die Renten 2008 um 1,7 Prozent steigen dürften", sagte der Finanzexperte des Kieler Instituts für Weltwirtschaft ... mehr

FDP will Ost-Renten senken

Die von der FDP geforderte gleiche Berechnung der Renten in Ost und West wird zu sinkenden Rentenansprüchen in den ostdeutschen Ländern führen. "Es wird leichte Einbußen geben", sagte der stellvertretende FDP-Fraktionschef im Bundestag, Heinrich ... mehr

Rentenchef: Nur begrenzte Rentensteigerungen

Der Chef der Deutschen Rentenversicherung Bund, Herbert Rische, erwartet in den kommenden Jahren keine großen Rentensteigerungen. Der Grund dafür ist die Rentengarantie. Der Verzicht auf rechnerisch eigentlich erforderliche Rentenkürzungen zum Beispiel im laufenden ... mehr

Rentendiskussion: DGB fordert ein Aussetzen der Rente mit 67

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) verlangt eine Verlängerung der Altersteilzeitförderung und einen Verzicht auf die Rente mit 67. Das erklärte Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach den "Ruhr Nachrichten". Arbeitslosigkeit Älterer steigt Die Arbeitslosigkeit ... mehr

Rentengarantie kostet Deutsche viele Milliarden

Auf Deutschlands Arbeitnehmer kommen neue Belastungen zu: Nach Spiegel-Informationen wird die Rentengarantie der Bundesregierung die Beitragszahler bis 2015 gut zehn Milliarden Euro kosten. Die Regelungen haben "großes Schadenspotenzial" heißt es in einer Studie eines ... mehr

Rente: Sozialministerin für niedrigere Rentenbeiträge für Eltern

Eltern sollen sich nach den Vorstellungen der bayerischen Sozialministerin Christine Haderthauer künftig über höhere Renten und niedrigere Beiträge freuen können. Wie die CSU-Politikerin der "Passauer Neuen Presse" sagte, solle für jedes Kind bis zwölf Jahre ... mehr

Rente: Rentenversicherung will Lösung für Geringverdiener

In der Diskussion über Altersarmut spricht sich der Präsident der Deutschen Rentenversicherung Bund, Herbert Rische, gegen die von SPD und Linken geforderte Mindestrente aus, die über der Grundsicherung von rund 600 Euro im Monat liegen soll. Er sehe das "skeptisch ... mehr

Rente mit 67: Arbeitswelt wird sich verändern

Nach Ansicht von Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) wird es wegen der Rente mit 67 einen fundamentalen Wandel in der Arbeitswelt geben. Es müssten bis dahin Antworten auf die Frage gefunden werden, wie "gute Arbeit" bis zu einem Alter von 67 Jahren ... mehr

Rente mit 67: Massive Kritik an Ursula von der Leyen

Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen hat mit Äußerungen zur Rente mit 67 für Aufregung gesorgt. Kritik entzündete sich vor allem daran, dass die CDU-Politikern älteren Handwerkern geraten hatte, Büroarbeiten zu übernehmen. Die wurde von IG-BAU-Chef Klaus ... mehr

Rentenpolitik: Experte kritisiert Rentengarantie

Der Vorsitzende des Sozialbeirats der Bundesregierung, Franz Ruland, hat die kürzlich beschlossene Schutzklausel gegen sinkende Renten kritisiert. Dadurch habe die Rentenpolitik "an Verlässlichkeit verloren", sagte Ruland dem Bremers "Weser-Kurier". Befremdet zeigte ... mehr

Rentenpolitik: Bundestag beschließt Rentengarantie

Die rund 20 Millionen Rentner bleiben künftig auch in wirtschaftlich schlechten Zeiten von Rentenkürzungen verschont. Sie müssen dies aber später bei Besserung der Lage durch Nullrunden oder reduzierte Erhöhungen selbst bezahlen. Dies beschloss der Bundestag am Freitag ... mehr

Linke fordert höhere Mindestrente

Die Parteispitze der Linken will die Renten in Deutschland erhöhen. "Das Ziel ist, dass nach Anrechnung von Einkommen und Vermögen keine Rentnerin und kein Rentner im Monat unter 800 Euro fallen darf", sagte der Bundesvorsitzende Lothar Bisky am Sonntag nach einer ... mehr

Rente: Großbritannien schafft Zwangsrente mit 65 ab

Die britische Regierung will die umstrittene Zwangsrente mit 65 abschaffen. Die gesetzliche Altersgrenze solle von April an schrittweise auslaufen und zum 1. Oktober endgültig aufgehoben werden, kündigte das Wirtschaftsministerium in London an. Chef entscheidet ... mehr

Rente: Männer bekommen immer noch doppelt so viel wie Frauen

Nicht nur beim Lohn klafft in Deutschland eine große Lücke zwischen Frauen und Männern, bei den Altersrenten ist der Abstand sogar noch gravierender. Das dokumentiert eine Studie des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) der gewerkschaftsnahen ... mehr

Rentenversicherung: Beamte zu Rentnern - Kritik von allen Seiten

Der Vorschlag zur Zusammenlegung von Renten und Beamtenpensionen stößt auf breite Ablehnung. Der CSU-Vorsitzende Erwin Huber bezeichnete den Vorstoß als verfassungswidrig und abwegig. Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) warnte vor "kostspieligem Aktionismus ... mehr

Olaf Scholz: Renten steigen 2009 stärker als in den Vorjahren

Bundesarbeitsminister Olaf Scholz (SPD) hat den gut 20 Millionen Rentnern eine deutliche Anhebung ihrer Altersgelder angekündigt: "Genaue Zahlen kann ich noch nicht sagen. Aber es wird im nächsten Jahr eine bessere Rentenerhöhung geben als in den letzten Jahren ... mehr

IG Metall will solidarischere Rentenpolitik

Die IG Metall hat einen Politikwechsel bei der Alterssicherung gefordert und will das zum Thema im Bundestagswahlkampf machen. Der von der Bundesregierung propagierte Ausbau einer privaten Altersversorgung sei der falsche Weg, erklärte die IG Metall und stellte ... mehr

Rente: Regierung kassiert Zusagen an die Beitragszahler

Die Rentengarantie der Bundesregierung bleibt umstritten. Experten warnen vor enormen finanziellen Lasten für die Rentenkassen und die Beitragszahler. Schon seit einigen Tagen spekulieren die Medien über eine Streichung der ursprünglich geplanten Senkung ... mehr

Sozialverband befürchtet Serie von Nullrunden

Der Sozialverband VdK hat die angekündigte Sicherungsklausel für die Renten begrüßt. Rentenkürzungen seien damit zunächst einmal abgewendet, sagte VdK-Präsidentin Ulrike Mascher der Nachrichtenagentur AP. # Hintergrund - Rentenerhöhung, Anstiege & Riester-Faktor ... mehr

Rentenbeiträge sollen stabil bleiben

Bundesarbeitsminister Olaf Scholz hat höhere Beiträge zur Rentenversicherung für die nächsten zehn Jahre ausgeschlossen. In der "Bild"-Zeitung bekräftigte er zudem, dass Rentenkürzungen per Gesetz ausgeschlossen würden. Auch die Jüngeren müssten jetzt nicht besorgt ... mehr

Angela Merkel beruhigt: Rente ist bis 2029 stabil

Bundeskanzlerin Angela Merkel ( CDU) hält das Rentensystem in Deutschland auf absehbare Zeit für zukunftsfest. Bis 2029 sei die Rente stabil. Für die Zeit nach 2030 müsse man sich Gedanken machen. Das sagte Merkel laut Teilnehmerkreisen bei einer Fraktionssitzung ... mehr

Rentendiskussion: Wirtschaftsweiser will schneller zur Rente mit 67

Der Vorsitzende des Sachverständigenrates, Wolfgang Franz, hat eine schnellere Verlängerung der Lebensarbeitszeit auf 67 als bisher vorgesehen vorgeschlagen. Im vorab veröffentlichten Interview des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel" kritisierte er den Vorschlag ... mehr

Altersversorgung: Kritik an Beamtenpensionen zurückgewiesen

Das Bundesinnenministerium hat Kritik an angeblich zu hohen Beamtenpensionen zurückgewiesen. Zu Forderungen, der Ruhestand mit 67 müsse auch für Beamte gelten, sagte ein Sprecher am Montag in Berlin, dies sei für die Bundesbeamten bereits gesetzlich festgeschrieben ... mehr

Rentendiskussion: Regierung plant Kommission gegen Altersarmut

Die Bundesregierung will Anfang 2011 eine Kommission gegen Altersarmut einsetzen. "Die Regierungskommission soll Vorschläge machen, wie jemand, der sein Leben lang Vollzeit gearbeitet hat, auch ein Alterseinkommen hat, das ein menschenwürdiges Leben ermöglicht", sagte ... mehr

Pensionen: Experten wollen bei Beamtenpensionen sparen

Politiker und Experten fordern Reformen und Einsparungen bei den Pensionen und Ansprüchen der Beamten. Die hohen Pensionsansprüche seien eine "finanzielle Zeitbombe", da dürfe die Politik "nicht länger schlafen", sagte Rainer Holznagel vom Bund der Steuerzahler ... mehr

Wirtschaft will Rente mit 70

Arbeiten bis zum 67. Lebensjahr ist der Wirtschaft noch zu kurz, sie fordert die Rente mit 70. "Wenn wir uns die höhere Lebenserwartung und die abnehmende Geburtenrate in Deutschland anschauen, wird die Rente mit 70 perspektivisch kommen müssen", sagte ... mehr

Rentendebatte: Kauder verteidigt die Rente mit 67

Die Debatte um die Rente mit 67 ebbt nicht ab. Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) bleibt mit seinem Widerstand gegen das erhöhte Renteneintrittsalter im schwarz-gelben Lager isoliert. Unions-Bundestagsfraktionschef Volker Kauder verteidigte am Montag ... mehr

Rentenversicherung: SPD warnt vor Loch in der Rentenkasse

Der amtierende SPD-Fraktionschef Joachim Poß hat die Rentenpolitik der Bundesregierung scharf kritisiert. Die Streichung des Rentenversicherungsbeitrags für Langzeitarbeitslose habe zur Folge, dass die noch von der SPD geplante Senkung der Beiträge für alle Versicherten ... mehr

Rentengarantie kostet 5,1 Milliarden Euro

Eine Woche vor dem erstmaligen Wirken der Rentengarantie ist eine neue Debatte um das umstrittene Gesetz entbrannt. Der Freiburger Wissenschaftler Bernd Raffelhüschen kritisierte in der "Bild"-Zeitung die Rentengarantie und monierte die hohen Kosten ... mehr
 
1


shopping-portal