• Home
  • Unterhaltung
  • Literatur: Geetanjali Shree gewinnt den International Booker Prize


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r ein VideoWo der G7-Gipfel stattfindet ÔÇô und warumSymbolbild f├╝r einen TextDeutschland schwimmt zu WM-GoldSymbolbild f├╝r einen TextRussland droht ZahlungsausfallSymbolbild f├╝r einen TextGer├╝chte um Neymar werden konkreterSymbolbild f├╝r einen TextCorona erh├Âht Risiko f├╝r HirninfarktSymbolbild f├╝r einen TextHertha w├Ąhlt Ex-Ultra zum Pr├ĄsidentenSymbolbild f├╝r einen TextModeratorin zeigt ihren neuen FreundSymbolbild f├╝r einen TextMindestens 20 Tote in Bar in S├╝dafrikaSymbolbild f├╝r ein VideoHier drohen nach der Hitze heftige UnwetterSymbolbild f├╝r ein VideoFlugzeug geht in der Luft der Sprit aus Symbolbild f├╝r einen TextPolizei r├Ąumt Berliner Park nach ├ťberf├ĄllenSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserRTL-Moderatorin bei Flirt im TV erwischtSymbolbild f├╝r einen TextPer Zug durch Deutschland - jetzt spielen

Geetanjali Shree gewinnt den International Booker Prize

Von dpa
27.05.2022Lesedauer: 1 Min.
Die indische Autorin Geetanjali Shree gewann f├╝r "Tomb of Sand" den International Booker Prize.
Die indische Autorin Geetanjali Shree gewann f├╝r "Tomb of Sand" den International Booker Prize. (Quelle: David Parry/PA Wire/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Neu Delhi (dpa) - Erstmals hat eine Inderin den International Booker Prize f├╝r ├╝bersetzte Fiktion gewonnen.

In"Tomb of Sand"von Autorin Geetanjali Shree geht es um eine 80-j├Ąhrige Inderin, die sich nach dem Tod ihres Mannes entschlie├čt, ins benachbarte Pakistan zu reisen, das fr├╝her Teil des britischen Kolonialreichs war, um ihrem ungel├Âsten Trauma der Erfahrung der Teilung w├Ąhrend ihrer Jugend entgegenzutreten. Dabei beurteilt sie auch neu, was es bedeutet, Mutter, Tochter, Frau und Feministin zu sein.

Es sei ein gl├Ąnzender Roman ├╝ber Indien und die Teilung, dessen faszinierende Lebendigkeit und leidenschaftliches Mitgef├╝hl Jugend und Alter, m├Ąnnlich und weiblich, Familie und Nation in ein kaleidoskopisches Ganzes webe, sagte der Juryvorsitzende Frank Wynne zur Begr├╝ndung. Der Preis ist mit 50 000 Pfund (59 000 Euro) dotiert.

Shree sagte laut der indischen Nachrichtenagentur PTI bei der Preisverleihung in London am Donnerstagabend: "Hinter mir und diesem Buch liegt eine reiche und bl├╝hende literarische Tradition in Hindi und anderen s├╝dasiatischen Sprachen. Die Weltliteratur wird reicher sein, wenn sie einige der besten Schreiber dieser Sprachen kennt." Die heute 64-J├Ąhrige wurde in Mainpuri in Indien geboren. Sie hat drei Romane und mehrere Kurzgeschichten geschrieben.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Joanne K. Rowling reagiert auf "Harry Potter"-Jubil├Ąum
IndienPakistan
Musik




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website