Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Musik > Eurovision Song Contest 2018 >

"1944" von Jamala: Das steckt im ESC-2016-Gewinner-Song

...

Das steckt im Text "1944"  

Jamalas ESC-Sieg sorgt für Zündstoff

16.05.2016, 15:37 Uhr | t-online.de, dpa

"1944" von Jamala: Das steckt im ESC-2016-Gewinner-Song. Jamalas Sieger-Song beim ESC sorgt für Aufregung.  (Quelle: dpa)

Jamalas Sieger-Song beim ESC sorgt für hitzige Debatten. (Quelle: dpa)

Hinter den ESC-Kulissen brodelt es nach dem Sieg der Ukrainerin Jamalas. Russische Vertreter drohten schon mit einem Boykott im nächsten Jahr. Diese Frage erhitzt die Gemüter nach dem Sieg der Krimtatarin Jamala aus der Ukraine:  Wie politisch darf ein ESC-Beitrag sein? 

In dem Song "1944" geht es um die Vertreibung der Krimtataren in der Stalin-Zeit. Jamala besingt am Beispiel ihrer Urgroßmutter die Deportation der Krimtataren unter dem sowjetischen Diktator Josef Stalin. Die Krimtataren hatten wegen dieser Erfahrung auch gegen die Annexion der Krim im Jahr 2014 protestiert - und bekommen seitdem Moskaus Härte zu spüren. Jamalas Lied hatte bereits im Vorfeld des ESC in Russland Kritik ausgelöst. Nach ihrem Sieg sagte Jamala: "Ich wusste, dass es die Menschen berühren kann, wenn man über etwas Wahres singt."

Russland hatte im Vorfeld protestiert, doch die ESC-Organisatoren stuften den Inhalt als historisches Geschehen ein und erlaubten den Beitrag.

Der russische Beitrag von Sergey Lazarev galt lange Zeit als Favorit bei den Buchmachern, landete aber schließlich auf dem dritten Platz, den zweiten errang Australien, das zum zweiten Mal teilnahm. Von der deutschen Jury hatte "1944" sieben Punkte erhalten.

Russischer Senator spricht von ESC-Boykott

Der russische Senator Franz Klinzewitsch sprach gegenüber russischen Nachrichtenagenturen dagegen von einer politischen Abstimmung. "Es waren nicht die ukrainische Sängerin Jamala und ihr Lied '1944', die den ESC 2016 gewonnen haben, es war ein Sieg der Politik über die Kunst", sagte Klinzewitsch. Er brachte einen Boykott Russlands beim von der Ukraine ausgetragenen nächsten ESC-Finale ins Gespräch.

Der Vorsitzende des Außenausschusses im russischen Oberhaus, Konstantin Kotschatschew, warnte auf seiner Facebook-Seite, der Sieg beim ESC könne die prowestliche Führung der Ukraine ermutigen und den ohnehin stockenden Friedensprozess im Osten der Ukraine weiter in Mitleidenschaft ziehen. "Aus diesem Grund hat die Ukraine verloren", erklärte er.

Russlands Zuschauer mögen das Lied

Das russische Publikum scheint allerdings eine andere Sicht zu haben, von dort erhielt die Ukraine mit zehn Punkten den zweitbesten Wert hinter Armenien. Dagegen gab die russische Jury keine Punkte an das Nachbarland.

Das ist der umstrittene Songtext "1944"

Russische Offizielle witterten eine politische Entscheidung hinter dem Erfolg des Lieds, das der von Moskau annektierten Krim gewidmet ist. 

Das ist der Songtext "1944" in einer Übersetzung aus dem Englischen beziehunsgweise Krimtatarischen:

Wenn Fremde kommen
zu Deinem Haus kommen
Sie töten Euch alle
und sagen
Wir sind nicht schuldig
nicht schuldig

Wo sind Deine Gedanken
Die Menschheit weint
Ihr denkt, ihr seid Götter
Doch alle sterben
Verschlingt meine Seele nicht
Unsere Seelen

Ich konnte meine Jugend dort nicht verbringen, weil ihr meinen Frieden geraubt habt

Wir könnten eine Zukunft errichten
in der die Menschen frei sind
zu leben und zu lieben
Die glücklichste Zeit

Wo ist Dein Herz?
Menschlichkeit, wachse
Ihr denkt, ihr seid Götter
Doch alle sterben
Verschlingt meine Seele nicht
Unsere Seelen

Ich konnte meine Jugend dort nicht verbringen, weil ihr meinen Frieden geraubt habt. 

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Prepaid: 12 Wochen zum Preis von 4 Wochen
jetzt bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018