Sie sind hier: Home > Themen >

Statistisches Bundesamt

Thema

Statistisches Bundesamt

Aktuelle Zahlen zeigen: Menschen in Deutschland leben in immer größeren Wohnungen

Aktuelle Zahlen zeigen: Menschen in Deutschland leben in immer größeren Wohnungen

Wiesbaden (dpa) - Trotz der Wohnungsnot in vielen Städten leben die Menschen in Deutschland auf immer mehr Raum. Ende vergangenen Jahres waren Wohnungen hierzulande im Schnitt 91,9 Quadratmeter groß und boten den Einwohnern 47 Quadratmeter pro Kopf, teilte ... mehr
Aktuelle Zahlen: 8,2 Millionen Familien mit Kindern 2019 in Deutschland

Aktuelle Zahlen: 8,2 Millionen Familien mit Kindern 2019 in Deutschland

Wiesbaden (dpa) - Im vergangenen Jahr gab es in Deutschland 8,2 Millionen Familien mit minderjährigen Kindern. Nach Ergebnissen des Mikrozensus seien das genauso viele Familien wie 2009, berichtete das Statistische Bundesamt. Ganz anders sah hingegen der Vergleich ... mehr
Deutschland: Bevölkerungszahl laut Statistischem Bundesamt auf neuem Rekordwert

Deutschland: Bevölkerungszahl laut Statistischem Bundesamt auf neuem Rekordwert

Die Bevölkerungszahl in Deutschland ist 2019 laut Statistischem Bundesamt auf 83,2 Millionen gestiegen. Trotz des neuen Rekordwerts verlangsamte sich das Wachstum weiter.  In Deutschland leben so viele Menschen wie nie zuvor. Die Bevölkerung wuchs im vergangenen ... mehr
Statistisches Bundesamt: Ärzte haben die längsten Arbeitszeiten im Gesundheitswesen

Statistisches Bundesamt: Ärzte haben die längsten Arbeitszeiten im Gesundheitswesen

Wiesbaden (dpa) - Schon vor der Corona-Krise hatten Ärztinnen und Ärzte viel längere Arbeitstage als andere Berufsgruppen. 2018 arbeitete knapp ein Drittel der 445.000 Mediziner in Deutschland in der Regel mehr als 48 Stunden pro Woche. Das geht aus einer in Wiesbaden ... mehr
Unfallstatistik 2019: Zahl der Verkehrstoten auf Tiefststand

Unfallstatistik 2019: Zahl der Verkehrstoten auf Tiefststand

Die Zahl der Verkehrstoten ist im vergangenen Jahr auf den niedrigsten Stand seit Beginn der Statistik vor mehr als 60 Jahren gesunken. Besonders bei einer Gruppe von Verkehrsteilnehmern gab es einen signifikanten Rückgang. 2019 starben laut aktuellen Zahlen ... mehr

CDU und SPD wollen Rechtsanspruch auf Kurzzeitpflegeplätze

Nach einer Behandlung im Krankenhaus oder wenn pflegende Angehörige in den Urlaub fahren, kann eine Kurzzeitpflege notwendig werden. CDU und SPD wollen einen Rechtsanspruch auf einen solchen Pflegeplatz einführen. Union und SPD haben gemeinsam einen Antragsentwurf ... mehr

TV-Kritik "Anne Will": "China hat die Diktatur digitalisiert"

Huawei, Handel und Menschenrechte: Das Verhältnis zwischen Deutschland und China wird von vielen Faktoren bestimmt. Wie abhängig darf Deutschland sich vom Reich der Mitte machen?  Die Gäste Kristin Shi-Kupfer, Politikwissenschaftlerin Margarete Bause ... mehr

Statistik für Deutschland: Mehr Kinder von Gewalt und Vernachlässigung bedroht

Wiesbaden (dpa) - In Deutschland sind mehr Kinder und Jugendliche von Gewalt oder Vernachlässigung bedroht. Im vergangenen Jahr stellten die Jugendämter bei rund 50.400 Minderjährigen eine Kindeswohlgefährdung fest, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag mitteilte ... mehr

Statistisches Bundesamt: Geldstrafen bei Gericht viel häufiger als Gefängnis

Mehr als 700.000 Menschen sind im vergangenen Jahr von einem deutschen Gericht verurteilt worden. Im laufenden Jahr rechnen Experten vor allem in einem Bereich des Strafrechts mit einem Anstieg der Fälle. Wer von einem Gericht verurteilt wird, bekommt ... mehr

Statistisches Bundesamt: Geldstrafen bei Gericht viel häufiger als Gefängnis

Wiesbaden (dpa) - Wer von einem Gericht verurteilt wird, bekommt am häufigsten eine Geldstrafe. Nach vorläufigen Ergebnissen der Strafverfolgungsstatistik wurden 2018 rund 712.300 Personen rechtskräftig von deutschen Gerichten verurteilt. Das waren rund 0,5 Prozent ... mehr

Asylbewerber: Immer weniger Menschen erhalten die Leistungen

Weniger Flüchtlinge kommen nach Deutschland – und weniger Asylbewerber bekommen vom Staat Geld oder Sachleistungen. Damit setzt sich der Trend aus den Vorjahren fort. Die Zahl der Menschen, die in Deutschland als Asylbewerber Geld- und Sachleistungen erhalten ... mehr

Anstieg um rund 11 Prozent: Immer mehr Radfahrer sterben bei Verkehrsunfällen

Wiesbaden (dpa) - Auf Deutschlands Straßen leben Fahrradfahrer oft gefährlich. Die Zahl der getöteten Radler hat einen neuen Höchststand erreicht - nicht zuletzt durch den Boom bei Pedelecs. Nach vorläufigen Angaben des Statistischen Bundesamtes kamen im ersten Halbjahr ... mehr

Deutschland: Mehr Radfahrer sterben im Straßenverkehr

Auch wenn der Rückgang nur gering ist: Dass im ersten Halbjahr 2019 weniger Menschen ihr Leben auf deutschen Straßen verloren, ist eine gute Nachricht. Allerdings setzt sich ein besorgniserregender Trend fort. Auf Deutschlands Straßen sind im ersten Halbjahr ... mehr

Aktuelle Zahlen: Jugendarbeitslosigkeit so niedrig wie nie seit der Wende

Wiesbaden (dpa) - Noch nie waren im wiedervereinigten Deutschland so wenige junge Menschen ohne Arbeit wie im Jahr 2018. Wie das Statistische Bundesamt berichtet, lag die Arbeitslosenquote der 15- bis 24-Jährigen im vergangenen Jahr in Gesamtdeutschland bei 6,2 Prozent ... mehr

Ausbildungsberufe: Junge Frauen meiden zunehmend Lehrberufe

Wiesbaden (dpa) - Die klassische duale Ausbildung wird in Deutschland immer mehr zur Sache junger Männer. Im vergangenen Jahr schlossen knapp 330.000 Männer einen neuen Ausbildungsvertrag ab und damit 2,6 Prozent mehr als 2017, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch ... mehr

Statistisches Bundesamt: Wieder weniger Bafög-Empfänger

Berlin (dpa) - Die Zahl der Bafög-Empfänger ist im vergangenen Jahr weiter deutlich zurückgegangen. 727.000 Schüler und Studenten bekamen 2018 finanzielle Unterstützung nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (Bafög). Das waren 55.000 weniger als 2017. Die Zahlen ... mehr

Deutschland: In diesen Bundesländern ist das Armutsrisiko am höchsten

Das Risiko, zu verarmen, ist in Deutschland nicht überall gleich hoch. Trotz der Unterschiede zwischen den Bundesländern ist aber eine Risikogruppe überall besonders gefährdet.  Das Armutsrisiko in Deutschland variiert regional immer noch sehr stark ... mehr

Zahlen für 2018: Sechs Prozent mehr Schutzsuchende in Deutschland

Wiesbaden (dpa) - Die Zahl der Menschen, die in Deutschland Schutz vor Krieg oder Verfolgung suchen, ist Ende vergangenen Jahres auf knapp 1,8 Millionen gestiegen. Im Vergleich zum Vorjahr sei die Zahl der im Ausländerzentralregister verzeichneten Schutzsuchenden ... mehr

Immer mehr Single-Haushalte in Deutschland

Die Zahl der Mehrpersonenhaushalte in Deutschland geht zunehmend zurück. Weitaus mehr Menschen leben allein oder zu zweit, hat das Statistische Bundesamt ermittelt. Für 17,3 Millionen Menschen in Deutschland erübrigt sich die Diskussion, wer gerade ... mehr

Nur jeder zweite Deutsche lebt vom eigenen Einkommen

Die meisten Menschen arbeiten, um ihren Lebensunterhalt zu finanzieren? Der Mikrozensus zeigt: Das ist ein Irrglaube. Die Erhebung zeigt, wovon die meisten Menschen in Deutschland leben.  Für fast die Hälfte der Deutschen ist die eigene ... mehr

Viele Haushalte nicht gegen essentielle Risiken versichert

Die Deutschen sind umfassend, meist sogar zu viel versichert, lautet die landläufige Meinung. Die Realität sieht anders aus, betonen hingegen die Versicherer. Viele Deutsche haben einen lückenhaften Versicherungsschutz. Versicherungen können einen Schaden nicht ... mehr

Zuwächse auch auf dem Land: Immobilienpreise steigen weiter

Wiesbaden (dpa) - Für Wohnungen und Häuser müssen Käufer in Deutschland immer tiefer in die Tasche greifen. Der langjährige Anstieg der Immobilienpreise setzte sich zu Jahresbeginn fort, teilte das Statistische Bundesamt mit. Demnach gibt es nicht ... mehr

Statistisches Bundesamt: So stark steigen die Löhne in Deutschland

Arbeitnehmer in Deutschland hatten im ersten Quartal 2019 unter dem Strich mehr Geld in der Tasche als ein Jahr zuvor. Das hat das Statistische Bundesamt errechnet. In welchen Branchen die  Reallöhne besonders gestiegen sind. Die Löhne in  Deutschland sind in den ersten ... mehr

Statistisches Bundesamt: In Deutschland haben immer mehr Menschen Arbeit

Gute Nachrichten aus der deutschen Wirtschaft: Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Anzahl der Erwerbstätigen in Deutschland an. Es sind jedoch weniger als Ende 2018. Dafür gibt es eine einfache Erklärung. In der deutschen Wirtschaft haben im ersten Quartal dieses Jahres ... mehr

Statistisches Bundesamt: Immer mehr Menschen sitzen in U-Haft

Die Zahl der Straftaten sinkt – und trotzdem wird es in der Untersuchungshaft immer voller. Das liegt vor allem an der Fluchtgefahr bei einer ganz bestimmten Gruppe von Tatverdächtigen.  Immer mehr Tatverdächtige sitzen in Deutschland in Untersuchungshaft ... mehr

Bio-Produkte: Immer mehr Eier aus ökologischer Haltung

Wiesbaden (dpa) - Landwirtschaftliche Betriebe in Deutschland setzen zunehmend auf ökologische Hühnerhaltung. Dennoch stammen nach wie vor die weitaus meisten der gut 12,3 Milliarden Eier, die im vergangenen Jahr in deutschen Ställen erzeugt wurden, aus konventioneller ... mehr

Neue Asyl-Zahlen: So viele Flüchtlinge und Asylbewerber leben in Deutschland

Wie viele Schutzsuchende leben in Deutschland, wie viele sind anerkannte Asylbewerber und Flüchtlinge, wie viele sind ausreisepflichtig? t-online.de hat Zahlen zusammengetragen. 83.000 Menschen mehr in Deutschland, die Asyl wollten, Asyl oder zumindest ... mehr

Statistisches Bundesamt: Bierabsatz in Deutschland wieder gestiegen

Das Statistische Bundesamt hat aktuelle Zahlen zum Bierabsatz in Deutschland veröffentlicht. Nachdem im letzten Jahr noch ein Rekordtief verzeichnet wurde, ist der Bierdurst 2018 deutlich gestiegen.  Einigen Brauereien ging sogar das Leergut aus. Deutschlands Brauereien ... mehr

Statistisches Bundesamt: 15,5 Millionen Deutsche von Armut bedroht

Bei jedem fünften Deutschen wird regelmäßig das Geld knapp. Das hat das Statistische Bundesamt ermittelt. Immerhin: Die Zahlen waren in der Vergangenheit schon einmal schlimmer.  Rund 15,5 Millionen Menschen in Deutschland sind von Armut oder sozialer Ausgrenzung ... mehr

Deutliches Plus: Kommunen profitieren von sprudelnden Steuern

Wiesbaden (dpa) - Höhere Steuereinnahmen haben den Kommunen ein deutliches Plus in den Kassen beschert. Sie erzielten im ersten Halbjahr dieses Jahres einen Finanzierungsüberschuss von fast 800 Millionen Euro, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte ... mehr

Neun von zehn Menschen in Deutschland sind online

Das Statistische Bundesamt hat seine Zahlen zur Internetnutzung in Deutschland aktualisiert und herausgefunden: Die Deutschen surfen am liebsten von unterwegs. Neun von zehn Bundesbürgern nutzen das Internet. Dabei löst das Smartphone klassische PCs und Laptops ... mehr

Gestiegene Preise: Inflation frisst Lohnzuwächse von Tarifbeschäftigten auf

Viele Arbeitnehmer bekommen für ihre Arbeit mehr Geld, können sich davon aber nicht mehr kaufen. Daran sind nicht nur die gestiegenen Lebensmittelpreise schuld. Tarifbeschäftigte in Deutschland haben trotz deutlich steigender Löhne unterm Strich nicht ... mehr

Immobilien: So viele Wohnungen und Wohnfläche wie nie

Wiesbaden (dpa) - Trotz aller Klagen über die Wohnungsnot in den Ballungszentren gibt es in Deutschland so viel Wohnraum wie noch nie. Zum Jahresende 2017 ist die Zahl der Wohnungen auf knapp 42 Millionen gewachsen, wie das Statistische Bundesamt berichtete. Das waren ... mehr

Bildung: Die meisten Erwachsenen leben von ihrer Arbeit

Wiesbaden (dpa) - In Deutschland steigt die Zahl der Menschen, die mit ihrem Job ihren Lebensunterhalt bestreiten. Im vergangenen Jahr traf das auf 72 Prozent der Erwachsenen im Alter zwischen 18 und 64 Jahren zu, wie das Statistische Bundesamt auf der Grundlage ... mehr

Höchster Wert seit 1973: Deutsche bekommen wieder mehr Kinder

Im fünften Jahr in Folge ist die Zahl der Geburten in der Bundesrepublik gestiegen. Interessant ist auch der deutliche Anstieg bei ausländischen Müttern. Wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch berichtete, wurden 2016 insgesamt 792.131 Kinder geboren. Das waren ... mehr

Statistisches Bundesamt: Die Lebenserwartung der Deutschen steigt an

Die Lebenserwartung für Neugeborene ist weiter angestiegen. Aber auch die Lebenserwartung von 65-Jährigen hat laut Berechnungen des Statistischen Bundesamts zugenommen. Wie viele Lebensjahre Sie wahrscheinlich noch vor sich haben. Neugeborene Mädchen leben ... mehr

Männer verdienen rund 4,40 Euro mehr pro Stunde

Viele Frauen verdienen weniger Geld als Männer, oft sogar für die gleiche Arbeit. Wie groß das Gefälle ist, woher die Unterschiede kommen und was Frauen dagegen tun können. Um die ungleiche Gehaltsverteilung zwischen Männern und Frauen zu beenden, gibt es neue Gesetze ... mehr

Migration: Weniger Zuwanderung nach Deutschland

Im Jahr 2016 sind 500.000 Menschen mehr nach Deutschland gezogen als das Land verlassen haben – deutlich weniger als im Vorjahr. Flüchtlinge machten dabei längst nicht den Großteil aus. Die sogenannte Nettozuwanderung ist im Vergleich zu 2015 deutlich gesunken ... mehr

82,5 Millionen Menschen: Bevölkerung in Deutschland wächst weiter an

Die Zahl der in Deutschland lebenden Menschen ist bis Ende 2016 auf 82,5 Millionen Menschen gestiegen. Das bedeutet einen Zuwachs von 0,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.  Wie das Statistische Bundesamt berichtete, bedeutete das einen Zuwachs von 346.000 Menschen ... mehr

Statistisches Bundesamt: 1,6 Millionen Menschen suchen Schutz

Rund 1,6 Millionen schutzsuchende Menschen leben in Deutschland. Damit hält sich etwa jeder sechste Ausländer (16 Prozent) aus humanitären Gründen in der Bundesrepublik auf. Die Zahl dieser Menschen stieg innerhalb von zwei Jahren um 851.000 oder 113 Prozent ... mehr

Umfassende Studie: Hochschulen vergeben zu gute Noten

Die Examensnoten an deutschen Hochschulen sind seit den 70er-Jahren immer besser geworden - und sagen immer weniger aus. Forscher haben die "grade inflation" untersucht und fordern ein Umdenken. "Studierende kommen heute mit einer anderen Erwartungshaltung ... mehr

Haushaltsüberschuss von Deutschland größer als gedacht

Dank sprudelnder Einnahmen und rückläufiger Arbeitslosigkeit ist der Überschuss im deutschen Staathaushalt 2016 deutlich größer ausgefallen als angenommen. Bund, Länder, Kommunen und Sozialversicherung nahmen 23,7 Milliarden Euro mehr ein als sie ausgaben, teilte ... mehr

Fahrverhalten: Sind Senioren am Steuer eine Gefahr?

Senioren blicken als Autofahrer oftmals auf eine lange Fahrpraxis zurück. Dennoch betrachten andere Verkehrsteilnehmer sie häufig als Risiko und fordern verpflichtende Eignungstests für die Fahrtüchtigkeit älterer Menschen. Ist diese Einschätzung gerechtfertigt ... mehr

Inflation zieht in Deutschland auf höchsten Stand seit Juli 2013 an

Schlechte Nachrichten für Verbraucher: Das Leben in Deutschland wird wieder teurer. Erstmals seit Jahren kratzt die  Inflation an der psychologisch wichtigen Zwei-Prozent-Marke. Das ist aber nur eine Momentaufnahme. Anziehende Energiepreise haben die Inflation ... mehr

Hotel Mama: Wann das Kind ausziehen sollte

Die Zahl der jungen Erwachsenen, die noch bei den Eltern wohnen, steigt. Nicht immer stecken finanzielle Gründe dahinter. Manchmal ist es "zu Hause" einfach zu gemütlich. Da hilft nur eine klare Ansage der Eltern, damit die junge Generation ... mehr

Herzinsuffizienz ist häufigste Ursache für Klinikaufenthalt

Fast 364.000 Deutsche mussten 2009 wegen Herzinsuffizienz ins Krankenhaus. Dies war der häufigste Grund für einen stationären Klinikaufenthalt. Mit diesem Herzschwäche-Test der Deutschen Herzstiftung können Sie überprüfen, ob Sie gefährdet sind. Der Test liefert ... mehr

Statistisches Bundesamt: Die Zahl der Abtreibungen ist leicht gestiegen

In Deutschland ist die Zahl der Abtreibungen in der ersten Jahreshälfte leicht angestiegen. Insgesamt ließen bis Ende Juni rund 51.200 Frauen einen Schwangerschaftsabbruch vornehmen. Das meldet das Statistische Bundesamt. Das war eine Zunahme von 0,8 Prozent ... mehr

Weniger Verkehrstote im ersten Halbjahr 2016 - aber mehr Verletzte

Die Zahl der Verkehrstoten ist in den ersten sechs Monaten dieses Jahres deutlich gesunken. Wie das Statistische Bundesamt mitteilte, starben bis Ende Juni 1450 Menschen bei Verkehrsunfällen auf deutschen Straßen. Das sind 144 Tote oder neun Prozent weniger ... mehr

Statistisches Bundesamt: Flüchtlinge sind jünger als der Durchschnitt

Geringer gebildet, seltener erwerbstätig, sie verdienen weniger und sind eher von Armut bedroht. Diese Daten über Migranten hat nun ein umfangreicher Datenreport ergeben, den das Statistische Bundesamt in Berlin vorgestellt hat. Zudem sind sie mit 35,4 Jahren ... mehr

EU-Vergleich: So teuer ist Arbeit in Deutschland

Arbeit ist in Deutschland teurer, als in vielen anderen EU-Staaten. An der Spitze der Rangliste liegt die Bundesrepublik aber bei Weitem nicht.  Die Arbeitsstunde inklusive Nebenkosten kostete in der deutschen Privatwirtschaft im vergangenen Jahr durchschnittlich ... mehr

Mindestlohn: Vier Millionen Beschäftigte werden besser bezahlt

Durch den Anfang 2015 eingeführten Mindestlohn wird bundesweit gut jeder zehnte Job besser bezahlt. In Ostdeutschland sei es sogar jedes fünfte Arbeitsverhältnis, teilte das Statistische Bundesamt mit. Insgesamt fallen demnach vier Millionen oder 10,7 Prozent aller ... mehr

Statistisches Bundesamt: Kaufkraft der Deutschen steigt

Den Deutschen bleibt wegen der Mini-Inflation mehr Geld in der Tasche. Die Kaufkraft ist im vergangenen Jahr so stark gestiegen wie seit mindestens 2008 nicht mehr. Die Reallöhne legten um 2,4 Prozent zu, wie das Statistische Bundesamt mitteilte und damit ... mehr

Abtreibungen in Deutschland sind rückläufig

In Deutschland sinkt die Zahl der Abtreibungen seit 2004 stetig. Im Jahr 2015 sind 0,5 Prozent weniger Schwangerschaftsabbrüche gemeldet worden als im Jahr zuvor. Der Wert verringert sich damit auf rund 99.200. Das berichtet das Statistische Bundesamt in Wiesbaden ... mehr

Alleinerziehend: 20 Prozent sind Einelternfamilien

2014  lebten bei  etwa 20 Prozent der Familien in Deutschland die Eltern getrennt. Damit ist ihr Anteil an den rund 8,1 Millionen Familien innerhalb von 18 Jahren um sechs Prozentpunkte gestiegen. Das teilte das Statistische Bundesamt mit. Der weit größte Anteil ... mehr

Arbeitsmarkt: Deutschland hatte noch nie mehr Beschäftigte

Besonders die große Nachfrage nach Mitarbeitern im boomenden Dienstleistungssektor hat die Anzahl der Beschäftigten auf ein Rekordniveau gebracht. Im letzten Quartal 2015 arbeiteten 43,4 Millionen Menschen in Deutschland. Das waren 1,0 Prozent mehr als ein Jahr zuvor ... mehr
 
1 3 4 5 6 7 8 9 10
11


shopping-portal