Sie sind hier: Home > Themen >

Steuersenkung

$self.property('title')

Steuersenkung

Deutsche Bahn: Größtes Wachstumsprogramm in 180 Jahren

Deutsche Bahn: Größtes Wachstumsprogramm in 180 Jahren

Es geht nicht nur um billige Fahrscheine: Das Klimakabinett macht es der Bahn an vielen Stellen leichter. Doch während der Staatskonzern über die Segnungen geradezu frohlockt, sind andere skeptischer. Nach den Beschlüssen des Klimakabinetts will die Deutsche ... mehr
Klimaschutz-Konzept: Grüne wollen 100 Euro

Klimaschutz-Konzept: Grüne wollen 100 Euro "Energiegeld" an Bürger auszahlen

Um das Thema Klimaschutz kommt derzeit keine Partei herum. Die Grünen haben es in ihrer DNA – in Berlin stellten sie ein umfassendes Konzept vor, das keine Stromsteuer mehr vorsieht, dafür aber eine Abgabe für CO2. Sprit und Heizen teurer machen, Strom ... mehr
Nach dem Vorbild Österreich: Söder fordert milliardenschwere Steuersenkungen

Nach dem Vorbild Österreich: Söder fordert milliardenschwere Steuersenkungen

Wien (dpa) - CSU-Chef Markus Söder will die Union mit einem umfassenden Konzept für milliardenschwere Steuersenkungen wieder in die Offensive bringen. Konkret fordert er eine Komplettabschaffung des Solidaritätszuschlags, eine Senkung der Unternehmensteuer ... mehr
Nach Bürgerdebatte - Reaktion auf Proteste: Macron kündigt niedrigere Steuern an

Nach Bürgerdebatte - Reaktion auf Proteste: Macron kündigt niedrigere Steuern an

Paris (dpa) - Vier Wochen vor der Europawahl hat Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron den Franzosen neue milliardenschwere Zugeständnisse in Aussicht gestellt. Die Einkommensteuer solle sinken - "für diejenigen, die arbeiten", sagte der 41-Jährige. Macron sprach ... mehr
DGB fordert höhere Steuern: Reiche und Unternehmen sollen mehr zahlen

DGB fordert höhere Steuern: Reiche und Unternehmen sollen mehr zahlen

Vor den Sondierungsgesprächen  dringt der Deutsche Gewerkschaftsbund auf Steuererhöhungen. Die Abschaffung des Soli wäre dagegen unsinnig. Lob gibt es für die SPD. "Wer mehr Verteilungsgerechtigkeit will, muss sich an Steuererhöhungen herantrauen", sagte ... mehr

Donald Trump verspricht Amerikanern Steuersenkungen

US-Präsident Donald Trump will noch vor Weihnachten Fortschritte bei der Steuerreform machen und preist diese als Geschenk für die Steuerzahler. Eine Studie sieht die Zahlen jedoch anders. US-Präsident Donald Trump hat den Amerikanern "eine gewaltige Steuersenkung ... mehr

Warren Buffet kritisiert Donald Trumps Steuerreform-Pläne

Die Steuerreform-Pläne von US-Präsident Donald Trump stoßen bei zwei namhaften Wall-Street-Schwergewichten auf Kritik: Die 87-jährige Investorenlegende Warren Buffett und der Chef des weltgrößten Vermögensverwalters Blackrock, Larry Fink. Beide ... mehr

SPD-Ministerpräsident will den Solidaritätszuschlag abschaffen

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil will die Steuerlast durch eine Abschaffung des Solidaritätszuschlages verringern, die Nettoentlastung durch höhere Steuern für Spitzenverdiener aber auf zehn Milliarden Euro begrenzen. Der SPD-Politiker stellte in Hannover ... mehr

Pläne der Parteien: Kommt die "größte Steuersenkung" aller Zeiten

Die Steuereinnahmen sprudeln und die Bundestagswahl rückt näher: Traditionell überbieten sich die Parteien in dieser Zeit mit Forderungen nach Steuerentlastungen. Wie sich die Parteien zu Steuerthemen positionieren ... mehr

Milliardär Warren Buffett dankt Trump: "Riesige Steuersenkung" für Reiche

Der Großinvestor und Demokrat Warren Buffett bezeichnet die Pläne der Republikaner zur Abschaffung von "Obamacare" als Steuererleichterung für Reiche. Er selbst würde davon ganz besonders profitieren.  Der Gesetzentwurf der Partei von Präsident Donald Trump ... mehr

Finanzminister Mnuchin warnt: Trumps Steuerreform könnte teuer werden

Die Pläne von US-Präsident Donald Trump zur Senkung der Steuern könnten sich nach den Worten von Finanzminister Steven Mnuchin kurzfristig negativ auf den Haushalt der weltgrößten Volkswirtschaft auswirken. Dies sei der Fall, wenn die Reform unter traditionellen ... mehr

Donald Trump: Deutsche Experten loben seine Steuerpläne

Ökonomen und deutsche Regierungsbeamte sehen die Steuerpläne des künftigen US-Präsidenten Donald Trump überwiegend positiv. "Eigentlich könnten die Europäer dem neuen US-Präsidenten sogar ausnahmsweise einmal applaudieren", sagte Friedrich Heinemann vom Mannheimer ... mehr

Kindergeld und Kinderfreibetrag steigen 2017

Der  Bundestag hat eine Steuersenkung beschlossen, mit der die Bürger insgesamt um jährlich knapp 6,3 Milliarden Euro entlastet werden. Zudem werden   Kindergeld und Kinderzuschlag in den beiden kommenden Jahren geringfügig erhöht.  Der Gesetzesbeschluss ... mehr

Mini-Steuersenkung für 2017: CDU und SPD einigen sich

Arbeitnehmer können auf eine leichte Senkung ihrer Abgabenlast hoffen.  Union und SPD haben sich auf die von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble vorgeschlagene Mini-Steuerreform zum 1. Januar 2017 geeinigt. Aus Koalitionskreisen hieß es, dass Schäubles Gesetzentwurf ... mehr

Konjunktur brummt in Deutschland: Ökonomen fordern Steuersenkung

Die führenden Wirtschaftsforschungsinstitute haben ihr Frühjahrsgutachten zur Konjunkturentwicklung vorgelegt. Die zentrale Aussage: Die deutsche Wirtschaft wird in diesem Jahr deutlich stärker wachsen als erwartet. Die Wirtschaftsforscher erhöhten ihre Prognose ... mehr

Wolfgang Schäuble will die Solidaritätszuschlag abschaffen

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble ( CDU) will einem Zeitungsbericht zufolge den Solidaritätszuschlag abschaffen, die Einnahmen aber durch Steuererhöhungen weitgehend erhalten. Diskutiert würden unter anderem Aufschläge auf Einkommensteuer ... mehr

Schäuble hält Steuersenkung grundsätzlich für möglich

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble bekräftigt seine Bereitschaft zum Abbau der sogenannten kalten Progression. Sobald im Haushalt Spielräume entstünden und es einen gemeinsamen Willen der Koalitionspartner gebe, das Thema anzugehen, wäre er der Letzte ... mehr

Hartz-IV-Satz steigt 2013 um mindestens zehn Euro

Hartz-IV -Empfänger können sich im kommenden Jahr über eine Erhöhung ihrer Bezüge um mindestens zehn Euro monatlich freuen. Das berichtet die "Frankfurter Rundschau" unter Berufung auf eine bisher unbeachtet gebliebene Passage in dem von Schwarz ... mehr

Einkommensteuer: Arbeitnehmer haben 2012 mehr in der Tasche

Arbeitnehmer in Deutschland können in diesem Jahr mit einem etwas höheren Nettoeinkommen rechnen als 2011. Nach Angaben der "Süddeutschen Zeitung" summieren sich diverse Erleichterungen auf maximal ... mehr

Schäuble gegen eine Senkung des Solidaritätszuschlag

Überraschende Wende in der Steuerfrage: Nachdem Angela Merkel mit dem Vorschlag der Soli-Senkung an die Öffentlichkeit ging, widerspricht ihr jetzt der Bundesfinanzminister. Er will lieber die kalte Progression bekämpfen. Wolfgang Schäuble (CDU) hat sich gegen ... mehr

Steuerzahlerbund pocht auf niedrigere Einkommensteuer

Der Präsident vom Bund der Steuerzahler, Karl Heinz Däke, hat sich gegen eine Senkung des Solidaritätszuschlags zur Entlastung der Steuerzahler ausgesprochen. Die Regierungskoalition solle vielmehr an den ursprünglichen Pläne von Finanzminister Wolfgang ... mehr

Rechnungshof kritisiert Sparbemühungen der Bundesregierung

Der Bundesrechnungshof hat in einem Bericht die Sparbemühungen der Bundesregierung scharf kritisiert. Die Rechnungsprüfer sind der Meinung, dass die Nettokreditaufnahme des Bundes trotz der gegenwärtigen positiven wirtschaftlichen Entwicklung ... mehr

Steuersenkungen werden immer wahrscheinlicher

Die Bundesregierung erwartet von der neuen Steuerschätzung, die am Freitag veröffentlicht wird, deutliche Mehreinnahmen für Bund, Länder und Kommunen. Aus Regierungskreisen in Berlin verlautete, es gehe "um eine Größenordnung, die uns in die Lage versetzen ... mehr

Solidaritätszuschlag könnte bald gesenkt werden

Der Streit um Steuerentlastungen zieht sich seit der Wahl durch die Arbeit der Schwarz-Gelben-Koalition. Angela Merkel ist jetzt offenbar eine salomonische Lösung des Problems eingefallen: Der umstrittene Solidaritätszuschlag soll sinken, andere Steuern bleiben hingegen ... mehr

Bundesregierung einig über Steuersenkungen ab 2013

Die schwarz-gelbe Koalition hat sich auf eine Steuersenkung von 2013 an geeinigt. Das teilte Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Wirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) am Donnerstag mit. Es gehe um eine Milderung ... mehr

Solidaritätszuschlag: Nur hohe Einkommen profitieren von Wegfall

Der Soli ist ein wahrer Zankapfel. Seit der Einheit zahlen die Bürger den verhassten Obolus. Nun erwägt die Regierung, die Abgabe abzuschaffen. Doch nur wenige würden davon profitieren. Denn wie die "Süddeutsche Zeitung" berichtet, zahlen 11,3 Millionen Steuerzahler ... mehr

Mehr zum Thema Steuersenkung im Web suchen

Ökonomen: Der Soli-Zuschlag muss weg

Einflussreiche Ökonomen wettern gegen Pläne von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU), den Solidaritätszuschlag bis 2019 nicht anzutasten. Finanzwissenschaftler Rainer Kambeck vom Rheinisch-Westfälischen Institut für Wirtschaftsforschung ( RWI) empfiehlt ... mehr

Konjunktur: Bundesregierung erwartet anhaltenden Aufschwung

Die Bundesregierung ist in ihrer Frühjahrsprognose zum Aufschwung 2011 optimistischer als die Top-Ökonomen. Die deutsche Wirtschaft wachse nach Einschätzung der Regierung in diesem Jahr um 1,4 Prozent und im kommenden Jahr um 1,6 Prozent, berichtet ... mehr

Deutschland 2009 mit höherem Defizit als bisher gemeldet

Der deutsche Staatshaushalt ist im Krisenjahr 2009 noch tiefer in die roten Zahlen gerutscht als bisher angenommen. Das Staatsdefizit betrug im vergangenen Jahr 79,3 Milliarden Euro, teilte das Statistische Bundesamt am Mittwoch in Wiesbaden mit und revidierte damit ... mehr

Mehrwertsteuer: Hoteliers verteidigen Steuerentlastung

Die deutschen Hoteliers haben die Steuerentlastungen für ihre Branche verteidigt. Ohne die Senkung der Mehrwertsteuer von 19 auf 7 Prozent wären bis zu 150.000 Arbeitsplätze verloren gegangen, sagte Alexander Aisenbrey, Vorsitzender der Hoteldirektorenvereinigung ... mehr

Staatsverschuldung: DIW-Präsident rechnet mit 25 Prozent Mehrwertsteuer

DIW-Präsident Klaus Zimmermann hat eine Anhebung der Mehrwertsteuer auf 25 Prozent als "eine Frage des Zeitpunktes" bezeichnet. In einem Gespräch mit der Nachrichtenagentur ddp sagte er, Steuerentlastungen auf Pump seien abzulehnen, denn die Schulden seien die Steuern ... mehr

Wachstumsbeschleunigungsgesetz passiert den Bundestag

Das umstrittene Steuerpaket der schwarz-gelben Koalition hat eine weitere Hürde genommen. Der Bundestag billigte wie erwartet mit der Mehrheit von Union und FDP das Wachstumsbeschleunigungs- Gesetz. In namentlicher Abstimmung stimmten 322 Abgeordnete dafür, 246 waren ... mehr

Schäuble distanziert sich von Mehrwertsteuersenkung für Hotels

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat sich von der geplanten Mehrwertsteuersenkung für Hotelübernachtungen distanziert, will aber trotzdem an ihr festhalten. "Das war nicht meine Idee", sagte er der "Süddeutschen Zeitung". Politik bedeute ... mehr

Bundesregierung: Wirtschaftsweiser hält Steuerpolitik für "grundfalsch"

Die Kritik an der Steuerpolitik der Bundesregierung nimmt kein Ende. Nachdem der Bundesrechnungshof die Steuer- und Haushaltspolitik der neuen Koalition scharf kritisierte, holt nun der Wirtschaftsweise Peter Bofinger zum Rundumschlag gegen die Finanzpolitik von Union ... mehr

Bundesrechnungshof: Kein Spielraum für Steuersenkungen

Nach den "Wirtschaftsweisen" hat auch der Bundesrechnungshof die Steuer- und Haushaltspolitik der neuen Koalition scharf kritisiert. Die obersten Rechnungsprüfer erteilten nicht nur den schwarz-gelben Steuerplänen eine klare Absage. Sie vermissten zudem eine Strategie ... mehr

Steuern: Wirtschaftsweise kritisieren schwarz-gelbe Steuerpläne

Die Debatte um die Finanzpolitik der Bundesregierung spitzt sich zu. Der Sachverständigenrat für die wirtschaftliche Entwicklung hat die wirtschafts- und finanzpolitischen Pläne der schwarz-gelben Bundesregierung einem Pressebericht zufolge scharf kritisiert. "Insgesamt ... mehr

Konjunktur: Wirtschaftsweise prophezeien Massenentlassungen

Die Wirtschaftsweisen erwarten für 2010 Massenentlassungen - und das trotz eines prognostizierten Wachstums von 1,6 Prozent im kommenden Jahr. Das berichtet die "Financial Times Deutschland" (FTD) und beruft sich auf das Jahresgutachten zur wirtschaftlichen Entwicklung ... mehr

Ifo-Präsident für Steuersenkungen auf Pump

Der Präsident des ifo-Instituts, Hans-Werner Sinn, fordert von der neuen Regierung Steuersenkungen auf Pump. Auf die Frage, ob es Steuersenkungen auch auf Pump geben dürfe, antwortete Sinn der "Bild-Zeitung": "Ja! In einer Krise wie dieser darf der Staat nicht ... mehr

EU-Kommission: Defizitverfahren gegen Deutschland

Die EU-Kommission will mit einem neuen Defizitverfahren den Schuldenabbau in Deutschland erzwingen. Nur eineinhalb Wochen nach den Bundestagswahlen brachten die EU-Währungshüter in Brüssel Strafverfahren gegen Berlin und acht weitere ... mehr
 


shopping-portal