Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Musik >

Madonna gedenkt Prince bei Billboard Music Awards

Gänsehaut und Tränen  

Madonna gedenkt Prince bei Billboard Awards

23.05.2016, 09:57 Uhr | AP, dpa, t-online.de

Madonna gedenkt Prince bei Billboard Music Awards. Zu Ehren von Prince sang Madonna den von ihm geschriebenen Welthit "Nothing Compares 2 U". (Quelle: AP/dpa)

Zu Ehren von Prince sang Madonna den von ihm geschriebenen Welthit "Nothing Compares 2 U". (Quelle: AP/dpa)

Gänsehaut und Tränen bei der Verleihung der Billboard-Awards in Las Vegas am Sonntag: Mit einem emotionalen Auftritt hat Pop-Diva Madonna an den vor einem Monat gestorbenen Sänger Prince erinnert. Auch die kanadische Sängerin Céline Dion, die für ihr Lebenswerk ausgezeichnet wurde, bot eine bewegende Vorstellung, mit der sie ihrem im Januar gestorben Ehemann René Angélil gedachte.

In einem gemeinsamen Auftritt zollten Madonna und Stevie Wonder dem am 21. April überraschend gestorbenen Popstar Prince  - selbstverständlich in der "Purple Rain"-Farbe violett - ihren Tribut. Während die 57-Jährige mit Tränen in den Augen den Song "Nothing Compares 2 U" sang, erschienen hinter ihr Bilder und Videos von der Musiklegende.

Madonna und Stevie Wonder zollen Prince - in der "Purple Rain"-Farbe violett - Tribut. (Quelle: AP/dpa)Madonna und Stevie Wonder zollen Prince - in der "Purple Rain"-Farbe violett - Tribut. (Quelle: AP/dpa)

Ganz andere Dramen als den Prince-Tod durchleben derzeit Céline Dion und Kesha, die am Sonntag ebenfalls aktiv auf der Billboard-Bühne standen. Begleitet von einem mächtigen Orchester sang Dion "The Show Must Go On", nachdem im Januar innerhalb einer Woche ihr Ehemann René Angélil und ihr Bruder Daniel gestorben waren.

Tränen auch bei Céline Dion

Als ihr Sohn René-Charles ihr den Ikonen-Award überreichte, hatte auch sie Tränen in den Augen. "Es tut mir so leid, dass ich weine. Ich will so stark sein für meine Familie und meine Kids. (...) Ich will nicht vor dir weinen", sagte sie.

Céline Dion gedachte mit dem Queen-Song "The Show Must Go On" ihres verstorbenen Ehemanns René Agnélil und ihres verstorbenen Bruders Daniel. (Quelle: AP/dpa)Céline Dion gedachte mit dem Queen-Song "The Show Must Go On" ihres verstorbenen Ehemanns René Agnélil und ihres verstorbenen Bruders Daniel. (Quelle: AP/dpa)

Kesha gab ein emotionales Cover des Bob-Dylan-Liedes "It Ain't Me Babe" zum Besten. Sie erhielt Standing Ovations, nachdem ihr Auftritt zunächst von ihrem früheren Mentor Dr. Luke widerrufen werden sollte. Dem Produzenten wirft Kesha vor, sie betäubt und sexuell missbraucht zu haben. Luke gab erst sein Einverständnis, nachdem die Sängerin versprochen hatte, auf der Bühne nicht ihren Rechtsstreit zum Thema zu machen.

Kesha sang "It Ain't Me Babe" zu Ehren von Bob Dylan, der am 24. Mai 75 Jahre alt wird. (Quelle: Reuters)Kesha sang "It Ain't Me Babe" zu Ehren von Bob Dylan, der am 24. Mai 75 Jahre alt wird. (Quelle: Reuters)

Adele und The Weeknd sind die Preisabräumer

Als Preisabräumer haben sich bei den diesjährigen Billboard Awards einmal mehr R&B-Musiker The Weeknd und Ausnahmesängerin Adele erwiesen. Während die Britin unter anderem den Toppreis als "Beste/r Künstler/in" mit nach Hause nahm, siegte der Kanadier in gleich acht Kategorien. Bester männlicher Künstler wurde Justin Bieber, beste Gruppe One Direction, bester Newcomer Fetty Wap.

R&B-Musiker The Weeknd konnte gleich in acht Kategorien einen Billboard Award gewinnen. (Quelle: Reuters)R&B-Musiker The Weeknd konnte gleich in acht Kategorien einen Billboard Award gewinnen. (Quelle: Reuters)

Sexy Britney begeistert

Mit einem Medley ihrer größten Hits und in ganz wenig rotem Stoff hatte Britney Spears die diesjährige Verleihung der Awards eröffnet. Dass ihre Stimme ganz offensichtlich vom Band kam, störte in Las Vegas niemanden.

Mit einem Medley ihrer größten Hits eröffnete Britney Spears die Gala zur Preisverleihung. (Quelle: AP/dpa)Mit einem Medley ihrer größten Hits eröffnete Britney Spears die Gala zur Preisverleihung. (Quelle: AP/dpa)

Seitenhieb auf Oscar-Verleihung

Rapper Ludacris, der die Show gemeinsam mit Sängerin Ciara moderierte, konnte sich einen erneuten Seitenhieb auf die umstrittene Oscar-Verleihung nicht verkneifen. "Im Gegensatz zu den Oscars haben wir tatsächlich schwarze Nominierte", sagte er. Bei den Academy Awards waren keine schwarzen Schauspieler nominiert gewesen.

Sängerin Ciara und Rapper Ludacris moderierten die Show. (Quelle: AP/dpa)Sängerin Ciara und Rapper Ludacris moderierten die Show. (Quelle: AP/dpa)

Seit 1990 werden die Billboard Music Awards jährlich von dem gleichnamigen Fachmagazin verliehen, sie basieren größtenteils auf Chartplatzierungen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
iPhone Xs Max für 549,95 €* im Tarif MagentaMobil M
zum Angebot von der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018