• Home
  • Themen
  • Thomas Haldenwang


Thomas Haldenwang

Thomas Haldenwang

Erste Frau wird Vizepräsidentin beim Verfassungsschutz

Sie ist die erste Frau auf diesem Posten: Felor Badenberg wird Vizepr√§sidentin des Bundesamtes f√ľr Verfassungsschutz. Innenministerin Nancy Faeser erkl√§rt, warum sie die Richtige f√ľr die Position ist.

Felor Badenberg: Die 47-Jährige ist seit 2006 beim Verfassungsschutz.

Mehr Rechtsextremisten, mehr "Reichsb√ľrger", mehr Linksextreme: Der aktuelle Verfassungsschutzbericht bietet wenig Anlass f√ľr Optimismus. Auch eine neue Personengruppe findet sich darin.¬†

Polizisten bei einer Demonstration gegen einen AfD-Aktionstag (Archiv): Auch ein neuer Ph√§nomenbereich wird im Verfassungsschutzbericht aufgef√ľhrt.

Bei Polizei und Bundeswehr sind mehr Rechtsextremisten als bislang angenommen. Bundesinnenministerin Nancy Faeser will dem ein Gesetzesentwurf entgegensetzen¬†‚Äď und rechtlich nachsch√§rfen.

Polizeibeamte bei einem Corona-Protest (Archivbild): In deutschen Sicherheitsbehörden gibt es mehr Verdachtsfälle auf Rechtsextremismus als bisher bekannt

Nach jahrelangen Ermittlungen ist den Sicherheitsbehörden ein großangelegter Schlag gegen die militante Neonazi-Szene gelungen. Mehr als 800 Polizisten schwärmten am Mittwochmorgen ...

Bundesweite Razzien gegen Rechtsextreme

Nach jahrelangen Ermittlungen ist den Sicherheitsbehörden ein großangelegter Schlag gegen die militante Neonazi-Szene gelungen. Mehr als 800 Polizisten schwärmten am Mittwochmorgen ...

Blaulicht

Es ist der größte Schlag gegen Neonazis in der Geschichte der Bundesrepublik: In elf Bundesländern geht die Polizei gegen ein deutschlandweites Neonazi-Netzwerk vor. Es geht um die "Atomwaffendivision".

Straßenschlachten, Waffen, Hakenkreuze: In dem Video der Gruppe mischt sich nationalsozialistische Sprache mit unverhohlener Gewalt.
  • Jonas Mueller-T√∂we
Von Jonas Mueller-Töwe

Im Januar stellte die AfD Max Otte, damals noch CDU-Mitglied, als Kandidaten f√ľr das h√∂chste Amt im Staat vor. Nun wird bekannt: Bereits 2020 hat Otte einen Vortrag vor Bj√∂rn H√∂ckes Landesverband gehalten.¬†

Max Otte (r.), hier mit AfD-Chef Tino Chrupalla: Die AfD pr√§sentierte Otte √ľberraschend als ihren Kandidaten f√ľr die Wahl zum Bundespr√§sidenten.

Die Szene der Corona-Leugner und Impfgegner radikalisiert sich rasant. Die vern√ľnftige Mehrheit der B√ľrger sollte die Demokratie verteidigen, bevor es zu sp√§t ist.

Protest von Impfgegnern in Augsburg.
  • Florian Harms
Von Florian Harms

Thomas Haldenwang macht eine neue Szene von Staatsfeinden aus, die den Eindruck erwecken wolle, der Staat versage. Der Verfassungsschutzpräsident zeigt sich tief besorgt, was nach der Corona-Krise folgen könnte.

Corona-Proteste in Rostock: Die Pandemie sei "nur der Aufh√§nger" f√ľr diese radikalisierte Szene, sagt der Verfassungsschutzpr√§sident.

In zahlreichen deutschen Städten gibt es Proteste gegen Corona-Maßnahmen. Verfassungsschutzpräsident Haldenwang sieht in manchen Regionen deutlichen Einfluss durch Rechtsextremisten.

Thomas Haldenwang bei einer Pressekonferenz (Archivfoto): Der Verfassungsschutzpräsident sieht einen wachsenden Einfluss Rechtsextremer bei Corona-Protesten.

In weiten Teilen Ostdeutschlands herrscht Misstrauen gegen√ľber Parteien und politischen Prozessen. Doch diese Probleme spielen im Wahlkampf genauso wenig eine Rolle wie √∂konomische. Warum nur?¬†

Armin Laschet, Philipp Amthor und Angela Merkel in Stralsund: Trotz einer gewissen Pr√§senz durch die Wahlk√§mpfer kommen die Bed√ľrfnisse des Ostens im Wahlkampf zu kurz.
Von Michael Kraske

Fake News und Hackerangriffe: Wiederholt war in der Vergangenheit versucht worden, die Meinungsbildung in Deutschland zu manipulieren. Mit derlei Attacken sei auch bei der Wahl im Herbst zu rechnen.

Innenminister Seehofer (re.), im Vordergrund Verfassungsschutzchef Haldenwang (Archivbild): Rechnen mit wachsenden Aktivitäten ausländischer Staaten vor der Bundestagswahl.

Mehr Agenten, ruppigere Methoden: Verfassungsschutzchef Thomas Haldenwang blickt mit Sorge auf die Spionagetätigkeiten des Kremls. Doch auch aus anderen Richtungen droht der deutschen Demokratie Gefahr. 

Thomas Haldenwang, Präsident des Verfassungsschutz: "Das inzwischen erreichte Niveau kannten wir bislang nur aus Zeiten des Kalten Kriegs."

t-online - Nachrichten f√ľr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website