Sie sind hier: Home > Unterhaltung >

Straßenfest: Hunderttausende beim Karneval der Kulturen in Berlin

Straßenfest  

Hunderttausende beim Karneval der Kulturen in Berlin

09.06.2019, 19:36 Uhr | dpa

Straßenfest: Hunderttausende beim Karneval der Kulturen in Berlin. Die Welt ist bunt.

Die Welt ist bunt. Foto: Jörg Carstensen. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Trommelrhythmen, bunte Kostüme und Tänze aller Art: Hunderttausende haben in Berlin den Karneval der Kulturen gefeiert. Der Karneval findet seit 1996 jeweils am Pfingstwochenende statt.

In diesem Jahr waren 74 Gruppen mit rund 4400 Teilnehmern für den Umzug angemeldet. Neben Tanz- und Musikensembles waren auch ein Dutzend Gruppen dabei, die sich politischen Themen wie Umwelt-, Frauen- oder Flüchtlingspolitik widmen.

Die Veranstalter wollen den Karneval besonders nachhaltig gestalten. Deshalb bestritten 23 Gruppen den Umzug in diesem Jahr ohne Motorfahrzeuge. Stattdessen gab es Lastenräder, Bollerwagen und Schubkarren. Auch wer einen Stand beim Straßenfest hatte, musste auf Nachhaltigkeit achten: Laut Veranstalter durfte ausschließlich Mehrweggeschirr verwendet werden. Außerdem gab es kompostierbare Teller aus Palmblättern.

Der Karneval der Kulturen begann am Freitag mit einem Straßenfest. Am Samstag feierten die Kinder ihren eigenen Karneval: Unter dem Motto "Den Eisbären wird’s zu heiß - retten wir das Eis!" zogen rund 5000 verkleidete Kinder durch Kreuzberg. Beim anschließenden Kinderfest im Görlitzer Park zählten die Veranstalter rund 30.000 Menschen.

Etwa zeitgleich zum Kinderkarneval liefen auch Teilnehmer des Karnevals der Subkulturen durch Friedrichshain und Kreuzberg. Dort war das Motto "Scheiß Gentrifizierung" und "Wir bleiben alle".

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuesten Technik-Trends: Mieten ist das neue Kaufen
OTTO NOW entdecken
Anzeige
Sichern Sie sich 40% Rabatt auf den nächsten Möbeleinkauf
bei der Jubiläumsaktion auf XXXLutz
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal