Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Literatur >

Asterix und Obelix: War Greta Thunberg die Inspiration hinter Adrenaline?

"Die Tochter von Vercingetorix"  

Neuer Star bei Asterix und Obelix: Adrenaline mischt Gallien auf

22.10.2019, 13:17 Uhr | AFP , dpa , t-online.de , sth

Asterix und Obelix: War Greta Thunberg die Inspiration hinter Adrenaline?. Neues Asterix-Heft auf einer Videoleinwand: Die Heldin der Geschichte ist die selbstbewusste Adrenaline. (Quelle: dpa/Sabine Glaubitz)

Neues Asterix-Heft auf einer Videoleinwand: Die Heldin der Geschichte ist die selbstbewusste Adrenaline. (Quelle: Sabine Glaubitz/dpa)

Eine neue Heldin sorgt bei Asterix und Obelix für Wirbel. Sie heißt Adrenaline und erinnert ein wenig an Klimaschutz-Aktivistin Greta Thunberg. Am Donnerstag erscheint das neue Comic.

Sie heißt Adrenaline, ist die Tochter des Vercingetorix und stellt alles auf den Kopf. Die Heldin im 38. Band von Asterix und Obelix ist eine Jugendliche. Das neue Comic wird am Donnerstag veröffentlicht – in 30 Ländern, darunter auch in Deutschland. Doch worum geht es darin?

Das freche Mädchen lebt im besetzten Gallien

Adrenaline ist die Tochter eines keltischen Arvernerfürsten, der Gallien in den Aufstand gegen Cäsar führen wollte – und scheiterte. Inzwischen ist Gallien beinahe vollständig von Cäsars Legionen besetzt. Das lässt die Tochter von Vercingetorix nicht auf sich sitzen.

Viel mehr wollte der Albert-René-Verlag bisher nicht über das neue Abenteuer von Asterix und Obelix verraten. Immerhin: Die Autoren waren bereit, ein wenig über die Heldin des neuen Comics zu plaudern. Wie schon die drei vorangegangenen Bände sind erneut der Autor Jean-Yves Ferri und der Zeichner Didier Conrad die Väter von "Die Tochter des Vercingetorix".

Neues Asterix-Heft «Die Tochter des Vercingetorix» vorgestellt (Quelle: dpa/Sabine Glaubitz)Zeichner Didier Conrad und Autor Jean-Yves Ferri: Ihr Asterix-Band wird am 24. Oktober in rund 30 Ländern erscheinen. (Bild von April 2019) (Quelle: Sabine Glaubitz/dpa)

Eine Jugendliche zum Star des Asterix-Universums zu machen, sei ziemlich ungewöhnlich, sagte Ferri. Seit René Goscinny und Albert Uderzo vor 60 Jahren den ersten Band heraus brachten, könne er sich nur an einen Teenager erinnern, der darin eine größere Rolle gespielt habe – den ziemlich großmäuligen Grautvornix in "Asterix und die Normannen".

"Sie ist eine rebellierende Jugendliche"

Ferri gab Vercingetorix' Tochter im französischen Original den Vornamen "Adrénaline" und macht schon damit deutlich, dass es sich bei der Rothaarigen um eine temperamentvolle Jugendliche handelt. Und: Sie hat den eisernen Willen ihres Vaters geerbt und erinnert in dieser Hinsicht ein wenig an die schwedische Klimaschutz-Aktivistin Greta Thunberg.

Thema des neuen Bands sei der "Widerstand, gemischt mit der Pubertät – und die ist nicht einfach", sagte Ferri. Adrenaline ist eine rebellierende Jugendliche, die im Dorf von Asterix und Obelix Zuflucht sucht. Dazu sagte der Autor: "Alles beginnt mit ihrer mysteriösen Ankunft im kleinen gallischen Dorf – man könnte ja denken, dass es das widerspenstigste Dorf in ganz Gallien ist; aber nein, es gibt noch Widerspenstigere, und das ist die Tochter von Vercingetorix."

Cäsar hat es auf sie abgesehen

Doch nicht einmal bei Asterix und Obelix ist das Mädchen sicher. Ein gallisches Schmuckstück, das sie von ihrem Vater geerbt hat, weckt Cäsars Interesse. Dieses Symbol des gallischen Widerstands will Cäsar um jeden Preis haben.

Mit Feminismus habe die Wahl eines Mädchens als zentrale Rolle weniger zu tun, erklärte Ferri zuletzt der Nachrichtenagentur dpa. Man sei geschichtlich zu sehr an den zeitlichen Rahmen gebunden. Der deutsche Titel "Die Tochter des Vercingetorix" wurde bereits im April bekannt gegeben. Der Inhalt wurde tröpfchenweise enthüllt – wie immer bei einem neuen Band von Asterix und Obelix.

Donnerstag: Verkaufsstart in 30 Ländern

Das neue Abenteuer geht mit einer Auflage von mehr als fünf Millionen Exemplaren und in 20 Sprachen in den Verkauf. Allein für Frankreich wurden rund zwei Millionen Exemplare gedruckt. Für Deutschland sollen es anderthalb Millionen Stück sein, denn hier sind die Asterix-Abenteuer fast ebenso beliebt.


"Asterix" ist der erfolgreichste französische Comic mit bisher 380 Millionen verkauften Alben weltweit. Die Abenteuer sind in mehr als 110 Sprachen und Dialekte übersetzt.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagenturen afp, dpa 

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal